08.01.2017 - 08:22, zVg

Einrichten mit Drama-Effekt

 

0 Bewertungen


Nichts gegen Bescheidenheit und Zurückhaltung. Aber manchmal tut ein bisschen Drama gut. Das gilt vor allem in Sachen Stil. In der Wohnung bedeutet das: Starke Einzelstücke, Farben oder Inszenierungen. Sie beleben und bringen Persönlichkeit und Abwechslung in das Zuhause.

Bluewin App: Neu mit E-Mail

E-Mail & News: Die ganze Welt von Bluewin gibt's jetzt für unterwegs.

Inszenieren ist nicht das gleiche wie Dekorieren. Dekoration ist aufgesetzt. Inszenieren heisst, Dinge ins beste Licht zu rücken. Das gelingt zum Beispiel, in dem man Gruppen bildet und damit eine kleine Geschichte erzählt.

Eine einzelne Schale auf einem Tisch oder einem Sideboard, gefüllt mit ein paar Früchten, sagt nicht viel aus. Stellen Sie aber dazu einen Krug, einige Bücher und einen Blumenstrauss in eine Vase, dann haben Sie Stillleben mit einer Aussage.

Das Gleiche gilt zum Beispiel auch für einen Kerzenständer. Alleine ist er einfach ein Kerzenständer, der halt da steht. Stellen Sie aber ein paar Kerzenständer in eine Gruppe oder zusammen mit hohen Vasen, dann wirkt das stark und stilvoll. Mehr Beispiele sehen Sie auch in unserer Bildstrecke.

So bringen Sie Farbe in Ihre Wohnung

  • Wohnen mit Farben
  • Gelb
  • Orange
  • Rot

Spielen Sie Theater

Im Theater haben Kulissen die Funktion, das Spiel der Schauspieler zu verdeutlichen. Denken Sie bei den Möbeln und der Platzierung von diesen an das Konzept des Theaters. Eine Wohnungseinrichtung ist nämlich auch ein bisschen eine Kulisse für unser Leben.

Wenn sie zu langweilig und eintönig ist, dann klappt das auch nicht mit dem interessanten und abwechslungsreichen Wohnen. Drapieren Sie mal eine Tischdecke schwungvoller. Wählen Sie Samt statt bescheidene Baumwolle für Kissen oder Polsterbezüge und spielen Sie auch mit dem Licht. Beleuchten Sie Ecken und schaffen Sie Stimmung.

Alt statt neu

Wenn alles in der Wohnung neu und perfekt ist, dann wirkt die Einrichtung schnell langweilig und unpersönlich. Entscheiden Sie sich auch für einzelne alte, gebrauchte Stücke.

Möbel, die Spuren von einem langen Leben zeigen, Rustikales, das ungeschliffen ist, Industrielles, das gar rostig oder zerkratzt daherkommt. Dieses kleine bisschen Drama weckt auf, belebt die bestehenden neuen perfekten Stücke und sorgt für mehr Echtheit.

Verliebt ins Detail: Wohnaccessoires bereichern das Zuhause

  • Sukkulenten von Bloomingville
  • Accessoires von Broste
  • «Daily Gems» von Lilesadi
  • Accessoires von Broste  House Doctor

Alles vom Gleichen ist langweilig

Ein grosser Esstisch mit vielen identischen Stühlen wirkt ein bisschen so, als hätte man eine ganz langweilige Tischrunde eingeladen. Mischen Sie! Zum Beispiel gleiche Stühle, aber verschiedene Farben oder Ausführungen.

Das geht auch umgekehrt mit unterschiedlichen Stühlen, dafür alle in der gleichen Farbe. Daselbe gilt beim Geschirr, bei der Bettwäsche oder bei den Sofakissen. Sorgen Sie für Abwechslung, stören Sie abgestimmte Kombinationen mit auffälligen Einzelstücken oder Farbtupfern.

Wagen Sie Aussergewöhnliches

Starke Farben, eine auffällige Leuchte, ein bunter Teppich oder ein üppiger Vorhang: Wagen Sie etwas, denn die Nummer sicher ist sicher auch langweilig. Aussergewöhnliches inspiriert uns zudem umzudenken und hinzuschauen, und sie bringt mehr Persönlichkeit in die Wohnung.

Es ist nämlich nicht so, dass man einem starken Stück oder einer dominanten Farbe schneller überdrüssig wird. Etwas zu wagen ist auch anspruchsvoller und zwingt uns, eine Entscheidung zu fällen. Das ist das bisschen Drama, das dem Zuhause und damit auch uns gut tut.

So wirken kleine Wohnungen gross

  • Runder Tisch
  • Sofa
  • Wandregale
  • Kleine feine Möbel
Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität