05.05.2017 - 09:05, Bluewin Redaktion

«Blue Kitchen»: Bananenbrot mit Salzmandeln

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen
 

0 Bewertungen


Kein Foodie, der dieses Brot noch nicht ausprobiert hat. Wir haben dem Rezept kurzerhand gesalzene Mandeln hinzugefügt und können nicht aufhören von diesem Bananenbrot zu essen.

Nicht alles, was aus Amerika zu uns rüberschwappt, lohnt sich, nachgekocht zu werden. Doch für dieses Rezept werden Sie Ihre Bananen extra lange liegen lassen. Nur wenn sie schöne braune Flecken haben, sind sie bereit dafür verarbeitet zu werden.

Mit Mandeln, Buchweizenmehl und ein paar Zutaten mehr backen wir daraus ein glutenfreies Bananenbrot. Es schmeckt fast wie ein Kuchen, denn wir verwenden Kokosblütenzucker.

Stimmt, das sollte nicht jeden Tag verzehrt werden. Könnte aber schwierig werden – einmal gebacken, waren wir in Nullkommanix süchtig. Die Amis essen dazu Erdnussbutter. Uns reicht einfache Butter.

Die Zutaten für 1 Brot:

125 g Butter

200 g Kokosblütenzucker

2 Eier

1 TL Vanille-Extrakt

1 Prise Salz

3 reife Bananen

180 g Buchweizenmehl

80 g gemahlene Mandeln

2 TL Backpulver

50 g gesalzene Mandeln (zum Beispiel von «Das Pure»)

2 EL Ahornsirup

Die Zubereitung

Schritt 1: Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Eine Cake-Form mit Backpapier auslegen und die Ränder gut einfetten

Schritt 2: Die Butter sollte Zimmertemperatur haben. Sobald sie weich ist, mit dem Zucker mixen. Nach 2 Minuten die Eier und das Vanille-Extrakt hinzugeben.

Schritt 3: Mit einer Gabel zwei der Bananen zerdrücken und zur Masse geben.

Schritt 4: Die restlichen trockenen Zutaten vermischen und ebenfalls zur Mischung geben.

Schritt 5: Die Salzmandeln verhacken und zur Mischung geben. Den Teig in die Form geben. Die übrig gebliebene Banane der Länge nach halbieren und oben auf den Kuchen legen. Ahornsirup über die Banane träufeln und für 45 bis 60 Minuten backen. Mit einem scharfen Messer oder einer Lismernadel in das Brot stechen – wenn kein Teig mehr daran kleben bleibt, ist das Brot durch.

Mit Peanutbutter – so machen es die Amerikaner – oder etwas frischer Butter oder einfach blutt geniessen.  

Fan werden

Bluewin wünscht «en Guete»! Sie haben Lust auf noch mehr Rezepte? Dann werden Sie jetzt «Blue Kitchen»-Fan bei Facebook.

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität