Matchup der Flumserberg Ladies Open: Bing Paulsen schlägt Nuutinen und gewinnt

wer

6.9.2020

Das Podium des Flumserberg Ladies Open Matchplay vom Sonntag: Maiken Bing Paulsen (Mitte) gewinnt vor Sanna Nuutinen und Noemi Jimenez Martin.
Bild: Teleclub

Maiken Bing Paulsen schlägt im Final der Flumserberg Ladies Open Matchplay die gestrige Siegerin Sanna Nuutinen und holt sich im St. Galler Rheintal den Sieg.

Info-Box

Strokeplay vs. Matchplay

  • Strokeplay: Ein Wettkampf, in dem jede/jeder für sich spielt. Beim sogenannten Zählspiel gewinnt der Spieler/die Spielerin mit der niedrigsten Schlagzahl («Score»).
  • Matchplay: Ein Wettkampf, in dem jede/jeder gegen einen anderen Spieler spielt. Die Partei, die an einer Spielbahn die niedrigere Schlagzahl («Score») erzielt, gewinnt das Loch und erhält einen Punkt. Haben beide Parteien an einem Loch gleich gespielt, so wird das Loch geteilt, das Zwischenergebnis bleibt unverändert. 
  • Zu den Live-Resultaten der Flumserberg Ladies Open

Im Teilnehmerfeld des Turniers vom 3. bis 6. September auf dem Golfplatz Gams-Werdenberg befinden sich 15 Schweizerinnen, sechs Deutsche, zwei Österreicherinnen und eine Liechtensteinerin – insgesamt 92 Spielerinnen aus 27 Nationen spielen um den Sieg in zwei Wettbewerben. Mit dabei ist auch die letztjährige Siegerin und Schweizer Amateurin, Elena Moosmann. Weitere Schweizerinnen mit grossen Ambitionen sind Caroline Rominger und Rachel Rossel.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport