Neue Fälle für «Wilder»: Blutbad im Jura

tsch

7.1.2020 - 09:53

Die SRF-Erfolgsserie geht endlich weiter: In der zweiten Staffel «Wilder» haben die Kantonspolizistin Rosa Wilder und ihr Kollege Manfred Kägi zum Jahresbeginn alle Hände voll zu tun.

Das Schweizer Serienjahr beginnt mit dem Wiedersehen alter Bekannter – und zudem ziemlich blutig: Die SRF-Erfolgsserie «Wilder» kehrt endlich mit einer zweiten Staffel zurück. Darin hat die Kantonspolizistin Rosa Wilder (Sarah Spale) schon zu Beginn alle Hände voll zu tun. Am Tag nach dem Jubiläumsfest einer Sägerei werden in einem Dorf im Berner Jura gleich drei Leichen gefunden. Noch dazu wirbelt ein Zeuge Rosas Vergangenheit auf.

Das Blutbad fand mitten im Wald bei Thallingen statt; als Opfer – erschossen neben einem Auto – werden ein Kleindealer, ein kosovarischer Secondo sowie die Tochter des Dorfwirts identifiziert. Ging es hier um eine Auseinandersetzung im Drogenmilieu? Wilder zweifelt an der Hypothese – und macht schnell Bekanntschaft mit dem Elend und Hass einer gespaltenen Dorfgemeinschaft. Alle drei Opfer, so stellt sich bald heraus, waren beim 150-jährigen Jubiläum des örtlichen Sägewerks zu Gast – dem grössten Arbeitgeber, dessen Besitzer Charles Mulliger etwas zu verbergen scheint.

Doch es gibt einen Zeugen der Tat: Schreinerlehrling Simon Kägi sagt auf der Polizeiwache aus, dass er die Morde hörte, eingesperrt im Kofferraum eines Autos. Fortan muss er als einziger Zeuge geschützt werden. Begleitet wird er von seinem Onkel Marcus Signer (Manfred Kägi), mit dem Wilder einst in einem schwierigen Fall in Oberwies ermittelte. Nun hilft er seiner Kollegin bei der Suche nach den Tätern und Hintermännern des Blutbades. Gemeinsam sticht das Duo in ein Wespennest: Es geht um Verschweigen, geheimnisvolle Pillen und jede Menge Geld.

Als wäre das alles nicht genug, muss Rosa Wilder auch in der zweiten Staffel «Wilder», deren sechs Episoden immer dienstags, 20:05 Uhr, im SRF gezeigt werden, ihre privaten Probleme lösen. Ihr Vater hat seine Strafe im Gefängnis abgesessen und sucht nun wieder Kontakt zu seiner Tochter und seinem Enkelkind. Beruflich und familiär steht die Ermittlerin unter enormem Druck – und Sarah Spale gelingt es abermals, diese Widersprüchlichkeiten in einer faszinierenden Kommissarinnenfigur zu vereinen.

Die zweite Staffel von «Wilder» startet am Dienstag, 7. Januar, um 20:05 Uhr auf SRF 1. Mit Swisscom Replay TV können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Und hier noch die Serien-Hits im Januar
Zurück zur Startseite