Schweizerin bei «Love Island»: Elena sucht die Liebe

 

0 Bewertungen


Heisse Flirts und wahre Liebe? Auf RTL2 startet die Kuppel-Show «Love Island». Elena (25), eine Account-Beraterin aus Zürich, ist mit dabei. Die gebürtige Latina über das Singledasein und ihr schlimmstes Date.

Was ist für Sie der Reiz an «Love Island»?

Elena: Man hat die Möglichkeit, Leute in einer Art kennenzulernen, wie es sonst nicht möglich ist. Das finde ich total spannend. Es wird garantiert eine richtig tolle Zeit, und ich freue mich schon darauf. Wer weiss, vielleicht verliebe ich mich ja wirklich.

Was bringen Sie auf die Liebesinsel mit, was sonst niemand hat?

Ich bin auf jeden Fall eine temperamentvolle Frau, mit der man Spass haben kann. Ich kann aber auch austeilen und sagen, wenn mir etwas nicht passt. Bei meinem Temperament und meinen spanischen Wurzeln kann da auch gerne mal ein Teller an die Wand fliegen.  

Was ist das Schlimmste daran, Single zu sein?

Wenn man Single ist, dann kommt man nach Hause und keiner ist da. Manchmal will man ja auch mal erzählen, wie der Tag so war. Klar, das kann ich auch Freunden erzählen, aber das ist was anderes. 

Was war das schlimmste Date, das Sie jemals hatten?

Das schlimmste Date war wirklich heftig. Der Typ hat sich überhaupt nicht auf unser Treffen vorbereitet. Wir wollten uns in einer Bar treffen und plötzlich waren all seine Kumpels da. Ich meine jetzt nicht nur zwei oder drei Typen, die mit dabei waren. Da waren gefühlt alle Jungs, die er kennt. Ich fand das total daneben. Ich habe dann bei diesem Kumpelsabend mitgemacht, aber danach habe ich sofort den Kontakt abgebrochen.

Wie würden Sie Ihren Ruf, was Dating und Beziehungen angeht, einschätzen?

Bei mir dauert es ganz lange, bis ich etwas zulasse. Ich kann nicht so leicht vertrauen, das ist wirklich schwierig für mich. Aber wenn man mich mal hat und ich mein Herz geöffnet habe, dann hat man mich voll und ganz. 

Glauben Sie an einen Freundinnen-Kodex, wenn es um Männer geht? Würden Sie diesen ignorieren, wenn Sie einen Kerl haben möchten?

Ich glaube total an einen Kodex. Und bei meinen Freundinnen und mir ist das auch wirklich so. Wenn eine Freundin auf einen Typen steht, der nichts von ihr will, aber mich anmacht, dann werde ich ihn abblitzen lassen. Da sind mir Freundschaften wirklich wichtiger. Und ich weiss, dass ich mich da bei meinen Freundinnen genauso drauf verlassen kann.

Wie sieht es bei «Love Island» aus? Würden Sie hier etwas mit einem der Jungs anfangen, der schon mit einer anderen zusammen war?

Bei «Love Island» sehe ich es ein wenig anders. Natürlich werde ich mich auch mit den Mädels anfreunden, aber das sind dann keine tiefen Freundschaften wie mit meinen Mädels. Also fände ich es da nicht schlimm, mit einem Typen was anzufangen, auf den vielleicht eine andere steht.

Wurde Ihnen jemals das Herz gebrochen oder haben Sie schon mal jemandem das Herz gebrochen?

Ja, mir wurde schon einmal das Herz gebrochen, und es war wirklich schlimm. Er hat mich betrogen. Es ist mittlerweile drei Jahre her, und ich bin drüber weg, aber die erste Zeit war wirklich schlimm

Wie würden Sie Männer (aus Ihrem Leben) beschreiben?

Schwierig, ich habe keinen Kontakt mehr zu ihnen.

Warum gehen Sie in die Villa?

Ich glaube, dass es eine super Erfahrung wird. Wir werden eine tolle Zeit und viel Spass haben. Ich freue mich auf viele neue Freundschaften und natürlich auf die grosse Liebe. Klar, deswegen mache ich ja auch mit.

Für welchen Promi schwärmen Sie?

Ich stehe total auf Channing Tatum. Der ist echt heiss. 

«Love Island – Heisse Flirt und wahre Liebe» läuft am Montag, 11. September, um 20.15 Uhr bei RTL2. Und danach täglich um 22.15 Uhr. Mit Swisscom TV Replay können Sie die Sendungen bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Über die Sendung «Love Island»

Die neue RTL2-Show «Love Island – heisse Flirts und wahre Liebe» ist die ideale Ersatzdroge für alle, die auf Entzug sind von Formaten à la «Der Bachelor» oder «Die Bachelorette». Zum Auftakt stellt Moderatorin Jana Ina Zarrella elf abenteuerlustigen Singles vor, die in einer luxuriösen Villa einen legendären Sommer voller wilder Partys und prickelnder Flirts erleben. Die Pärchen formieren sich dabei immer wieder neu – und es können im Verlauf der Sendung auch weitere sogenannte «Islander» dazustossen. Dem Sieger der Staffel winken 50'000 Euro (rund 57'000 Franken). Im englischen Fernsehen entwickelte sich die dritte Staffel des Formats zum Publikumshit. Auch die deutsche Version wird täglich ausgestrahlt werden – und die Zuschauer können ein Wörtchen mitreden. Über die interaktive «Love Island»-App können sie das Geschehen massgeblich beeinflussen. 

Die Highlights aus «Bauer, ledig, sucht»

  • Hofdame Christine: «Beim Josi wäre ich auch gerne Schaf»
  • Hofdame Christine: «Beim Josi wäre ich auch gerne Schaf»
  • Hofdame Christine: «Beim Josi wäre ich auch gerne Schaf»
  • Hofdame Christine: «Beim Josi wäre ich auch gerne Schaf»

Dating-Show «Meet the Parents»

  • Meet the Parents
  • Meet the Parents
  • Meet the Parents
  • Meet the Parents
Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität