18.05.2017 - 09:35

Christa Rigozzi: «Sie finden es schade, dass ich schon vergeben bin»

von Nathalie Röllin
 

0 Bewertungen


Christa Rigozzi spricht mit «Bluewin» über die Höhen und Tiefen in ihrem Job bei «Bauer, ledig, sucht…», Flirtversuche am Set und wie sie Job und Kinder unter einen Hut bringt.

In gut zwei Monaten begeben sich wieder neue Bäuerinnen und Bauern auf 3+ auf die Suche nach der grossen Liebe. «Bauer, ledig, sucht…» geht in die 13. Runde. Bereits letzte Woche wurde im Freilichtmuseum Ballenberg im Berner Oberland mit den Dreharbeiten gestartet.

Auch Christa Rigozzi (34) ist bei der neuen Staffel wieder mit dabei und stellte sich den Fragen von «Bluewin».

«Bluewin»: Christa, haben Sie gezögert, bei der diesjährigen Staffel von «Bauer, ledig, sucht…» mitzumachen?

Christa Rigozzi: Nein, ich habe sofort zugesagt. Es ist eine grosse Familie geworden, und ich liebe unsere Bauern.

Was ist das Beste daran, Moderatorin bei «Bauer, ledig, sucht…» zu sein?

Ich kann spontan und offen mit meinen herzigen Bauern reden und ihnen bei der Liebessuche helfen. Ich liebe sie, weil sie so authentisch und ehrlich sind, so liebevoll! Und wenn sie sich verlieben und die Liebe des Lebens finden, freue ich mich sehr für sie!

Und was ist das Schlimmste?

Schlimmes gibt es nicht, aber vielleicht ist es nicht gerade so toll, wenn wir draussen bei tiefen Temperaturen und im Regen drehen müssen.

Was gefällt Ihnen an der «Stubete» besonders gut?

Die Emotionen, wenn die Bauern ihre Damen zum ersten Mal treffen. Sie sind so aufgeregt, und ich ermuntere sie gerne. Es ist so schön, wenn sie Emotionen zeigen und ihr Herz öffnen. Ihre Freude zu sehen, ist das Beste!

Hinter den Kulissen: So läuft es bei «Bauer, ledig, sucht…»

  • Hinter den Kulissen: So läuft es bei «Bauer, ledig, sucht…»
  • Hinter den Kulissen: So läuft es bei «Bauer, ledig, sucht…»
  • Hinter den Kulissen: So läuft es bei «Bauer, ledig, sucht…»
  • Hinter den Kulissen: So läuft es bei «Bauer, ledig, sucht…»

Nehmen Sie Ihre Zwillinge mit zum Dreh?

Nein.

Wie bringen Sie Job und Mama-Sein unter einen Hut?

Organisation! Alles ist nach Alissa und Zoe geplant, sie bestimmen den Rhythmus, und ich plane dann alles nach ihnen mit meinem Mann zusammen.

Was ist das Beste am Muttersein?

Alles! Mutter zu sein, ist das Schönste, was mir passieren konnte, das schönste Geschenk des Lebens! Ich bin in sie verliebt!

Und was ist «Mist» am Muttersein?

Im Moment finde ich alles super (lacht).

Haben Sie mal mit dem Gedanken gespielt, den Moderatorenjob an den Nagel zu hängen und nur noch Mami zu sein?

Nein.

Werden Sie bei «Bauer, ledig, sucht…» auch mal angeflirtet?

Oh, ja! (lacht) Einige Bauern sagen, dass sie es schade finden, dass ich schon vergeben bin. Oder bei der Frage, wie ihre Traumfrau denn aussehen soll, antworten sie mit: «Wie du!»

War Ihr Mann Giovanni schon mal eifersüchtig auf einen Bauern?

Nein, seit ich ihn kenne, war er noch nie eifersüchtig.

Jetzt sind Sie ja auch schon einige Jahre mit dabei – warum sind Sie «Bauer, ledig, sucht…» treu geblieben?

«Bauer, ledig, sucht…» ist ein Erfolgspaket – und für mich stimmt das Gesamtpaket. Ich liebe die Sendung, die Bauern, die Inhalte und die Leute, mit denen ich arbeite.

Welche Begegnung ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Franz war mein erste Bauer, und er ist leider verstorben. Ich denke oft an ihn, an sein Lächeln und seine Herzlichkeit.

Was haben Sie bei «Bauer, ledig, sucht…» gelernt – gibts eine spezielle Fähigkeit, die Sie vor der Sendung noch nicht hatten?

Ich habe gelernt, die Natur und die Einfachheit der Gefühle noch mehr zu schätzen.

Was würden Sie sagen, wenn Ihre Töchter in der Landwirtschaft arbeiten wollen würden?

Meine Kinder können machen, was sie wollen. Hauptsache sie machen etwas – und machen es richtig und ernsthaft.

Hat sich an Ihrer Moderation etwas geändert, jetzt, wo Sie Mami sind? Stichwort Stilldemenz...

Ich habe zum Glück ein gutes Gedächtnis, was mir sehr bei den Moderationen und auch allgemein im Leben hilft. Ein Blackout hatte ich zum Glück noch nie.

Die 13. Staffel von «Bauer, ledig, sucht…» kommt diesen Sommer auf 3+. Wann genau die Sendung anlaufen wird, wird vom Sender noch bekannt gegeben.

«Bauer, ledig, sucht …»: Die ersten Bauern sind bekannt

  • «Bauer, ledig, sucht …»
  • «Bauer, ledig, sucht …»
  • «Bauer, ledig, sucht …»
  • «Bauer, ledig, sucht …»

Männertausch, Ehe, Kinder & Trennungen: Was aus den TV-Bauern-Pärchen wurde

  • Bauer, ledig, sucht: Was wurde aus den verliebten Bauern?
  • Bauer, ledig, sucht: Was wurde aus den verliebten Bauern?
  • Bauer, ledig, sucht: Was wurde aus den verliebten Bauern?
  • Bauer, ledig, sucht: Was wurde aus den verliebten Bauern?

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität