06.12.2017 - 10:46, sda

Nidecker dreht zweite Sex-Talk-Staffel

 

12 Bewertungen


Moderatorin Eva Nidecker plaudert im kommenden Frühling zum zweiten Mal mit Paaren über deren Sexleben - in aller Öffentlichkeit. Das SRF dreht eine zweite Staffel der Doku-Serie «Liebesleben - im Bett mit Herr und Frau Schweizer».

Bluewin App: Neu mit E-Mail

E-Mail & News: Die ganze Welt von Bluewin gibt's jetzt für unterwegs.

Das Thema Sex sei «unerschöpflich» und es gebe zahllose Aspekte, die man aufgreifen und diskutieren könne, sagte die 37-jährige Basler Moderatorin zu «Blick». Sie erachte es als «grosses Privileg», einen derart intimen Einblick ins Liebesleben ihrer Protagonisten erhalten zu dürfen. «Entsprechend begegne ich ihnen natürlich mit dem nötigen Feingefühl und Respekt.»

In den sozialen Medien sucht Nidecker nun Paare oder Singles, die gewillt sind, vor der versammelten TV-Nation über ihre Erfahrungen mit Tinder, Sex in einer Fernbeziehung oder Asexualität zu sprechen. Wie schon in der ersten Staffel, finden die Gespräche in Nideckers Liebes-Bus statt.

Sex-Experten im TV: Vom Aussterben bedroht?

  • Sex-Experten im TV: Vom Aussterben bedroht?
  • Sex-Experten im TV: Vom Aussterben bedroht?
  • Sex-Experten im TV: Vom Aussterben bedroht?
  • Sex-Experten im TV: Vom Aussterben bedroht?

Sex-Trend beim SRF – billige Masche oder zeitgemässe Öffnung?

  • Sex-Trend beim SRF – billige Masche oder zeitgemässe Öffnung?
  • Sex-Trend beim SRF – billige Masche oder zeitgemässe Öffnung?
  • Sex-Trend beim SRF – billige Masche oder zeitgemässe Öffnung?
  • Sex-Trend beim SRF – billige Masche oder zeitgemässe Öffnung?
Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität