Champions Hockey League: Lausanne verpasst die vorzeitige Achtelfinal-Quali +++ Biel und Zug siegreich

9.10.2019 - 17:05, red

Zweitletzte Runde der Gruppenphase in der Champions Hockey League. Mit Lausanne (17 Uhr), Biel (19:30) und Zug (19:45) stehen drei Schweizer Teams im Einsatz. Verfolgen Sie die Spiele live.

Klagenfurt – Biel 3:6
3:43

Klagenfurt – Biel 3:6

Beim 6:3 Auswärtserfolg des EHC Biel beim österreichischen Vizemeister Klagenfurt überragt ausgerechnet der Österreicher Peter Schneider, welcher mit vier Toren seine Landsmänner fast im Alleingang abschiesst.

09.10.2019

EV Zug – Pilsen 5:2
3:01

EV Zug – Pilsen 5:2

Der EV Zug holt einen Zwei-Tore-Rückstand auf und gewinnt gegen den tschechischen Vertreter Pilsen mit 5:2.

09.10.2019

Die Highlights vom Lausanne-Spiel

Trinec – Lausanne 2:1 n.V.
1:37

Trinec – Lausanne 2:1 n.V.

Lausanne verliert auswärts beim tschechischen Meister Ocelari Trinec nach Verlängerung 1:2 und verpasst die vorzeitige Qualifikation für die Achtelfinals.

09.10.2019

Der Lausanne HC verpasste durch eine 1:2-Niederlage nach Verlängerung bei Ocelari Trinec die vorzeitige Qualifikation für die Achtelfinals der Champions Hockey League. Matej Stransky erzielte nach 3:29 Minuten der Overtime den Siegtreffer für die Tschechen.

Dank des einen Punkts wahren die Waadtländer immerhin die Führung in der Gruppe D, einen Zähler vor Trinec und Junost Minsk. Sie müssen im letzten Spiel am kommenden Dienstag zuhause gegen Trinec gewinnen, um nicht auf fremde Hilfe angewiesen zu sein.

Die Qualifikation für die Achtelfinals hatte Yannick Herren auf dem Stock, doch er scheiterte in der 42. Minute mit einem Penalty. Umgekehrt brauchte es eine starke Leistung von Goalie Tobias Stephan, der 28 Schüsse abwehrte, um zumindest den einen Punkt zu retten.

Tabellen in den Schweizer Gruppen



Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel