17.03.2017 - 16:01

Superfood: Diese Fischsuppe macht Sie glücklich

von Lilly Anderegg, Redaktorin
 

5 Bewertungen


«Bluewin» stellt jede Woche ein neues Kochbuch mit einem Rezept vor. Lecker sehen sie ja alle aus. Aber erst wer ein Rezept probiert, weiss ob es wirklich schmeckt.

Suppen sind super. Das hat auch die Irin Kathryn Bruton mit dem Kochbuch «Super-Suppen» entdeckt: Sie sind gesund, unkompliziert und erst noch lecker. Hinzukommt, dass man allen möglichen Superfood – der Trend der Stunde – reinpacken kann, von der Avocado über Chia-Samen bis hin zu Quinoa.

Sei es eine Topinambur-Suppe mit Knoblauch, Thymian und roten Trauben oder eine Clean-Eating-Suppe mit Avocado, Brunnenkresse und Lachs: Alle Suppen aus dem Kochbuch «Super-Suppen» machen satt und liegen trotzdem nicht schwer im Magen.

Sie sorgen für Energie und sind voller guter Inhaltsstoffe – und im Zweifel auch mal rasend schnell zubereitet. Die Suppen haben pro Portion maximal 300 Kalorien, viele sind vegetarisch und vegan, gluten- und laktosefrei und alle schmecken gut.

80 verschiedene Rezepte

Das Kochbuch «Super-Suppen» versammelt 80 Rezepte für Suppen und deren Beilagen, zum Beispiel ein leckeres Roggenbrot mit Kürbiskernen und Zwetschgen oder eine japanische Walnuss-Miso-Paste. Wer will da nicht gleich in die Küche rennen und loslegen.

Die cremigen Kreationen werden teils pur, teils mit aussergewöhnlichen Toppings serviert. Bei den Bouillons und Consommés orientieren sich die Rezepte häufig an der südostasiatischen Küche und von den 15-Minuten-Suppen profitieren hoffentlich alle Berufstätigen.

Ein eigenes Kapitel ist Suppen mit Körnern und Hülsenfrüchten gewidmet, und zum krönenden Abschluss liefern die Superfoods eine Extraportion gesunde Nährstoffe.

Bild zum Artikel

Das Kochbuch «Super-Suppen» ist im Handel für 26.90 Franken erhältlich oder kann direkt beim «Fackelträger»-Verlag bestellt werden.
Bild: Fackelträger-Verlag

Egal, ob Sie sich gesünder ernähren, abnehmen oder einfach eine feine Suppe geniessen wollen, die Rezepte sind ohne Vorwissen einfach nachzukochen und endlos variierbar.

Eine Suppe, die viele tolle und gesunde Zutaten beinhaltet, ist die Superfood-Fischsuppe. Und wenn sie Sie nicht wenigstens vitaler macht, dann aber doch wenigstens glücklich – denn sie schmeckt. Hier das Rezept zum Nachkochen:

Die Superfood-Fischsuppe

Sojamilch verleiht dieser Suppe einen feinen Geschmack und macht sie gehaltvoll und cremig, ohne allzu viele Kalorien zu enthalten. Dafür ist sie reich an Omega-6-Fettsäuren, Eiweiss und Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralstoffe und sie ist cholesterinfrei.

Zutaten für 4 Portionen (214 Kalorien pro Portion):

  • 100 g schwarze Quinoa
  • 1 Msp. Salz
  • 350 ml ungesüsste Sojamilch
  • 250 g geräucherter Schellfisch (alternativ: geräucherte Forelle oder Makrele)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zwiebel, geschält und halbiert
  • ½ EL Olivenöl
  • 1 frischer Maiskolben, Kolben und Körner (Maiskörner mit einem scharfen Messer abgelöst)
  • 750 ml Gemüsbrühe
  • 150 g Spinat, gewaschen, geputzt und fein gehackt
  • Zum Garnieren: 10 g Schnittlauch, in feine Ringe gehackt

Und los geht's:

Die Quinoa in ein Sieb geben und unter fliessendem Wasser abspülen. Mit 140 ml Wasser und dem Salz in einen kleinen Topf geben, zum Kochen bringen und mit geschlossenen Deckel 10 Minuten garen. Vom Herd nehmen und 5 Minuten ruhen lassen, damit die Körner die restliche Flüssigkeit aufnehmen können. Zurück ins Sieb geben und unter kaltem Wasser abspülen, um die Quinoa komplett abzukühlen. Beiseitestellen.

In einem mittelgrossen Topf Sojamilch, Schellfisch, Lorbeerblatt, Zwiebel und Pfefferkörner langsam zum Kochen bringen und 3 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und zugedeckt 5 Minuten ruhen lassen. Abgiessen und die Flüssigkeit auffangen.

In einem sauberen Topf Lauch und Knoblauch in Öl und 1 EL Wasser bei niedriger Temperatur 5 Minuten weich und glasig dünsten. Maiskolben und -körner, die aufgefangene Kochflüssigkeit und die Gemüsebrühe in den Topf geben. Zum Kochen bringen, sofort die Temperatur reduzieren und 7 bis 10 Minuten köcheln lassen. Den Kolben herausnehmen und mit einem Schaumlöffel den Abschaum abschöpfen.

Quinoa, Spiat und Fisch hinzugeben. Bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen, abschmecken, mit den Schnittlauchröllchen anrichten und sofort servieren.

Die Suppe ist laktose- und glutenfrei.

Auf den Geschmack gekommen? Das Kochbuch «Super-Suppen» ist im Handel für 26.90 Franken erhältlich oder kann direkt beim «Fackelträger»-Verlag bestellt werden.

Superfoods: Diese 7 Heissgetränke liegen im Trend

  • Matcha Latte
  • White Coffee
  • Tumeric Latte
  • Bulletproof Coffee

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität