SRF-Wanderer: Nik Hartmanns etwas andere Reise 

Carlotta Henggeler

25.7.2019 - 12:07

«Reiseleiter Nik Hartmann» mit Claude Filmer, Andrea Schibli, Laura Züger, Lorena Bohren, Damian Bright, Nik Hartmann, Mike Häberli (von links nach rechts).
SRF

Nik Hartmann wagt sein nächstes Reise-Abenteuer: In «SRF bi de Lüt – Reise mitohne Hindernis» geht der Zuger mit sechs Menschen mit Downsyndrom auf Schweizer Tour.

Man kennt Nik Hartmann als fidelen Wanderer, als Plauderi am Radio und Entertainer («Nik Hartmanns - live»). Jetzt zeigt er eine andere Seite am Fernsehen von sich: eine ruhigere und besonnene. 

Für sein neuestes SRF-Projekt «Reisen mitohne Hindernis» begibt sich der dreifache Papi mit Lorena, Damian, Claude, Mike, Andrea und Laura auf Schweizer Entdeckung. Das Besondere daran: Die Protagonisten der dreiteiligen Serie sind junge Menschen mit Downsyndrom. Nik Hartmann wird die Reiselustigen im Bus von Abenteuer zu Abenteuer chauffieren. Da wird Gold gewaschen im Rhein und auf einem Schiff in die Rolle des Kapitäns geschlüpft, es werden Kühe geschnitzt in Brienz, und es wird à la Cowboy auf Pferden geritten.

Dreifach-Papi Nik Hartmann hat einen besonderen Bezug zu Menschen mit Behinderung. Sein jüngster Sohn Melchior kam im März 2009 zur Welt, im Alter von fünf Monaten stellte ein Neuropädiater im Kantonsspital fest: Melchior ist zelebral behindert. Für den heute 47-Jährigen war damals klar: «Melchior ist nicht krank. All seine Funktionen, die er zum Überleben braucht, sind da. Und was er nicht selber kann und vielleicht auch nie lernen wird, können wir für ihn tun», sagte er 2014 in einem Interview mit der «Schweizer Illustrierten».

Viel Fingerspitzengefühl

Nik Hartmanns Tour de Suisse als Reiseleiter startet Freitag, 23. August, um 20.05 Uhr auf SRF1. 

Schon 2010 hat das Schweizer Fernsehen bewiesen, dass es im Umgang mit Menschen mit Behinderung viel Fingerspitzengefühl hat. Mit der Sommerserie «Üsi Badi» landete der Sender ein Quotenhit – und die fleissigen Badi-Helfer Remo, Dominique, Niklaus und Co. eroberten mit ihrer ehrlichen Art die Herzen der TV-Zuschauer im Sturm. Drei Jahre später folgte «Üse Zoo» und 2017 «Üse Buurehof». Authentische Geschichten von Menschen, die ihr Herz auf der Zunge tragen und dafür für viele Emotionen sorgen. 

Reisen im Camper

Zurück zur Startseite