Zum 75. Geburtstag: Robert De Niro wird zum Praktikant

tsch

18.8.2018

Robert De Niro wird 75: Anlässlich des Geburtstags des Altstars zeigt das Schweizer Fernsehen seine Komödie «Man lernt nie aus», in der er als Praktikant wieder ganz von vorne anfängt.

Endlich der wohlverdiente Ruhestand! Tun und lassen können, wonach einem gerade ist. Wenn es doch so einfach wäre. Der 70-jährige Witwer Ben Whittaker (Robert De Niro) weiss mit seiner neu gewonnenen Freiheit wenig anzufangen, bis er eine ganz besondere Stellenanzeige entdeckt: Ein auf Mode spezialisierter Internethandel sucht Senior-Praktikanten! So beginnt die leichte Feelgood-Komödie «Man lernt nie aus» (2015) von Regisseurin Nancy Meyers. SRF 1 zeigt den Film, der mit Generationenkonflikten und so manchem Missverständnis zu spielen versteht, anlässlich des 75. Geburtstags von Hauptdarsteller Robert De Niro, der am 17. August 1943 in New York City geboren wurde.

Einer vom alten Schlag

Mit Elan macht sich Ben an das erste Bewerbungsvideo seines Lebens. Schon bald tritt er, der wahrlich vom alten Schlag ist und am ersten Arbeitstag in Anzug und Krawatte in der hippen Riesenfirma erscheint, seinen Dienst als persönlicher Assistent von Firmengründerin Jules Ostin (Anne Hathaway) an. Klar: Da kommt erst einmal zusammen, was nicht zusammenpasst.

Ursprünglich sollten die beiden Hauptrollen von Reese Witherspoon und Jack Nicholson übernommen werden. In beiden Fällen wurde nichts draus - womöglich war ihnen das Drehbuch etwas zu gefällig. Man amüsiert sich auf dem Sofa über das Aufeinanderprallen zweier ganz unterschiedlicher Welten. Immerhin: Jubilar De Niro holt das Beste aus dem Skript. Der Alte mit der jungen Seele - das passt auch zum echten Charakter der Hollywoodlegende.

Nancy Meyers, die das Drehbuch selbst schrieb, lässt Jules beruflich und privat eine Krise durchstehen. Allmählich lernt sie Bens Lebens- und Berufserfahrung beziehungsweise das Herren-Stofftaschentuch des Kavaliers schliesslich mehr und mehr zu schätzen. Schon bald wird er ihr ziemlich bester Praktikant - und Freund.

Sieben Filme in drei Jahren

Dem Geburtstagskind merkt man die 75 indes absolut nicht an. Allein in den drei Jahren seit «Man lernt nie aus» drehte De Niro sage und schreibe sieben Filme. Zwischen Oscar-Dramen wie «Joy» und albernen Zotigkeiten wie «Dirty Grandpa» versteht die einst als «Taxi Driver» (1979) zum Charakterdarsteller emporgestiegene Legende noch immer jede Rolle auszufüllen.

«Man lernt nie aus» läuft am Samstag, 18. August, um 20.05 Uhr auf SRF 1. Mit Swisscom TV Replay können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Die Kino-Highlights im August
Die Serien-Highlights im August
Zurück zur Startseite