20.04.2017 - 07:52, Cover Media

Essen Sie Fett und werden Sie dünnn

 

16 Bewertungen


Nicht alle Fette sind schädlich für den Körper. Gute Fette können sogar beim Abnehmen helfen.

Ist die Hose über Ostern etwas zu eng geworden? Bekommen Sie den Knopf nicht mehr zu? Vielleicht sollten Sie über eine Diät nachdenken - oder sich neue Hosen kaufen. Wenn Sie sich für ersteres entscheiden, können wir helfen, denn es gibt einige Tipps und Tricks, die bei der Gewichtsabnahme helfen.

Eines der weit verbreiteten Klischees ist, während einer Diät auf möglichst viel Fett zu verzichten. Das ist weder richtig, noch falsch, denn tatsächlich muss man unterscheiden zwischen guten und schlechten Fetten anstatt beide in eine Kategorie mit dem Oberbegriff Fett zu packen.

Gute und böse Fette

Gute Fette sind die einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die sogar beim Abnehmen helfen können. Diese Fette sind zum Beispiel in dunkler Schokolade, Joghurt und Erdnussbutter zu finden und darauf sollten Sie nicht verzichten, denn einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind gut für das Herz, senken den Cholesterinspiegel und gleichen den Zuckerwert im Blut aus, sodass wir weniger Gefahr laufen, an Diabetes zu erkranken.

Wer nun hofft, dass auch Pizza und Burger zu den guten Fetten gehören, muss sich leider auf eine Enttäuschung gefasst machen, denn tatsächlich sind diese Speisen schlecht, vor allem, wenn man abnehmen möchte. Diese Nahrungsmittel sind reich an Transfetten, die das Cholesterin erhöhen und damit auch das Risiko für einen Herzinfarkt und/oder Schlaganfall.

Transfette: Hände weg!

Wie aber erkennt man, wo Transfette versteckt sind? Transfette stecken in Margarine, salzigen Snacks, verpackten Bäckereiprodukten und allem, was frittiert ist. Also: Finger weg!

Stattdessen empfiehlt es sich, Nahrungsmittel in den Speiseplan aufzunehmen, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind. Dazu zählen unter anderem Lachs und Thunfisch, die kein ganzes Abendessen ausmachen müssen, sondern in kleinen Portionen zum Gang hinzugefügt werden können. Schon haben Sie Ihrem Herzen etwas Gutes getan - und Ihrer ehemals zu engen Hose.

Es gibt immer wieder Anzeichen, die darauf hinweisen, dass Sie eine Diät ausgesucht haben, die nicht zu Ihnen passt: In unserer Bildergalerie klären wir Sie darüber auf.

Kohlenhydratarme Diäten: Wie geht das?

  • Frau wählt zwischen Pommes und Salat
  • Low-Carb-Gericht
  • Eisweissgerichte
  • Aufgeschnittenes Brot

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität