Als Max Küng ein Funkloch von betörender Schönheit fand

29.12.2019 - 00:00, Max Küng

Nicht nur für Mauer-Freaks ein lohnenswerter Anblick: Die Trockensteinmauern bringen Ordnung in die Sache.
Bild: Max Küng

Auf der letzten Etappe seiner Suche nach Funklöchern ist Max Küng ins Vallée de Joux gereist. Unfassbar ist es gewesen, was nicht nur an diesem ganz aussergwöhnlichen Funkloch gelegen hat.


Das Beste aus diesem Jahr: Zum Jahresende bringt «Bluewin» die Lieblingsstücke des ablaufenden Jahres noch einmal. Dieser Text erschien zum ersten Mal am 18. Juni 2019.


46.557995

6.246582

Combe des Amburnex, Kanton Waadt

Im vorhergehenden Teil brachte mich die Suche nach Funklöchern in einen dunklen Kinosaal und dort in einen Film mit dem Titel «Ad Astra». In dem Science-Fiction-Streifen reist Brad Pitt als Astronaut Roy McBride auf der Suche nach seinem 20 Jahre zuvor verschollenen Vater zum Neptun.

Die Reise ist – man kann es sich unschwer vorstellten – beschwerlich. Lange. Mühsam. Umständlich. Zuerst geht es per Linienflug zum Mond. Dort dann per Mondfahrzeug auf dessen dunkle Seite, wo es per Rakete weiter zum Mars geht, von wo McBride dann gen Neptun aufbricht.

Nicht minder mühsam ist die Reise in den Jura, wenn man mit dem Auto unterwegs ist, genauer die Autobahn A1 zu Stosszeiten zwischen Zürich und Bern befährt. Was für eine ermüdende Strecke, wie zäh der Verkehr, wie altmodisch und blöd diese Art der Fortbewegung! Heiter kann einen da nur der Umstand stimmen, dass man die A1 nicht als Pendler täglich zu fahren hat, sondern bloss ein gelegentlicher Ausflügler ist.

Im milden Herbst schwer vorstellbar: Die Talsenke im Jura gehört zu den kältesten Gegenden des ganzen Landes.
Bild: Max Küng

Die Funkloch-Mission führte mich für diesen fünften und abschliessenden Teil also in den Jura, genauer ins Vallée de Joux, ein abgeschlossenes Hochtal, in dem zwei Seen liegen. Der kleinere der Geschwistergewässer ist der etwas plumpe Lac Brenet, der grössere der Lac de Joux, der elegant und schlank im Tal liegt (neun Kilometer lang, ein Kilometer breit).

Zwischen den Seen liegt der Ort namens Le Lieu – und dort, an der Adresse Rue du Mont d'Or 3 ein Museum, das ganz und gar dem Käse Vacherin Mont-d’Or gewidmet ist. Ein Vacherin, der frisch aus dem Ofen und dank der Hitze dort drin innerlich verflüssigt serviert wird, ist geschmacklich kaum zu toppen … – aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte.

Bekannt ist das Vallée de Joux auch für anderes. Etwa sein raues Klima – in Le Sentier beispielsweise beträgt die mittlere Januar-Temperatur minus 4,2 Grad, die mittlere Juli-Temperatur 13,7 Grad.

Ein Traum von einem Strässchen: Sanft windet es sich durch die Talsenke. Begegnungen mit Menschen sind rar. Wunderbar.
Bild: Max Küng

Auch berühmt: Die im Tal ansässigen Uhrenmanufakturen des oberen Segments (Audemars Piguet, Jaeger-LeCoultre, Blancpain). Zudem viel gerühmt: Das Holz des sogenannten Risoud-Waldes, der mit seiner undurchdringlichen Urwald-Dichte nicht nur die natürliche Grenze zu Frankreich bildet, sondern dank den harten klimatischen Bedingungen in Kombination mit einem äusserst kargen und karstigen Boden Bäume hervorbringt, die in einer solch spärlichen Regelmässigkeit wachsen, dass es sich perfekt für den Bau von Geigen und Gitarren eignet.

Aber kam ich der Geigen und Gitarren wegen ins Tal?

Also liess ich den Wald namens Risoud rechts liegen (obwohl das Wandern in ihm einen durchaus magischen Aspekt bereithält, wie ich aus der Vergangenheit weiss), passierte die Seen, dann einen Ort mit dem schönen Namen L’Orient, und bog eine Ortschaft weiter, in Le Brassus, links ab.



Eine gut ausgebaute Strasse bringt den Verkehr in vielen Kurven in die Höhe, zum Col du Marchairuz, dem Pass, der Le Brassus mit Bière verbindet (jenem Ort, der unlängst in den Medien war wegen des dortigen Waffenplatzes respektive den massiven Durchfall- und Erbrechenproblemen von 70 Rekruten des Waffenplatzes).

Doch gute hundert Höhenmeter unterhalb der Passhöhe und nach der Befahrung einer Talsenke auf einer dort kanadamässig schnurgeraden Strasse drosselte ich meine Fahrt, bog auf einen mit Wasserpfützen gespickten Parkplatz ein und stellte das Auto ab. Ich stieg auf ein geländegängiges Velo um, denn dieses Fortbewegungsmittel ist ideal, um die weitere Umgebung zu inspizieren mit seinen vielen Wegen und Pfaden.

Ein paar hundert Meter vom Parkplatz entfernt befindet sich der unscheinbare Eingang zur Combe des Amburnex, eine Talsenke, in der ich eines der grössten Funklöcher hierzulande vermutete. Ich hatte es beim Studium der Netzabdeckungskarte entdeckt: Ein grosser weisser Fleck im Westen unseres Landes.

Mit Worten schwer zu beschreiben, für einen Landschaftsmaler wäre es einfacher: die karge Wiese, die Trockensteinmauer, ein Wald voller Bäume.
Bild: Max Küng

Schon beim Parkplatz stellte ich mit Genugtuung fest, dass das Handysignal äusserst schwach war. Kaum in die Talsenke eingedrungen, schwand der Empfang dann gänzlich. Ich trat in die Zone eines Funklochs ein, das sich in der Tat kilometerweit erstreckt. Trotzdem aber kramte ich mein Smartphone immerzu aus der Tasche. Nicht, um den Empfang zu kontrollieren, auch nicht aus einer alten Gewohnheit heraus, sondern um Fotos zu schiessen, das Unglaubliche, die Schönheit, die Magie der Landschaft festzuhalten, was – wie man weiss – einem Amateurfotografen nur mit einem bedingt befriedigenden Resultat möglich ist.

Dennoch musste ich es einfach immer wieder tun, es versuchen, denn ich wusste: Mit Worten allein wäre dieser umwerfenden Schönheit nur schwer beizukommen.



Die Combe des Amburnex ist auch ein See. Doch sieht man ihn nicht. Man kann ihn nur spüren. Früher, vor langer Zeit, gab es tatsächlich einen richtigen See, doch der ist längst verlandet, bloss im östlichen Teil blieb ein Sumpfgebiet zurück. Der heutige See, der unsichtbare, ist ein sogenannter Kaltluftsee: Das Gelände ist derart geformt, dass die lokal gebildete bodennahe Kaltluft nicht abfliessen kann und derart gefangen sich staut.

Nebel und beissende Kälte sind in der Folge hier oben gute Gäste, die gerne lange verweilen. Dieser Umstand ist für Kälteforscher von grosser Attraktivität, weshalb sie sich schon länger für die Combe des Amburnex begeistern und dort Temperaturen messen und sammeln. Im Januar des Jahres 1985 etwa mass man Werte zwischen minus 45 und minus 47 Grad.

Tiefer also als zwei Jahre später in La Brevine, jenem Ort, der mit den damals gemessenen minus 41,8 Grad den offiziellen Kälterekord des Landes hält (für den man bevölkerte Ortschaften berücksichtigt, nicht aber einsame, menschenleere Kältelöcher wie die Combe des Amburnex).

Steine sind im Jura in der Mehrheit – ansonsten bloss Kühe, Landschaft und ein Himmel, dem man sehr nahe scheint.
Bild: Max Küng

Angenehm mild waren die Temperaturen am Tag meines Besuchs. Kaum war ich von der Passstrasse mit dem Velo in das kleine Strässchen eingebogen, das durch die Combe des Amburnex führt, umschloss mich nicht die sibirische Kälte, sondern bloss die Landschaft – und bald auch ein Gefühl von grosser Einsamkeit.

Steine sind in der Mehrheit dort oben, sie liegen wild auf den Wiesen oder wurden zu quer durch die Szenerie laufenden schnurgeraden Trockensteinmauern aufgeschichtet, Steine also, dann folgen die Bäume, dann die Kühe, die stoisch in der Landschaft standen und sich von einem daherradelnden Funklochfanatiker nicht weiter stören liessen. Menschen sah ich wenige.



An einem unbefestigten Weg, der vom Strässchen weg mitten durch den Bois du Mileu führt und bald zu einem schmalen, schwarzerdigen Wanderweg wird, waren zwei Holzfäller an der Arbeit. Und dann sah ich noch einen Bauern auf einem Traktor, aber erst ganz am Ende der Combe des Amburnex, beim Crête de Grison, wo der befestigte und frisch gesplittete Weg nach links abknickt und Kurve um Kurve hinunter ins Tal zum Ort Bassins führt (ein Ort übrigens mit einem höchst interessanten und üppigen Wappen, auf dem ein Zunge streckender Bär zu finden ist, ein schleichender Fuchs, ein zwitschernder Vogel auf der Spitze eines Tannenbaumes sowie auch noch ein plätschernder Brunnen).

Ansonsten sah ich bloss Kühe und die Landschaft und einen Himmel, dem man sehr nahe schien. Wieder zückte ich mein iPhone und knipste hundert Bilder, und mit Argwohn dachte ich daran, dass ich diese Landschaft zu Hause im Büro dann doch mit Worten zu beschreiben hätte – wie gerne wäre ich ein Maler gewesen, ein Gustave Courbet beispielsweise, jener grosse Meister, der nur ein paar Dutzend Kilometer nordwestlich auf die Welt kam (in Ornans) und ein paar Dutzend Kilometer – und 58 Jahre später – südöstlich verstarb (in La-Tour-de-Peilz).

Die Strasse, die zum Col du Marchairuz führt, ist gut ausgebaut – und aus verständlichen Gründen auch bei Motorradfahrern sehr beliebt. Unweit von dieser Stelle liegt der Eingang zur Combe des Amburnex.
Bild: Max Küng

Ich kann es nicht anders sagen: Meine Begeisterung für die Landschaft im Jura war bei meinem Besuch, was sie noch immer ist: gross. Noch während ich dort herumstand und das Unfassbare in mich aufsog, nahm ich mir vor, bald wiederzukommen, um all die Strässchen und Wege zu erkunden, für die ein Tag nicht genügt.

Beispielsweise hoch auf den Crête de la Neuve, von wo der Ausblick unschlagbar sein soll: Der gesamte Bogen des Genfersees breite sich dort vor den Augen des Betrachters aus, las ich. Die Savoyer Alpen südlich von Genf seien zu sehen, ebenso die Waadtländer Alpen – und natürlich der Star, der Mont Blanc, der mächtige Mocken.

Ein Funkloch. Ein Kaltluftsee. Ein Ort von betörender Schönheit, gespickt mit über die Landschaft laufenden Trockensteinmauern. Bald würde ich ihn wieder besuchen, das nahm ich mir also vor, während ich auf der A1 bald in einen Stau geriet, der sich als Folge eines Auffahrunfalls gebildet hatte, der mühselige Alltag und seine Folgen mich wieder begrüssten. Vielleicht führe ich sogar diesen Winter wieder hin. Montierte dann die Schneeschuhe an die Füsse. Aber dann einfach nicht die Handschuhe vergessen, dachte ich. Und die lange Unterhose. Das Handy aber schon.

Zum Autor: Max Küng

Max Küng, 1969 geboren, stammt aus Maisprach BL – dort wuchs er auf einem Bauernhof auf. Seit 20 Jahren schreibt er Texte und Kolumnen für «Das Magazin». Er hat Romane und andere Bücher publiziert, zuletzt

erschien die Kolumnensammlung «Die Rettung der Dinge» bei Kein & Aber. Derzeit arbeitet Küng an seinem neuen Roman, dieser wird im Frühling 2020 erscheinen. Max Küng lebt in Zürich. Er ist verheiratet und Vater zweier Söhne. Er fährt gern Velo.

Für «Bluewin» unterwegs

Dies war der fünfte und letzte Teil der «Funkloch»-Serie von Max Küng. Den viertenTeil der Serie finden Sie unter folgendem Link, den dritten hier, den zweiten hier. Und den ersten Teil hier.

Die Bilder des Tages
Im britischen Leeds staunten Passanten nicht schlecht, als sie auf einer Ampel eine Misteldrossel entdeckten, die hier ihren Nachwuchs grosszieht. Paul Wheatley, der das Foto schoss, vermutet, dass die Jungvögel es hier nicht nur trocken haben, sondern wegen der Lampen auch warm. Allerdings müssten die Elternvögel beim An- und Abflug auch gut aufpassen, dass sie nicht mit Bussen kollidieren.
Heisser Karneval: Während man hierzulande an der Fasnacht bei winterlichen Temperaturen gerne auf dicke Kostümierung zurückgreift, verzichtet  man auf Trinidad und Tobago gerne auf zu viel Fummel.
Volleyball im Nebel: Trotz der schlechten Sicht haben sich zwei Spieler am Strand von Huntington Beach in Kalifornien eingefunden
Gewaltsame Proteste: Während des Staatsbesuchs von US-Präsident Trump in Indien hat es in Neu-Delhi gewaltsame Proteste gegeben. Hintergrund der Zusammenstösse ist ein von Premierminister Narendra Modi durchgedrücktes Einbürgerungsgesetz, das nach Ansicht von Kritikern Muslime diskriminiert.
Weitere 28 Bilder ansehen
[ { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/54f3551d-2b2a-4b24-a6fd-77a01af37d30.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/54f3551d-2b2a-4b24-a6fd-77a01af37d30.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/54f3551d-2b2a-4b24-a6fd-77a01af37d30.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/54f3551d-2b2a-4b24-a6fd-77a01af37d30.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/54f3551d-2b2a-4b24-a6fd-77a01af37d30.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/54f3551d-2b2a-4b24-a6fd-77a01af37d30.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Im britischen Leeds staunten Passanten nicht schlecht, als sie auf einer Ampel eine Misteldrossel entdeckten, die hier ihren Nachwuchs grosszieht. Paul Wheatley, der das Foto schoss, vermutet, dass die Jungvögel es hier nicht nur trocken haben, sondern wegen der Lampen auch warm. Allerdings müssten die Elternvögel beim An- und Abflug auch gut aufpassen, dass sie nicht mit Bussen kollidieren.<br/>Bild: Dukas</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/9ce520cd-ac1d-48d7-b048-a1678805627c.jpeg?rect=0%2C114%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/9ce520cd-ac1d-48d7-b048-a1678805627c.jpeg?rect=0%2C114%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/9ce520cd-ac1d-48d7-b048-a1678805627c.jpeg?rect=0%2C114%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/9ce520cd-ac1d-48d7-b048-a1678805627c.jpeg?rect=0%2C114%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/9ce520cd-ac1d-48d7-b048-a1678805627c.jpeg?rect=0%2C114%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/9ce520cd-ac1d-48d7-b048-a1678805627c.jpeg?rect=0%2C114%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Heisser Karneval: Während man hierzulande an der Fasnacht bei winterlichen Temperaturen gerne auf dicke Kostümierung zurückgreift, verzichtet &nbsp;man auf Trinidad und Tobago gerne auf zu viel Fummel.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/3b947f03-cb78-4bc5-9ab9-4d14a2fa0826.jpeg?rect=0%2C127%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/3b947f03-cb78-4bc5-9ab9-4d14a2fa0826.jpeg?rect=0%2C127%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/3b947f03-cb78-4bc5-9ab9-4d14a2fa0826.jpeg?rect=0%2C127%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/3b947f03-cb78-4bc5-9ab9-4d14a2fa0826.jpeg?rect=0%2C127%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/3b947f03-cb78-4bc5-9ab9-4d14a2fa0826.jpeg?rect=0%2C127%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/3b947f03-cb78-4bc5-9ab9-4d14a2fa0826.jpeg?rect=0%2C127%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Volleyball im Nebel: Trotz der schlechten Sicht haben sich zwei Spieler am Strand von Huntington Beach in Kalifornien eingefunden<br/>Bild: dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/9eea3d78-e22c-4a5b-a9b9-8cef6b35bf08.jpeg?rect=0%2C120%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/9eea3d78-e22c-4a5b-a9b9-8cef6b35bf08.jpeg?rect=0%2C120%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/9eea3d78-e22c-4a5b-a9b9-8cef6b35bf08.jpeg?rect=0%2C120%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/9eea3d78-e22c-4a5b-a9b9-8cef6b35bf08.jpeg?rect=0%2C120%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/9eea3d78-e22c-4a5b-a9b9-8cef6b35bf08.jpeg?rect=0%2C120%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/9eea3d78-e22c-4a5b-a9b9-8cef6b35bf08.jpeg?rect=0%2C120%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Gewaltsame Proteste: Während des Staatsbesuchs von US-Präsident Trump in Indien hat es in Neu-Delhi gewaltsame Proteste gegeben. Hintergrund der Zusammenstösse ist ein von Premierminister Narendra Modi durchgedrücktes Einbürgerungsgesetz, das nach Ansicht von Kritikern Muslime diskriminiert.<br/>Bild: dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/4195f9c1-483e-4360-ac5c-0417c2669116.jpeg?rect=0%2C46%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/4195f9c1-483e-4360-ac5c-0417c2669116.jpeg?rect=0%2C46%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/4195f9c1-483e-4360-ac5c-0417c2669116.jpeg?rect=0%2C46%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/4195f9c1-483e-4360-ac5c-0417c2669116.jpeg?rect=0%2C46%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/4195f9c1-483e-4360-ac5c-0417c2669116.jpeg?rect=0%2C46%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/26/4195f9c1-483e-4360-ac5c-0417c2669116.jpeg?rect=0%2C46%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Hilfloser Versuch der Eindämmung: Das Coronavirus breitet sich mittlerweile weltweit aus, und auch in China steigt die Zahl der Sars-CoV-2-Infizierten weiter: inzwischen auf über 78&apos;000. In Hefei nimmt eine medizinische Helferin bei einem Arbeiter auf einer Baustelle eine Speichelprobe.<br/>Bild: dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/35fa713b-1c5d-4369-8640-7393dae8abc3.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/35fa713b-1c5d-4369-8640-7393dae8abc3.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/35fa713b-1c5d-4369-8640-7393dae8abc3.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/35fa713b-1c5d-4369-8640-7393dae8abc3.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/35fa713b-1c5d-4369-8640-7393dae8abc3.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/35fa713b-1c5d-4369-8640-7393dae8abc3.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Die Sprengung eines Bürokomplexes in Dallas, US-Bundesstaat Texas, verlief nicht wie geplant. Zwar kollabierte ein Teil des Hochhauses, die Mitte aber blieb stehen – und neigte sich zur Seite. Das Objekt wurde daraufhin als «schiefer Turm von Dallas» in den sozialen Medien gefeiert.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/a859d5e2-6150-4ea2-b283-d1109ba4106e.jpeg?rect=0%2C93%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/a859d5e2-6150-4ea2-b283-d1109ba4106e.jpeg?rect=0%2C93%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/a859d5e2-6150-4ea2-b283-d1109ba4106e.jpeg?rect=0%2C93%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/a859d5e2-6150-4ea2-b283-d1109ba4106e.jpeg?rect=0%2C93%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/a859d5e2-6150-4ea2-b283-d1109ba4106e.jpeg?rect=0%2C93%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/a859d5e2-6150-4ea2-b283-d1109ba4106e.jpeg?rect=0%2C93%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Vergeltungsschlag: Eine Explosion ist in Gaza-Stadt zu sehen. Israels Luftwaffe hat Ziele des Islamischen Dschihad getroffen, nachdem die palästinensische Gruppe die Verantwortung für ein Sperrfeuer von Raketen und Mörsergranaten auf Israel übernommen hatte.<br/>Bild: dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/010943ef-78c8-4291-9d8b-6890eae0c12c.jpeg?rect=0%2C55%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/010943ef-78c8-4291-9d8b-6890eae0c12c.jpeg?rect=0%2C55%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/010943ef-78c8-4291-9d8b-6890eae0c12c.jpeg?rect=0%2C55%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/010943ef-78c8-4291-9d8b-6890eae0c12c.jpeg?rect=0%2C55%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/010943ef-78c8-4291-9d8b-6890eae0c12c.jpeg?rect=0%2C55%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/010943ef-78c8-4291-9d8b-6890eae0c12c.jpeg?rect=0%2C55%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Sterile Dankbarkeit: Herr Wang (rechts), ein vom Coronavirus geheilter Patient, «umarmt» das medizinische Personal in Schutzanzügen in einem Pekinger Spital ganz ohne Körperkontakt.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/0dde459d-5697-403f-bed7-e882db10e8fa.jpeg?rect=0%2C106%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/0dde459d-5697-403f-bed7-e882db10e8fa.jpeg?rect=0%2C106%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/0dde459d-5697-403f-bed7-e882db10e8fa.jpeg?rect=0%2C106%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/0dde459d-5697-403f-bed7-e882db10e8fa.jpeg?rect=0%2C106%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/0dde459d-5697-403f-bed7-e882db10e8fa.jpeg?rect=0%2C106%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/0dde459d-5697-403f-bed7-e882db10e8fa.jpeg?rect=0%2C106%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Blumenkind: US-Präsident Donald Trump besucht während seiner Indien-Visite die Gedenkstätte für Mahatma Gandhi, Raj Ghat, und wirft deshalb ausnahmsweise mit Blütenblättern um sich.<br/>Bild: dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/6292063d-037f-4cfb-b9ad-3a23835d305f.jpeg?rect=0%2C92%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/6292063d-037f-4cfb-b9ad-3a23835d305f.jpeg?rect=0%2C92%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/6292063d-037f-4cfb-b9ad-3a23835d305f.jpeg?rect=0%2C92%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/6292063d-037f-4cfb-b9ad-3a23835d305f.jpeg?rect=0%2C92%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/6292063d-037f-4cfb-b9ad-3a23835d305f.jpeg?rect=0%2C92%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/25/6292063d-037f-4cfb-b9ad-3a23835d305f.jpeg?rect=0%2C92%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Haus mit Pool: Eine Gruppe Jugendlicher zeigt sich sichtlich unbeeindruckt vom Hochwasser in Jakarta und nutzt eine überschwemmte Strasse als Schwimmbadersatz<br/>Bild: dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/1f41e752-6d3f-413f-895d-a3e92f4a9cad.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/1f41e752-6d3f-413f-895d-a3e92f4a9cad.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/1f41e752-6d3f-413f-895d-a3e92f4a9cad.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/1f41e752-6d3f-413f-895d-a3e92f4a9cad.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/1f41e752-6d3f-413f-895d-a3e92f4a9cad.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/1f41e752-6d3f-413f-895d-a3e92f4a9cad.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Ein Schwertransport durch das deutsche Emsland mit einem Gesamtgewicht von 430 Tonnen hat ein jähes Ende gefunden. Auf etwa der Hälfte der Strecke kippte einer der beiden 35 Meter langen Behälter in den Graben, woraufhin der gesamte Transport stillgelegt wurde. Die Ursache für das Umkippen des Aufliegers samt Behälter war unklar. Es wurde niemand verletzt.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/a0b9dbd8-342c-4f85-9db1-aee7c4c35ca0.jpeg?rect=0%2C0%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/a0b9dbd8-342c-4f85-9db1-aee7c4c35ca0.jpeg?rect=0%2C0%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/a0b9dbd8-342c-4f85-9db1-aee7c4c35ca0.jpeg?rect=0%2C0%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/a0b9dbd8-342c-4f85-9db1-aee7c4c35ca0.jpeg?rect=0%2C0%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/a0b9dbd8-342c-4f85-9db1-aee7c4c35ca0.jpeg?rect=0%2C0%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/a0b9dbd8-342c-4f85-9db1-aee7c4c35ca0.jpeg?rect=0%2C0%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Dicke Luft auf den Kanaren: Zwei Menschen in Karnevalskostümen stehen auf einem Gehweg in Santa Cruz de Tenerife, während roter Staub die Luft um sie herum vernebelt. Ein Sandsturm und orkanartige Böen haben auf den Kanaren den Flugverkehr und auch die Karnevalsfeiern erheblich beeinträchtigt.<br/>Bild: dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/ef565972-0229-4473-bf53-b25116d03d0f.jpeg?rect=0%2C0%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/ef565972-0229-4473-bf53-b25116d03d0f.jpeg?rect=0%2C0%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/ef565972-0229-4473-bf53-b25116d03d0f.jpeg?rect=0%2C0%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/ef565972-0229-4473-bf53-b25116d03d0f.jpeg?rect=0%2C0%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/ef565972-0229-4473-bf53-b25116d03d0f.jpeg?rect=0%2C0%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/ef565972-0229-4473-bf53-b25116d03d0f.jpeg?rect=0%2C0%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Wo ein kopfloser Teufel auf sein Opfer wartet: Auf seinen Einsatz beim traditionellen Sühudi-Umzug der Fasnacht in Einsiedeln bereitet sich ein Karnevalist vor.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/6cd71672-42f8-40ec-b9d5-e1f027f53d46.jpeg?rect=0%2C55%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/6cd71672-42f8-40ec-b9d5-e1f027f53d46.jpeg?rect=0%2C55%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/6cd71672-42f8-40ec-b9d5-e1f027f53d46.jpeg?rect=0%2C55%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/6cd71672-42f8-40ec-b9d5-e1f027f53d46.jpeg?rect=0%2C55%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/6cd71672-42f8-40ec-b9d5-e1f027f53d46.jpeg?rect=0%2C55%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/6cd71672-42f8-40ec-b9d5-e1f027f53d46.jpeg?rect=0%2C55%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Die Angst reiste mit: Aus Furcht vor dem Coronavirus wurde zeitweise der Zugverkehr lahmgelegt: Zwei Züge aus Italien mussten am Brenner halten. Rund 500 Passagiere warteten stundenlang, bevor die Behörden in Österreich grünes Licht für die Weiterfahrt gaben.<br/>Bild: dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/c13e812c-aac8-4b4f-812d-39a06802aeb8.jpeg?rect=0%2C60%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/c13e812c-aac8-4b4f-812d-39a06802aeb8.jpeg?rect=0%2C60%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/c13e812c-aac8-4b4f-812d-39a06802aeb8.jpeg?rect=0%2C60%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/c13e812c-aac8-4b4f-812d-39a06802aeb8.jpeg?rect=0%2C60%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/c13e812c-aac8-4b4f-812d-39a06802aeb8.jpeg?rect=0%2C60%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/c13e812c-aac8-4b4f-812d-39a06802aeb8.jpeg?rect=0%2C60%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Gans viele: In den Seen der der «Middle Creek Wildlife Management Area» im US-Bundesstaat Pennsylvania leben saisonal Zehntausende Schneegänse.<br/>Bild: dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/91d9b26f-3ec0-43d2-a371-251ad7518c76.jpeg?rect=0%2C127%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/91d9b26f-3ec0-43d2-a371-251ad7518c76.jpeg?rect=0%2C127%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/91d9b26f-3ec0-43d2-a371-251ad7518c76.jpeg?rect=0%2C127%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/91d9b26f-3ec0-43d2-a371-251ad7518c76.jpeg?rect=0%2C127%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/91d9b26f-3ec0-43d2-a371-251ad7518c76.jpeg?rect=0%2C127%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/24/91d9b26f-3ec0-43d2-a371-251ad7518c76.jpeg?rect=0%2C127%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Jetzt aber Hand aufs Herz: Melania Melania Trump, First Lady der USA, US-Präsident Donald Trump und Indiens Premierminister Narendra Modi bei der Willkommenveranstaltung im Sardar-Patel-Gujarat-Stadion. Trump ist zu einem zweitägigen Staatsbesuch in Indien.<br/>Bild: dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/23/b40a0909-f720-4ba3-9b5c-ebea3941f9c2.jpeg?rect=0%2C90%2C640%2C360&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/23/b40a0909-f720-4ba3-9b5c-ebea3941f9c2.jpeg?rect=0%2C90%2C640%2C360&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/23/b40a0909-f720-4ba3-9b5c-ebea3941f9c2.jpeg?rect=0%2C90%2C640%2C360&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/23/b40a0909-f720-4ba3-9b5c-ebea3941f9c2.jpeg?rect=0%2C90%2C640%2C360&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/23/b40a0909-f720-4ba3-9b5c-ebea3941f9c2.jpeg?rect=0%2C90%2C640%2C360&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/23/b40a0909-f720-4ba3-9b5c-ebea3941f9c2.jpeg?rect=0%2C90%2C640%2C360&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Bei einem Brand auf einem Bauernhof ist am Sonntagmorgen in Uster ein Wohnhaus komplett ausgebrannt. Personen und Tiere wurden keine verletzt.&nbsp;Der Sachschaden dürfte mehrere hunderttausend Franken betragen.<br/>Bild: Kapo ZH</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/23/23969bdc-b504-4133-89a6-53a24d2715e6.jpeg?rect=0%2C124%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/23/23969bdc-b504-4133-89a6-53a24d2715e6.jpeg?rect=0%2C124%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/23/23969bdc-b504-4133-89a6-53a24d2715e6.jpeg?rect=0%2C124%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/23/23969bdc-b504-4133-89a6-53a24d2715e6.jpeg?rect=0%2C124%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/23/23969bdc-b504-4133-89a6-53a24d2715e6.jpeg?rect=0%2C124%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/23/23969bdc-b504-4133-89a6-53a24d2715e6.jpeg?rect=0%2C124%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Tanzender Derwisch:&nbsp;Ein traditioneller «Negritos de Pagador»-Tänzer tritt während einer Karnevalsparade im bolivianischen Oruro auf.<br/>Bild: Juan Karita/AP/dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/47549cd9-ff36-4720-a482-c0782254128a.jpeg?rect=0%2C75%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/47549cd9-ff36-4720-a482-c0782254128a.jpeg?rect=0%2C75%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/47549cd9-ff36-4720-a482-c0782254128a.jpeg?rect=0%2C75%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/47549cd9-ff36-4720-a482-c0782254128a.jpeg?rect=0%2C75%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/47549cd9-ff36-4720-a482-c0782254128a.jpeg?rect=0%2C75%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/47549cd9-ff36-4720-a482-c0782254128a.jpeg?rect=0%2C75%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Es ist kaum mehr etwas anderes zu sehen: Seit Monaten überziehen Schwärme von Millionen Wüstenheuschrecken Landstriche in Ostafrika und fressen Felder und Weideland kahl.<br/>Bild: Zhang Yu/Xinhua/dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/2eb9bf3c-2e1a-4d44-809d-b04eee1da16f.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/2eb9bf3c-2e1a-4d44-809d-b04eee1da16f.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/2eb9bf3c-2e1a-4d44-809d-b04eee1da16f.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/2eb9bf3c-2e1a-4d44-809d-b04eee1da16f.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/2eb9bf3c-2e1a-4d44-809d-b04eee1da16f.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/2eb9bf3c-2e1a-4d44-809d-b04eee1da16f.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Ein Helikopter der Rega musste am Samstag mitten in Solothurn landen. Ein 86-jähriger Autolenker hatte sich in einem Parkhaus schwer verletzt.<br/>Bild: Polizei Kanton Solothurn</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/83b8aa7a-8cab-404d-b096-072cd8ac19e6.jpeg?rect=0%2C151%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/83b8aa7a-8cab-404d-b096-072cd8ac19e6.jpeg?rect=0%2C151%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/83b8aa7a-8cab-404d-b096-072cd8ac19e6.jpeg?rect=0%2C151%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/83b8aa7a-8cab-404d-b096-072cd8ac19e6.jpeg?rect=0%2C151%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/83b8aa7a-8cab-404d-b096-072cd8ac19e6.jpeg?rect=0%2C151%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/22/83b8aa7a-8cab-404d-b096-072cd8ac19e6.jpeg?rect=0%2C151%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Tausende Menschen haben auf dem Hanauer Freiheitsplatz gegen Hetze und Hass demonstriert. In der Nacht auf Donnerstag hatte in der hessischen Kleinstadt (D) ein 43-jähriger zehn Menschen und sich selbst erschossen.<br/>Bild: Andreas Arnold/dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/0680b5c5-b97c-4cfc-8b6e-7a8fc16e570c.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/0680b5c5-b97c-4cfc-8b6e-7a8fc16e570c.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/0680b5c5-b97c-4cfc-8b6e-7a8fc16e570c.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/0680b5c5-b97c-4cfc-8b6e-7a8fc16e570c.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/0680b5c5-b97c-4cfc-8b6e-7a8fc16e570c.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/0680b5c5-b97c-4cfc-8b6e-7a8fc16e570c.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Vor Panama hat die Küstenwache ein selbstgebautes U-Boot eines kolumbianischen Drogenkartells aufgebracht. Im Inneren befanden sich nach Angaben der Behörden fünf Tonnen Drogen, die vermutlich für den Markt in den USA oder Europa gedacht waren.<br/>Bild: HP Panama Ministry of Public Security</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/55e99d66-eb47-4912-9b5c-fe9da416e6c0.jpeg?rect=0%2C47%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/55e99d66-eb47-4912-9b5c-fe9da416e6c0.jpeg?rect=0%2C47%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/55e99d66-eb47-4912-9b5c-fe9da416e6c0.jpeg?rect=0%2C47%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/55e99d66-eb47-4912-9b5c-fe9da416e6c0.jpeg?rect=0%2C47%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/55e99d66-eb47-4912-9b5c-fe9da416e6c0.jpeg?rect=0%2C47%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/55e99d66-eb47-4912-9b5c-fe9da416e6c0.jpeg?rect=0%2C47%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Köln, wie es singt und lacht: Einer historischen Figur im Rathaus wurde an Weiberfastnacht eine rote Clownsnase aufgesetzt.<br/>Bild: dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/af324377-09ce-4ae3-a7c6-0b450bd47548.jpeg?rect=0%2C29%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/af324377-09ce-4ae3-a7c6-0b450bd47548.jpeg?rect=0%2C29%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/af324377-09ce-4ae3-a7c6-0b450bd47548.jpeg?rect=0%2C29%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/af324377-09ce-4ae3-a7c6-0b450bd47548.jpeg?rect=0%2C29%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/af324377-09ce-4ae3-a7c6-0b450bd47548.jpeg?rect=0%2C29%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/af324377-09ce-4ae3-a7c6-0b450bd47548.jpeg?rect=0%2C29%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Gesellschaftliches Spektakel: Mit dem Einzug der 144 Debütantenpaare ist der Opernball in Wien eröffnet worden. Mehr als 5‘000 Gäste verfolgen das festliche Ereignis – und das, obwohl die Tickets alles andere als günstig sind. Sie kosten zwischen 315 Euro und bis zu 23‘600 Euro für eine Loge.<br/>Bild: dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/486cdc06-a738-4430-8157-dbcb8d1a3e5f.jpeg?rect=0%2C36%2C800%2C449&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/486cdc06-a738-4430-8157-dbcb8d1a3e5f.jpeg?rect=0%2C36%2C800%2C449&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/486cdc06-a738-4430-8157-dbcb8d1a3e5f.jpeg?rect=0%2C36%2C800%2C449&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/486cdc06-a738-4430-8157-dbcb8d1a3e5f.jpeg?rect=0%2C36%2C800%2C449&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/486cdc06-a738-4430-8157-dbcb8d1a3e5f.jpeg?rect=0%2C36%2C800%2C449&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/21/486cdc06-a738-4430-8157-dbcb8d1a3e5f.jpeg?rect=0%2C36%2C800%2C449&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Sie pfeifen auf festen Boden: Drei junge wilde Pfeifgänseküken stehen in Singapur auf Blättern von Wasserlilien in einem Teich der Parkanlage «Gardens by the Bay» und putzen sich ihr Gefieder.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/7271e344-d710-4223-acfc-a540d43bc46e.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/7271e344-d710-4223-acfc-a540d43bc46e.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/7271e344-d710-4223-acfc-a540d43bc46e.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/7271e344-d710-4223-acfc-a540d43bc46e.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/7271e344-d710-4223-acfc-a540d43bc46e.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/7271e344-d710-4223-acfc-a540d43bc46e.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>In Becker, US-Bundesstaat Minnesota, ist ein Feuer unter einem gigantischen Haufen von Schrottautos auf einer Recyclinganlage ausgebrochen. Nachdem der Brand durch Löschtätigkeit nicht erstickt werden konnte, mussten die Fahrzeuge mittels herbeigeschaffter Krane Stück für Stück entfernt werden.<br/>Bild: David Joles/Star Tribune/dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/3ae647c5-3d2b-45f4-a961-88ef3bf44b28.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/3ae647c5-3d2b-45f4-a961-88ef3bf44b28.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/3ae647c5-3d2b-45f4-a961-88ef3bf44b28.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/3ae647c5-3d2b-45f4-a961-88ef3bf44b28.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/3ae647c5-3d2b-45f4-a961-88ef3bf44b28.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/3ae647c5-3d2b-45f4-a961-88ef3bf44b28.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Da bleibt man doch gerne am eigenen Tisch sitzen! Auch in Arolla hat die Fasnacht begonnen: Männer in ihren traditionellen «Peluches» stärken sich in einer Bar – und werden dabei von einem Gast kritisch beäugt.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/59d0011d-fe69-4d93-9b10-8b60b3eca720.jpeg?rect=0%2C22%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/59d0011d-fe69-4d93-9b10-8b60b3eca720.jpeg?rect=0%2C22%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/59d0011d-fe69-4d93-9b10-8b60b3eca720.jpeg?rect=0%2C22%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/59d0011d-fe69-4d93-9b10-8b60b3eca720.jpeg?rect=0%2C22%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/59d0011d-fe69-4d93-9b10-8b60b3eca720.jpeg?rect=0%2C22%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2020/2/20/59d0011d-fe69-4d93-9b10-8b60b3eca720.jpeg?rect=0%2C22%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder des Tages</h1><p>Crash in der Polizeistation:&nbsp;In Melbourne, Australien, ist ein 28-Jähriger zielgerichtet mit seinem Auto in die Garage einer Polizeistation gerast. Wie durch ein Wunder wurde dabei niemand ernsthaft verletzt. Der polizeibekannte Lenker wurde verhaftet – zuvor versetzte er einem Beamten noch einen Kopfstoss.<br/>Bild: Keystone</p>" } ]
Zurück zur Startseite