Platz 3 – Beat Feuz verpasst WM-Titel um 18 Hundertstel

sda

14.2.2021 - 12:10

Beat Feuz verpasst als Dritter seinen zweiten WM-Titel um 18 Hundertstel
Keystone

Beat Feuz verpasst seinen zweiten WM-Titel in der Abfahrt ganz knapp. Der Emmentaler wird in Cortina d'Ampezzo mit 18 Hundertsteln Rückstand auf den Österreicher Vincent Kriechmayr Dritter.

Die Entscheidung um den Titel war eine ganz knappe, die engste in einer WM-Abfahrt überhaupt. Kriechmayr siegte mit einem Hundertstel Vorsprung vor dem Deutschen Andreas Sander.

Feuz verlor den Kampf um Gold im Mittelteil mit der in den letzten Tagen viel diskutierten Passage rund um Vertigine-Sprung. Da wuchs sein Rückstand auf Kriechmayr auf über sieben Zehntel an – auf eine Marge, die er bis ins Ziel nicht mehr ganz wettzumachen vermochte.

Marco Odermatt wurde Vierter, gemeinsam mit dem Südtiroler Dominik Paris. Auf Feuz büssten die beiden eine knappe halbe Sekunde ein. Der Nidwaldner deutete gleichwohl ein weiteres Mal sein Potenzial auch in der Abfahrt an. Im Weltcup weist er den 8. Rang, errungen vor einer guten Woche in Garmisch. Carlo Janka klassierte sich als drittbester Schweizer als Neunter.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

sda