Nifff-Hauptpreis für irische Komödie

13.7.2019 - 21:55, SDA

«Treffsicherer Humor»: Die irische Komödie «Extra Ordinary» hat den Hauptpreis des Neuchâtel International Fantastic Film Festvivals (Nifff) erhalten.
Source: Handout Nifff

Die irische Komödie «Extra Ordinary» hat den Hauptpreis des Neuchâtel International Fantastic Film Festvivals (Nifff) erhalten, den «Narcisse H.R. Giger». Das Festival ging am Samstag mit einem Besucherrekord zu Ende.

Rund 48'000 Besucherinnen und Besucher kamen in den vergangenen neun Festivaltagen ans Nifff, wie die Veranstalter in ihrer Schlussbilanz mitteilten. Im Vorjahr waren es 44'000 Besucher gewesen. Zwei Werke «mit erheblichem Spassfaktor» seien ausgezeichnet worden.

Den Hauptpreis, den «Narcisse H.R. Giger», verlieh die international besetzte Jury der übernatürlichen Komödie «Extra Ordinary» der Iren Mike Ahern und Enda Loughman. Treffsicherer Humor zeichne den Film aus, schrieben die Nifff-Veranstalter. Der Preis ist mit 10'000 Franken dotiert und wird von der Stadt Neuenburg gestiftet.

16 Filme waren ins Rennen um den «Narcisse» gegangen, darunter «Les Particules» des schweizerisch-französischen Filmers Blaise Harrison oder «Répertoire des villes disparues» des Kanadiers Denis Côté. Für das beste Production Design wurde «Jesus shows you the way to the highway» von Miguel Llansó ausgezeichnet.

Insgesamt wurden an der 19. Ausgabe des Nifff 90 Spielfilme und 69 Kurzfilme aus 51 Ländern gezeigt. 21 Werke waren als Weltpremiere zu sehen und 51 als Schweizer Premiere. Dazu kamen Konferenzen und öffentliche Anlässe mit Künstlerinnen und Künstlern.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel