Davos gewinnt auch in Bern

sda

23.10.2021 - 22:04

Matej Stransky trifft fünfmal. In dieser Aufnahme freut er sich über das 6:2.
Keystone

Der HC Davos ist das Team der Stunde. Die Bündner gewinnen in Bern dank fünf Toren von Matej Stransky 6:3 und feiern den siebten Sieg in Folge.

sda

23.10.2021 - 22:04

Was einst das Duell zweier Schwergewichte im Schweizer Eishockey, ist derzeit eine ungleiche Affiche. Während sich der SC Bern schon einige Zeit schwer tut mit dem Umbau der früheren Meistermannschaft, fliegt der HCD richtiggehend der Tabellenspitze entgegen. Das Selbstvertrauen ist so gefestigt, dass auch ein früher Rückstand – durch Calle Andersson in der 4. Minute – die Bündner nicht mehr aus dem Tritt bringt.

Bis zur 26. Minute machten der auf diese Saison neu verpflichtete Tscheche Matej Stransky mit einem Doppelpack und der unverwüstliche Oldie Andres Ambühl mit seinem siebten Saisontor aus dem 0:1 ein vorentscheidendes 3:1. Im Schlussdrittel liess das Team des Schweizer Trainers Christian Wohlwend nichts mehr anbrennen. Stransky schraubte sein Tages-Total mit drei weiteren Toren auf sagenhafte fünf Treffer hinauf.

Nachdem die Serie von Drei-Punkte-Siegen von Fribourg-Gottéron am Freitag nach zehn solchen Erfolgen gerissen ist, arbeitet nun der HC Davos an seiner eigenen Serie. Er hat seit dem 2. Oktober (3:6 in Freiburg) keinen Punkt mehr abgegeben.

Der SCB steckt dagegen im Tabellenkeller fest und hat bereits wieder drei Partien in Folge verloren.

Telegramm

Bern – Davos 3:6 (1:2, 0:1, 2:3)

13'541 Zuschauer. – SR Tscherrig/Dipietro, Stalder/Duarte. – Tore: 4. Andersson (Kahun) 1:0. 11. Stransky (Bromé) 1:1. 19. Ambühl (Corvi) 1:2. 26. Stransky (Rasmussen) 1:3. 44. (43:17) Stransky (Rasmussen, Bromé/Powerplaytor) 1:4. 44. (44:00) Stransky 1:5. 46. (45:03) Moser (Praplan, Kahun/Powerplaytor) 2:5. 57. Stransky 2:6 (Penalty). 59. Thomas (Moser, Kahun) 3:6. – Strafen: je 2 Minuten. – PostFinance-Topskorer: Kahun; Bromé.

Bern: Wüthrich; Untersander, Henauer; Andersson, Colin Gerber; Thiry, Kast; Meile; Thomas, Kahun, Moser; Bader, Daugavins, Conacher; Praplan, Fahrni, Scherwey; Sciaroni, Neuenschwander, Jeremi Gerber; Berger.

Davos: Aeschlimann; Zgraggen, Jung; Dominik Egli, Wellinger; Nygren, Heinen; Stoop, Barandun; Stransky, Rasmussen, Bromé; Ambühl, Corvi, Prassl; Simic, Nussbaumer, Frehner; Schmutz, Chris Egli, Knak.

Bemerkungen: Bern ohne Beat Gerber (gesperrt), Blum, Jeffrey, Pinana und Ruefenacht (alle verletzt), Davos ohne Wieser (verletzt).

Resultate und Tabelle

sda