«Bauer sucht Frau»: Schweizer findet beim dritten Anlauf sein Liebesglück

nat

27.11.2018

Drei Frauen in einer Hofwoche – das gab's noch nie bei «Bauer sucht Frau». Erst bei der letzten Hofdame hat der Schweizer Andreas endlich «Schmetterlinge im Bauch».

Aller guten Dinge sind drei – das dachte sich wohl auch der Schweizer Andreas (68) bei der deutschen Kuppelshow «Bauer sucht Frau». Nachdem der Farmer, der vor 20 Jahren nach Kanada ausgewandert ist, schon zwei Hofdamen wieder nach Hause geschickt hat, holt er sich noch eine dritte Kandidatin auf den Hof. Und dieses Mal ist er über beide Ohren verknallt.

Zuerst weggeschickt, dann zurückgeholt

Inge heisst seine neue Auserwählte, sie ist 59 Jahre alt und Altenpflegerin. Beim Scheunenfest zu Beginn der Staffel hatte er sie noch weggeschickt. Doch sie sei ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf gegangen, wie Andreas gesteht.

«Der Andreas hat sich im Nachhinein doch bei mir gemeldet», erzählt Inge in der Sendung vom Montag, 26. November. Er habe ihr einen langen Brief geschrieben und sie nach Kanada eingeladen. «Und jetzt ist sie hier!», freut sich der Bauer.

Zwischen den beiden funkt es gewaltig. «Es ist überwältigend. Ich habe wirklich Schmetterlinge im Bauch! Ich könnte gar nicht mehr sein ohne sie!», gibt der gelernte Zimmermann preis. Und auch seine Hofdame sagt: «Ich bin erst ganz kurz hier, aber ich habe das Gefühl, der Andreas, das Leben und die Tiere hier gehören zu mir.» Und sie ergänzt überglücklich: «Ich kann mir keinen anderen Ort vorstellen, an dem ich mich wohler fühlen könnte als bei Andreas!»

So kommt es für den Appenzeller beim dritten Anlauf doch noch zu einem Happy End.

Die zweitletzte Folge von «Bauer such Frau» lief am gestrigen Montag, 26. November, um 20.15 Uhr bei RTL. Das Finale der Sendung kommt dann am nächsten Montag, 3. Dezember, gleiche Zeit, gleicher Sender. Mit Swisscom TV Replay können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Zurück zur Startseite