Zeit, das Küchenmesser wieder zu zücken

Von Fabian Tschamper

12.10.2021

Manche Horror-Franchises sind nicht totzukriegen – im Gegenteil zu ihren Protagonisten. 2022 erscheint der fünfte Teil der «Scream»-Reihe, hier sind die ersten Bilder des Slasher-Films.

Von Fabian Tschamper

12.10.2021

Nicht nur Ghostface wartet auf seine nächsten Opfer, auch Michael Myers treibt sein Unwesen – und das natürlich im gruseligsten Monat des Jahres.

Zugegeben, normalerweise kannst du Slasher-Filme in die Kategorie Trash packen. Nicht zuletzt wegen der meist dümmlichen Entscheidungen der Protagonist*innen. Komische Geräusche im Keller? Lieber mal mit einer miesen Taschenlampe die dunkle Treppe hinuntergehen.

Mal ernsthaft, wer hat im Keller keinen Lichtschalter?

Anyway, unterhaltsam sind die mehr oder weniger schockierenden Horrorfilme allemal.

In der fünften Installation von «Scream» geht «eine junge Protagonistin zurück in ihre Heimatstadt und begegnet den Morden eines maskierten Serienkillers». Ja, viel ist noch nicht bekannt über die Handlung.



«Scream» darf und soll als Horror-Comedy bezeichnet werden, die Filme liefern immer wieder Querverweise und Referenzen zu anderen Slasher-Titeln und bleiben spannend, schliesslich kommt immer heraus, welche Figur unter der Ghostface-Maske steckt.

Wer wird es diesmal sein?

Die ersten vier Teile stammen alle vom Meister himself, Wes Craven. Er verfilmte in den 1980ern auch die schreckliche Story rund um den Albtraum der Elm Street. Falls du die Hintergrundgeschichte von Freddy Krueger nicht kennst, lies mal nach. Kaputt, sag ich dir.

Craven starb 2015 an einem Hirntumor und der fünfte Ableger von «Scream» musste ohne ihn gedreht werden. Courteney Cox erzählte «Entertainment Weekly», das auch diesen First Look ermöglicht, sie vermisse ihn.

«Von der ersten Sekunde an auf dem Set war ich sehr emotional, ich vermisse ihn sehr. Wes war ein Idol für mich, nicht nur als Filmemacher, sondern auch als Mensch.»

«Scream 5» kommt im Januar 2022 in die Kinos.