Neue Städte, neue Gesichter: Auf diese «Tatort»-Highlights können wir uns freuen

tsch

5.8.2018

Abschiede, Jubiläen, Debüts ... und Experimente in homöopathischen Dosen. Was von der «Tatort»-Saison 2018/19 zu erwarten ist, verrät unser grosser Ausblick.

Mit dem ersten «Echtzeit»-Experiment der «Tatort»-Geschichte beginnt am Sonntag, 5. August, die Saison des Sonntagskrimis auf SRF 1. Avantgardistisches ist nach der Luzerner Auftaktfolge («Die Musik stirbt zuletzt») allerdings nur noch in homöopathischen Dosen zu erwarten - so wollen es die Sender-Oberen. Wobei der Felix-Murot-Darsteller Ulrich Tukur natürlich nicht durch bürokratische Anweisungen zu bremsen ist. Er glänzt voraussichtlich 2019 in einer «Täglich grüsst das Murmeltier»-Variation aus Wiesbaden.

Freuen dürfen sich die Krimizuschauer auf neue Städte und neue Gesichter in der grossen «Tatort»-Ermittlerfamilie. Ein Team feiert doppeltes Jubiläum, zwei andere hören auf. Und ausgerechnet zwei der namhaftesten Stars sind in naher Zukunft überhaupt nicht zu sehen. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie und erfahren Sie mehr.

Der Luzerner «Tatort» läuft am Sonntag, 5. August, um 20.05 Uhr auf SRF 1 in Schweizerdeutsch und um 20.15 Uhr auf Hochdeutsch in der ARD. Mit Swisscom TV Replay können Sie Sendungen bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Das waren die Tops und Flops der letzten «Tatort»-Saison
Als Statistin beim «Tatort»-Dreh in Luzern
Zurück zur Startseite