Slalom in Levi

Bombenlauf der Schweizerinnen: Gisin in Führung – Holdener lauert als Dritte

sda

22.11.2020 - 11:19

Wendy Holdener und Michelle Gisin (rechts) überzeugen im 1. Lauf.
Bild: Keystone

Michelle Gisin und Wendy Holdener liegen im zweiten Weltcup-Slalom in Levi auf Podestkurs. Gisin führt nach dem ersten Lauf zeitgleich mit der Vortagessiegerin Petra Vlhova, Holdener ist Dritte.

Nach dem ansprechenden Auftakt am Samstag mit drei Top-10-Plätzen bietet sich den Schweizer Teamleaderinnen in Finnland die Chance, die bestehende Hierarchie mit Vlhova und Shiffrin an der Slalom-Spitze aufzubrechen. Bei leichtem Schneefall reihten sich Gisin und Holdener im Morgenpensum auf den Podestplätzen ein. Gisin startet um 13.15 Uhr zum ersten Mal in einem Weltcup-Slalom als Führende in einen zweiten Lauf. «Ich habe gespürt, dass sehr vieles passt», befand die Obwaldnerin in einer ersten TV-Reaktion.



Allerdings sind die Zeitabstände relativ klein. Holdener, Vierte am Vortag, liegt 23 Hundertstel hinter dem Führungsduo und zwölf Hundertstel vor Mikaela Shiffrin. Die ersten zwölf Fahrerinnen klassierten sich innerhalb einer Sekunde. Katharina Liensberger, die Dritte vom Vortag, liegt als Sechste 57 Hundertstel hinter Gisin und Vlhova.

Mélanie Meillard ist im zweiten Lauf nicht vertreten. Die Neuenburgerin, die tags zuvor mit Startnummer 32 auf Platz 9 gefahren ist, rutschte eingangs des Steilhangs auf dem Innenski weg und schied aus.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

sda