Genfer (Resultat-)Krise dauert an

sda

31.10.2021 - 18:47

Nachteil Servette: Yoan Severin (in Weiss) kommt nicht an den Ball
Keystone

Servette stürzt in die grösste (Resultat-)Krise seit dem Aufstieg 2019. Das 1:2 in Lugano ist die vierte Niederlage am Stück. Immerhin spielerisch ist der Auftritt ein kleiner Schritt nach vorne.

sda

31.10.2021 - 18:47

Eine Reaktion auf die Cup-Niederlage unter der Woche gegen das unterklassige Thun war der Auftritt von Servette in Lugano am Ende dann doch nicht. Zu sehr müssen sich die Westschweizer nach der vierten Niederlage in Folge in der Meisterschaft plötzlich nach hinten orientieren.

Doch im Vergleich zu den Spielen etwa gegen die Young Boys (0:6), Sion (1:2) oder eben Thun (1:4) zeigte sich Servette trotz der gewichtigen Absenzen im Mittelfeld von Timothé Cognat und Boris Cespedes verbessert. Nach der Führung durch Kastriot Imeri (16.) schien das Team von Alain Geiger auch resultatmässig auf gutem Weg. Und selbst nach Luganos Ausgleich mittels Handspenalty durch Zan Celar (30.) blieb das Geschehen offen. Die Genfer dürfen für sich in Anspruch nehmen, dass gerade so gut sie als Sieger hätten vom Platz gehen können.

Aber das Glück lachte am Ende den Tessinern: Captain Jonathan Sabbatini schob in der 78. Minute eine leicht abgefälschte Flanke von rechts von Numa Lavanchy ins Tor.

Telegramm:

Lugano – Servette 2:1 (1:1)

4338 Zuschauer. – SR Jaccottet. – Tore: 16. Imeri (Kyei) 0:1. 30. Celar (Handspenalty/Handspiel von Severin) 1:1. 78. Sabbatini (Lavanchy) 2:1.

Lugano: Saipi; Lavanchy, Maric, Daprelà, Ziegler; Sabbatini, Lovric; Abubakar (74. Facchinetti), Bottani (57. Custodio), Lungoyi (57. Amoura); Celar (90. Hajrizi).

Servette: Frick; Rouiller (86. Alves), Sasso, Severin, Clichy; Imeri (86. Antunes), Douline (70. Nyakossi), Valls (63. Rodelin); Stevanovic, Kyei, Schalk (86. Mendes).

Bemerkungen: Lugano ohne Osigwe (verletzt), Servette ohne Cognat, Cespedes, Sauthier, Diallo und Oberlin (alle verletzt). Verwarnungen: 30. Severin (Handspiel). 56. Daprelà (Foul). 83. Sasso (Foul). 88. Maric (Foul).

sda