«Schönheitsoperation hat mich entstellt»

dpa

24.9.2021 - 11:33

Damals war alles noch gut: Linda Evangelista posiert im September 2005 in einem Kleid des britischen Designers Giles für die Fotografen vor dem Naturhistorischen Museum in London
Damals war alles noch gut: Linda Evangelista posiert im September 2005 in einem Kleid des britischen Designers Giles für die Fotografen vor dem Naturhistorischen Museum in London.
Bild: Keystone

Linda Evangelista macht auf Instagram öffentlich, dass sie durch eine Schönheits-OP entstellt wurde. Nun hat das frühere Topmodel die zuständige Firma verklagt.

dpa

24.9.2021 - 11:33

Sie habe vor rund fünf Jahren eine Prozedur durchführen lassen, die die Zahl der Fettzellen in ihrem Körper reduzieren solle, schrieb Linda Evangelista am Donnerstag auf ihrem Instagram-Account.

«An meine Follower*innen, die sich gewundert haben, warum ich nicht arbeite, während meine Kolleginnen gut im Geschäft sind – der Grund ist, dass ich brutal entstellt wurde von dem Cool-Sculpting-Verfahren von Zeltiq, das das Gegenteil von dem bewirkt hat, was es versprach.»

Was ist passiert? «Es vergrösserte meine Fettzellen, statt sie zu verkleinern und hat mich dauerhaft deformiert, obwohl ich mich zwei schmerzhaften, nicht erfolgreichen Korrektur-Operationen unterzogen habe», erklärt Evangelista.

Das ist aber leider nicht alles: Das einstige Supermodel entwickelte eine Fettleibigkeit namens paradoxe adipöse Hyperplasie.

In tiefe Depressionen verfallen

Sie sei deswegen in tiefe Depressionen verfallen und zur «Einsiedlerin» geworden, schreibt Linda Evangelista weiter. Nun hat sie die zuständige Firma verklagt, wie die «New York Times» berichtet. In der Klage steht, das Ex-Model fordere Schadensersatz in Höhe von 50 Millionen US-Dollar für ihr Leiden, den Verlust von Aufträgen und öffentlichen Auftritten.

«Mit dieser Klage mache ich einen Schritt nach vorne, um die Scham loszuwerden und meine Geschichte öffentlich zu machen. Ich würde gerne wieder aus meiner Tür heraustreten und den Kopf hochhalten, auch wenn ich nicht mehr wie ich selbst aussehe», schreibt Evangelista.

Karl Lagerfeld, Linda Evangelista et Claudia Schiffer lors du défilé du couturier, Prêt-à-Porter, collection Automne-Hiver 1993-94 à Paris en mars 1993, France. (Photo by ARNAL/GARCIA/Gamma-Rapho via Getty Images)
Linda Evangelista gehörte in den 1980/90er Jahren zu den erfolgreichsten und berühmtesten Topmodels der Welt. Unser Bild aus dem Jahr 1993 zeigt sie zusammen mit Model-Kollegin Claudia Schiffer und Designer Karl Lagerfeld.
Bild: Gamma-Rapho via Getty Images

Zahlreiche Stars und Fans kommentierten in der Folge Evangelistas Worte mit unterstützenden Botschaften. Naomi Campbell schrieb: «Ich applaudiere für deinen Mut und deine Stärke, deine Erfahrungen zu teilen und nicht mehr von ihr als Geisel gehalten zu werden.»

Cindy Crawford kommentierte, Lindas Stärke sei für immer erkennbar. Claudia Schiffer notierte, sie sei stolz auf Evangelista. Und Gigi Hadid lobte, Evangelistas Lebenswerk gehe weiter und inspiriere weiterhin Generationen von Models, egal ob sie auf Laufstegen oder in Werbekampagnen zu sehen sei.

dpa