Dorfkino – wie diese Bewohner für ihre letzte Leinwand kämpfen

Nicolai Morawitz

14.4.2020 - 14:43

Dorfkino – wie diese Bewohner für ihre letzte Leinwand kämpfen

Dorfkino – wie diese Bewohner für ihre letzte Leinwand kämpfen

Ein Kinobetrieb ohne öffentliche Gelder und unabhängig von einer grossen Kino-Kette – ist das überhaupt möglich? – Wie das «InsKino» sein Überleben sichert, erfahren Sie in der dritten Folge unserer Kinoserie.

07.04.2020

Ein Kinobetrieb ohne öffentliche Gelder und unabhängig von einer grossen Kino-Kette – ist das überhaupt möglich? – Wie das «InsKino» sein Überleben sichert, erfahren Sie in der dritten Folge unserer Kinoserie.

Bäckerei, Käserei, der Kirchturm und das Kino – in Ins, einer 3500-Einwohnergemeinde im Berner Seeland, gehört letzteres einfach dazu. Doch die Finanzierung des kleinen Film-Schmuckkästchens ist nicht selbstverständlich. 

Um vier Vorstellungen pro Woche zeigen zu können, haben die Dörfler einen Verein gegründet – dessen Präsident Stefan Leutwyler hat «Bluewin» für die dritte Folge im «InsKino» getroffen. Er berichtet, warum der technologische Wandel den kleinen Lichtspielhäusern beinahe die Luft zum Atmen nimmt.

Mehr erfahren Sie in der dritten Folge unsrer Kinoserie.

Das sind die verrücktesten Pflanzen der Welt

Zurück zur Startseite