Vilsmaier verfilmte auch Himalajaexpedition

12.2.2020 - 09:34, SDA

Der deutsche Filmregisseur Joseph Vilsmaier ist am 11. Februar 2020 im Alter von 81 Jahren gestorben. (Archiv)
Source: Keystone/AP/FRANK BOXLER

Der deutsche Regisseur Joseph Vilsmaier ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 81 Jahren. Filme wie «Schlafes Bruder», «Comedian Harmonists» oder «Herbstmilch» haben ihn bekannt gemacht.

Eine PR-Agentur teilte Vilsmaiers Tod am Mittwoch in München im Auftrag der Familie mit.

Der «Bayer mit Leib und Seele» war über 50 Jahre im Filmgeschäft tätig und hat viele erfolgreiche Filme in die Kinos gebracht – und dabei sowohl seine Heimat als auch historische Inhalte («Stalingrad» oder «Die Gustloff») auf der Leinwand präsentiert.

Mit «Nanga Parbat» zeigte er die Himalayaexpedition der Bergsteiger-Brüder Reinhold und Günther Messner, die mit dem dramatischen Tod Günthers endete. Einer seiner grössten Erfolge war die Verfilmung des Romans «Schlafes Bruder» des Vorarlbergers Robert Schneider, die 1995 ins Rennen um den Oscar ging.

Zurück zur Startseite