Attacke gegen die «Artilleriekaserne»! 

Mark Salvisberg

29.5.2019 - 00:00

Wer sich aufs Grundwort bezieht, reitet sich sprachlich in nichts hinein. 
Bild:  Keystone

In Texten von Boulevard bis Fachliteratur trifft man regelmässig auf Fehler eines besonderen Typs. Der Sprachpfleger zeigt auf, was es mit der «reitenden Artilleriekaserne» auf sich hat.

Die überaus bescheidene Bezeichnung für die Unterkunft einer alten Kampftruppe steht für einen weitverbreiteten sprachlichen Lapsus. Artilleriekaserne ist an sich eine richtige Zusammensetzung zweier Nomen, ein Kompositum. Genau wie bei Zusammenschlüssen zweier Menschen, so bestimmt auch hier ein Teil das Grundlegende, der andere die Richtung:

Ein Kompositum besteht aus Grundwort (hier: Kaserne) und Bestimmungswort (Artillerie). Schreibt man zum Beispiel grosse Artilleriekaserne, bezieht sich grosse regelkonform auf Kaserne, das Grundwort. Doch oft werden Adjektive, Partizipien oder Präpositionen unüberlegt statt auf das Grundwort der Zusammensetzung auf deren Bestimmungswort bezogen: reitende Artilleriekaserne.

Der Fehler zeigt sich am deutlichsten, wenn man das Bestimmungswort weglässt: reitende Kaserne! Hier hilft nur das Auflösen der Zusammensetzung. Richtig heisst es dann Kaserne der reitenden Artillerie (zugegeben: eine ohnehin etwas unbeholfene Namensbezeichnung).

«Korrekte falsche» Fügungen

Was heute (fast) niemanden mehr stört, sind ältere Sprachgebilde ähnlicher Prägung, beispielsweise katholisches Kirchgemeindehaus. So geschrieben, muss sich katholisch auf Gemeindehaus beziehen, das Grundwort.

Doch das Gemeindehaus ist nicht katholisch, denn dies würde bedeuten, sich zu jenem Glauben zu bekennen – etwas, was ein Haus auch im Zeitalter der Digitalisierung nicht zu leisten vermag. Da die Formulierung Haus der katholischen Kirchgemeinde zu umständlich wäre, wurde die kurze, verkehrte Form gewählt.

«Solche schrägen Formulierungen kommen sicher nur selten vor.» Mitnichten!

Der umgesägte Apfelbaumbesitzer erscheint einem augenblicklich als fehlerhaft und belustigend. Das ist nicht bei allen derartigen Fügungen der Fall. Die folgenden bedürfen dennoch der Revision, die Lösungen finden Sie in Klammern:

Wartezeit auf diesen Termin (Wartezeit für diesen Termin; Test: warten auf ..., aber Zeit für ...)

Opferzahl unter den Zivilisten (Zahl der Opfer unter den Zivilisten)

bevorstehendes Einsturzrisiko (Risiko eines bevorstehenden Einsturzes)

der unlautere Werbeparagraf (Paragraf der unlauteren Werbung)

Abgabeverbot an Minderjährige (Abgabeverbot für Minderjährige oder Verbot der Abgabe an Minderjährige)

das chemische Fabrikareal (das Areal der chemischen Fabrik)

Und so vergaloppieren sich die Kanoniere der schreibenden Artillerie auch weiterhin und feuern Salven unüberlegter Fügungen ab. Kopf einziehen, Sie brauchen ihn noch!

Zur Person: Mark Salvisberg war unter anderem als Werbetexter unterwegs. Der Absolvent der Korrektorenschmiede PBS überarbeitet heute
täglich journalistische Texte bei einer grösseren Tageszeitung.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite