Halbstarke, Adlige, Nazis: Das sind die Serien-Highlights im Oktober

30.9.2018 - 00:00, tsch

«Deutschland 86», «The Romanoffs», «Riverdale» und mehr: Im goldenen Oktober ist die Serien-Auswahl spektakulär. Hier die Highlights.

Bei den Zuschauern von RTL kam die Spionage-Serie «Deutschland 83» nicht gut an. Weltweit erregte die Produktion dennoch Aufmerksamkeit. Sogar einen Emmy als beste Dramaserie gab es 2016. Nur: Die Quoten waren mau. Die Konsequenz: Die zweite Staffel unter dem Titel «Deutschland 86» wurde von Amazon übernommen, auf dessen Streamingportal die zehn neuen Folgen ab 19. Oktober abrufbar sind. Doch die Produktion ist nicht das einzige Highlight im Oktober.

Versailles, Staffel 3, 3. Oktober, Teleclub / Sky

Die franko-kanadische Koproduktion «Versailles» ist als bis dato teuerste europäische Serie in die Geschichte eingegangen. Mit der dritten Staffel endet die Serie. Ludwig XIV. (George Blagden) hat den Krieg gegen die Niederlande gewonnen und auch die Giftmord-Affäre geklärt. Nun scheint der Weg frei, die Macht auf ganz Europa auszudehnen. Doch seine Politik findet nicht nur Zustimmung.

Riverdale, Staffel 3, 10. Oktober, Netflix

Eine der intensiv herbeigesehnten Serien im Oktober dürfte sicherlich die dritte Staffel von «Riverdale» sein. Die Teenie-Mystery-Serie rund um Archie Andrews (K. J. Apa), Betty Cooper (Lili Reinhart), Veronica Lodge (Camila Mendes) und Jughead Jones (Cole Sprouse) ist zum heimlichen Star von Netflix avanciert. Und das obwohl die zweite Staffel an die Qualität der ersten nicht mehr heranreichen konnte. Abwarten, wie sich die neuen Folgen, die wöchtenlich ab 10. Oktober auf Netflix abrufbar sind, so machen.

The Romanoffs, Staffel 1, 12. Oktober, Amazon

Mehr Stars geht kaum: In der neuen Serie von «Mad Men»-Macher Matthew Weiner sind unter anderem Isabelle Huppert («8 Frauen»), Aaron Eckhart («The Dark Knight»), Kathryn Hahn («Transparent») und Jack Huston («Ben Hur») mit von der Partie. Insgesamt wirken mehr als zwei Dutzend Schauspieler in grösseren Rollen an der 70-Millionen-Dollar-Produktion «The Romanoffs» mit.

Die Serie spielt laut Amazon «in unterschiedlichen Ländern rund um den Globus» und handelt von acht Menschen, die sich für Nachkommen der russischen Zarenfamilie Romanow halten. Gedreht wurde die Anthologie-Serie der Superlative in sieben Ländern auf drei Kontinenten.

Deutschland 86, Staffel 2, 19. Oktober, Amazon Prime

Milizen mit Maschinengewehren, umherfliegende Dollarnoten, Blut, Action und Verschwörung, dazu DDR-Flair mit Augenzwinkern und hübsche Dialoge («Wir brauchen harte Devisen, sonst sehe ich schwarz, Genossen») – der Nachfolger des vielfach ausgezeichneten RTL-Formats «Deutschland 83» verspricht mehr als nur eine deutsch-deutsche Agentengeschichte zu werden. Ab 19. Oktober ist auf Amazon Prime Video zu sehen, wie es mit Ex-NVA-Soldat Martin Rauch (Jonas Nay) und Co. weitergeht.

Bodyguard, Staffel 1, 24. Oktober, Netflix

Ist das etwa Robb Stark? Ja. Der ehemalige König des Nordens ist tot, damit hat der Schauspieler Richard Madden Zeit für anderes. Und nach «Game of Thrones» fehlt es dem Schotten natürlich nicht an Angeboten. In der BBC-Hit-Serie «Bodyguard» verkörpert der 32-Jährige einen Ex-Kriegsveteran, der die britische Innenministerin (Keeley Hawes) beschützen muss, obwohl er deren Politik verachtet.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel