Wetten, dass ... wir heute wieder einschalten?

Blue Redaktion

6.11.2021

FRIEDRICHSHAFEN, GERMANY - DECEMBER 03:  Hosts Thomas Gottschalk and Michelle Hunziker attend the 199th
Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker führen auch heute Abend wieder gemeinsam durch die vermutlich grösste Unterhaltungsshow Europas.
Bild: Getty Images

Wenn heute Abend Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker zum 40-Jahr-Jubiläum von «Wetten, dass..?» einladen, schalten die Redaktor*innen von blue News ein. Hier erzählen sie von ihren denkwürdigsten Momenten mit der Samstagabend-Show.

Blue Redaktion

6.11.2021

Hatte sie was drunter, oder doch nicht?

Das war die Frage, die Deutschland, Österreich und die Schweiz nach Sarah Connors Auftritt im Jahr 2002 am meisten beschäftigte. In einem durchsichtigen Hauch von Nichts gab sie ihren Hit «From Sarah with Love» zum Besten. Ihr freizügiges Kleid mit Schleppe brachte gar Gastgeber Gottschalk in Verlegenheit: «Ich traue mich gar nicht, die Blume zu geben.»

Die Sängerin gab später an, dass sie «niemanden provozieren» wollte. Das Licht sei schuld gewesen. Klaro. Im «Bild»-Interview löste sie schliesslich das Rätsel: «Natürlich hatte ich ein Höschen an – einen fleischfarbenen Slip.» Und so konnten die «Wetten dass..?»-Fans aufatmen und wieder zum Alltag übergehen.

Nadine Wozny, Chefredaktorin blue News


Die Mutter aller Baggerwetten

Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, als wäre es gestern gewesen: Im Februar 1983 wettet der Südtiroler Luis Profunser, mit seinem Bagger ein Feuerzeug zu entzünden. Schauspielerin und Wettpatin Waltraud Haas («Im weissen Rössl») will es nicht so recht glauben, was sie danach auch ziemlich unverblümt zugibt.

Ta-dah! Die allererste Bagger-Wette, noch zu Frank Elstners Zeiten.

Youtube

Unvergesslich das Hochspannung erzeugende Gebimmel im Hintergrund, unvergessen auch die Ernsthaftigkeit von «Wetten, dass..?»-Erfinder Frank Elstner, der mit dem Charme eines Notars durch die Sendungen führte. Und ja: Auch heute Abend kommt wieder ein Bagger in die Sendung.

Stefan Ryser, Text- und Bildchef blue News


Samuel Koch, die Live-Tragödie

Ich hatte mit vielem gerechnet an jenem 4. Dezember 2010. Mit Langeweile, Fremdschäm-Momenten und onkelhaften Witzen. Aber nicht mit einer Tragödie, bei dem ein Vater seinen Sohn an dessen Geburtstag vor den Augen der Mutter umfährt – und das ganze Publikum zusieht. An jenem Abend, seit dem Samuel Koch querschnittgelähmt ist, hat die traditionsreiche Samstagabend-Show ihre Unschuld verloren.

Philipp Dahm, Redaktor News

DUESSELDORF, GERMANY - DECEMBER 04:  TV hosts Thomas Gottschalk (L) and Michelle Hunziker look dejected during the 192th 'Wetten, dass ...?' show at the exhibition hall Dusseldorf on December 4, 2010 in Duesseldorf, Germany. During the first game candidate Samuel Koch was hit by the car falling over it and then hitting the ground with his face. After this serious accident in Europe’s most widley watched TV prime time show called 'Wetten, dass...?', the entertainer and presenter Thomas Gottschalk decided to not continue the show. This is the first time in the over 20 year history of the show, that such a critical accident happened during the show.  (Photo by Andreas Rentz/Getty Images)
Michelle Hunziker schaut schockiert, nachdem in der 192. «Wetten, dass…»-Show in Düsseldorf am 4. Dezember 2010 Kandidat Samuel Koch bei einem Sprung über ein Auto stürzt und sich dabei schwer verletzt.
Bild: Getty Images

Als Mumien zu Wettköniginnen

Als Fernsehkind der 1990er- und 2000er-Jahre bin ich mit «Wetten, dass..?» quasi aufgewachsen. Die Aufregung war also entsprechend gross, als Tommy die Bewohner meiner Heimatstadt Basel dazu aufgefordert hatte, als Mumien verkleidet die Stadt zu stürmen. Meine grosse Schwester und meinerlei (damals zarte 11 Jahre alt) liessen natürlich umgehend den familiären WC-Papier-Vorrat verschwinden und zottelten in Richtung Münsterplatz, wo uns Hunderte mehr oder weniger professionell gewickelte Mumien begrüssten. Die Stadtwette haben wir dann mit selbstverständlich wehenden Fahnen – oder eher wehendem WC-Papier – gewonnen und ich darf mich seither stolz als Wettkönigin bezeichnen.

Martina Stadelmann, Produzentin blue News


Die zwei Streithähne

Im Oktober 1987 war Götz George zu Gast bei Thomas Gottschalk. Doch der Schauspieler hatte wenig Lust zu reden. Es kam zu einer Pöbelei, was ich total lustig fand. Während Gottschalk versuchte George mit Witzen der eher billigen Art zu einem Gespräch zu animieren, blätterte dieser gelangweilt in einem Heftli, bis er irgendwann sagte: «Es kommt immer wieder der Oberlehrer durch bei dir ... Komm auf den Film zu sprechen. Der ist mir wichtiger als das, was du redest.»

Dafür gab es für den Schauspieler, der 2016 gestorben ist, Pfiffe und Buh-Ruffe aus dem Publikum. Wochen später entschuldigte er sich für sein Verhalten. Gottschalk nahm es mit Humor. Er lud George fünf Jahre später wieder zu sich in die Show ein. Dort kam es erneut zu einem Streit, allerdings zu einem inszenierten.

Bruno Bötschi, Redaktor Lifestyle/Entertainment


Ein kleiner Toggenburger unter Weltstars

Einer meiner vielen «Wetten, dass..?»-Momente war, als Simon Ammann bei Thomas Gottschalk auf dem Sofa sass. Der Doppel-Olympiasieger sass zwischen Gottschalk, Gérard Depardieu und der Sängerin Shakira. Der kleine Toggenburger, mitten unter den Topstars.

Ich war unglaublich stolz. Simi war trotz der vielen Stars der Mittelpunkt des Abends. Spätestens als er Gottschalk hinter seinem Rücken mit viel Schalk nachäffte, hatte er die Zuschauer im Saal und vor den TV-Bildschirmen auf seiner Seite.

Manu Rothmund, Moderator blue Sport


Der Teufelskerl mit den Farbstiften

Es gab in «Wetten, dass..?» immer wieder Momente, in denen ich verblüfft war, aber einer toppte alles: Thomas Rautenberg wettete, dass er Farbstifte anhand des Geschmackes erraten kann. Er leckt also an Buntstiften und sagt dann Sachen wie: «Es schmeckt edel, das ist Goldocker.»

Der junge Mann mit Schnäuzer gewinnt seine Wette souverän und wird am Ende zum Wettkönig gekürt. Dort dann der Schock live in der Sendung: Rautenberg gibt zu, geflunkert zu haben. Er konnte durch seine Brille sehen und seine Verkostungen waren pure Show. Er arbeite für das Satire-Magazin «Titanic». Was für ein Teufelskerl.

Roman Müller, Redaktor blue


Dank Tommy länger aufbleiben

Thomas Gottschalk nahm es mit der Sendezeit ja nicht so genau und überzog regelmässig – traditionsgemäss sogar eine Stunde. Im Dezember 1996 erzielte er mit einer Verspätung von 73 Minuten eine neue Bestmarke. Für uns Kinder war es immer cool, wenn «Wetten, dass..?» mal wieder etwas länger dauerte, so durften wir später ins Bett.

Fabienne Kipfer, Produzentin blue News


«Wetten, dass...?» läuft am Samstag, 6. November 2021, 20:15 Uhr auf SRF1.