13.09.2017 - 09:38, tsch

Schweizer in der Schuldenfalle: Betroffene berichten

 

0 Bewertungen


Im Dokumentarfilm «Die Schuldenfalle» erzählen Betroffene, wie es sich in einem der reichsten Länder der Welt lebt, wenn man selbst mit den Schulden kämpft.

Die Schweizer Haushalte sind weltweit am reichsten. Das ist im «Global Wealth Report 2016» des deutschen Versicherers Allianz nachzulesen. Doch auch in einem anderen Bereich sind die Eidgenossen Spitzenreiter: bei der Verschuldung. Bei fast 570'000 Schweizern stapeln sich Rechnungen, die sie nicht bezahlen können. Die Betreibungsämter haben so viel zu tun wie schon lange nicht mehr: Die Zahlungsbefehle haben sich in den letzten 25 Jahren verdoppelt, mehr als 100'000 Eidgenossen wird monatlich sogar der Lohn gepfändet, um die ausstehenden Schulden zu tilgen. Im SRF1-Dokumentarfilm «Die Schuldenfalle» von Claudio Tonetti und Marc Wolfensberger berichten nun Betroffene, wie sie mit ihren Zahlungen in Rückstand gerieten. Und sie erklären, warum es so schwer ist, aus der Notlage wieder herauszufinden.

Die Gründe für eine Verschuldung sind vielfältig – und oft tragen die Betroffenen entgegen der allgemeinen Auffassung keine Schuld an ihrer Situation. Zwar stimmt es, dass manche Schweizer wegen ihrer Verschwendungssucht mehr ausgeben als sie einnehmen oder dass einige einfach nicht mit Geld umgehen können. Sehr häufig aber sind Schuldner einfach Opfer von Schicksalsschlägen wie Scheidung, Jobverlust und Krankheit.

Kein Job, was nun?

Pierre-Yves zum Beispiel verdiente monatlich 10'000 Franken in leitender Stellung an einer Fachhochschule im Kanton Waadt – bis er entlassen wurde. Sieben Jahre lang wusste er nicht, wie er das Problem mit den Schulden lösen sollte. 2015 schliesslich schöpfte er Hoffnung durch den neu eingerichteten Waadtländer Entschuldungsfonds.

Abteilungsleiterin Rita hatte eigentlich nie Geldprobleme – bis sie von ihrem Chef zurückgestuft wurde und rund ein Drittel ihres Lohnes einbüssen musste. Auch hier war die Folge: Schulden. Im Gegensatz zu Pierre-Yves konnte Rita der Entschuldungsfond nicht helfen, da sie dessen strenge Auswahlkriterien nicht erfüllte. Rita musste Privatkonkurs anmelden. Ein Schicksal, das vielen Schweizer Schuldnern droht.

«Die Schuldenfalle» läuft am Mittwoch, 13. September, um 22.55 Uhr auf SRF 1. Mit Swisscom TV Replay können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Raus aus der Schuldenfalle

  • Paar brütet über Rechnungen
  • Sportwagen
  • Fernseher
  • Frau verzweifelt
Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität