Nudelauflauf – ein deftiger Klassiker neu interpretiert

dpa

27.4.2019 - 10:00

Der Auflauf mit Nudeln und Zucchetti wird statt mit Rahm mit körnigem Hüttenkäse gemacht.
Bild: Doreen Hassek/dekoreen.blogspot.de

Nudelauflauf ist ein echter Klassiker, mit dem man fast jeden am Esstisch begeistern kann. Foodbloggerin Doreen Hassek hat das Traditionsrezept in einer leichteren Version neu erfunden.

Nudeln machen glücklich. Punkt. Am glücklichsten würde ich meine Kinder natürlich mit Nudelauflauf machen. Den gibt es allerdings nicht sehr oft, da ich nicht so ein grosser Fan davon bin.

Auflauf ist mir oft zu eindimensional und auch zu hochkalorisch. Fetter Käse, Hackfleisch, vielleicht noch Rahm. Das muss doch auch anders gehen! Leichter, frischer, einfach raffinierter. Also habe ich versucht, den guten alten Nudelauflauf zu revolutionieren. Und ich glaube, das ist ganz gut gelungen.

Man hat ein wenig Frühling auf der Zunge, ein wenig Italien, und auch sonst überrascht er mit besonderen Aromen. Nun ist auch die Mama glücklich, und Auflauf wird in Zukunft öfter mal bei uns auf den Tisch kommen.

Raffinierter Nudelauflauf von Dekoreen

Die Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Penne 
  • 2 Zwiebeln
  • 4 dicke Rüebli
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Butter
  • 500 ml Gemüsebrühe oder Fond
  • Dijonsenf
  • Balsamico-Essig
  • 200 g luftgetrocknete Salami
  • 2 mittelgrosse Zucchetti
  • 2 Becher Hüttenkäse
  • Parmesan nach Belieben
  • 5 Stängel Basilikum
  • Sonnenblumenkerne
  • Paprika geräuchert
  • Salz
  • Pfeffer

Die Zubereitung:

Schritt 1: Die Penne nicht zu weich kochen und den Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen.

Schritt 2: Knoblauch, Zwiebeln und Rüebli kleinschneiden und in der Butter anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und Rauchpaprika würzen, mit der Brühe ablöschen und bei geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen.

Schritt 3: Anschliessend das Ganze pürieren und mit Senf, Essig, Pfeffer und Salz nochmal abschmecken.

Schritt 4: Inzwischen die Zucchetti und die Salami in Scheiben schneiden und fettfrei anbraten. Die Nudeln mit der Sosse in eine Auflaufform geben und gut mischen. Die Salami-Zucchetti-Mischung darüber geben und mit den Sonnenblumenkernen bestreuen.

Schritt 5: Den Hüttenkäse auf dem Auflauf verteilen und mit dem Parmesan bestreuen. Das Ganze dann für ca. 10 min im Ofen überbacken. Mit gehacktem Basilikum bestreut servieren und geniessen.

Mehr Rezepte von Dekoreen gibt es hier.

Die schönsten Pastagerichte aus der Frühlingsküche
Zurück zur Startseite