19.05.2017 - 17:01

Es geht drunter und drüber: Wir tragen wieder Hosen unter dem Kleid

von Mara Ittig, Redaktorin
 

0 Bewertungen


Das kommt uns doch irgendwie bekannt vor: Dass Hosenbeien unter Kleidern und Röcken hervorblitzen, haben wir in den 90ern schon mal gesehen. Und die sind ja bekanntermassen wieder sehr angesagt.

Und so kommt auch dieser Trend wieder. Layering finden wir grundsätzlich toll, weil es uns so viele tolle Kombinationsmöglichkeiten eröffnet: Ton in Ton, Colour-Blocking, Mustermix, - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Die aktuellen Kleider sind wie dafür gemacht: Hohe Beinschlitze, viel Transparenz und durchgeknöpfte Hemdblusenkleider eignen sich bestens, um ein paar Hosen dazu zu kombinieren. 

Das schöne daran: Der Trend ist äusserst alltagstauglich. Durch das zusätzliche Beinkleid können wir festliche Roben auch tagsüber tragen oder süssen Blumenkleidern eine Prise Coolness einhauchen. Und auch wenn es für das geliebte Sommerkleid noch etwas kühl ist, ist eine Hose für drunter die perfekte Lösung, die einfach so viel aufregender ist, als die immer gleiche Strumpfhose in Schwarz. 

Erlaubt ist, was gefällt

Bei den Kleidern eignet sich alles, was geknöpft, sehr kurz, hochgeschlitzt oder transparent ist. Und auch Kleider mit gezipfeltem oder asymmetrischem Saum schreien förmlich nach ein paar Hosenbeinen. Ob gemustert oder uni spielt dabei keine Rolle, die Kombinationsmöglichkeiten sind schier unendlich. Wir mögen Jeans zu zarten Spitzen- oder Blumenkleidern, elegante Zigarettenhosen zu weit fallenden Kaftanen oder gestreifte Blusenkleider zu Culottes. Das Kleid darf zudem nicht zu eng anliegend sein, sondern sollte die Silhouette luftig umspielen und aus einem weich fallenden Material sein. Besonders edel wirken übrigens Outfits, die innerhalb einer Farbfamilie kombiniert werden.

Auch bei den Hosen gibt es viele Möglichkeiten: Egal ob bunt oder uni, weit oder eher eng anliegend, erlaubt ist, was gefällt. Lediglich eine Regel gilt es zu beachten: Die Hose sollte um den Bund eher schlicht und eng sein, damit der Look nicht zu sehr aufträgt.

Der Look steht sowohl zierlichen als auch etwas fülligeren Figuren gut, kleinere Frauen müssen allerdings etwas aufpassen, dass die Optik nicht zu voluminös wird, also zu einem weiten Oberteil eine enge Hose kombinieren und umgekehrt. 

Sehen Sie in unserer Galerie die schönsten Looks und unsere Lieblingsstücke

Bild zum Artikel

Bluewin-Redaktorin Mara Ittig hat sich - obwohl in den modisch fragwürdigen 80ern geboren (oder vielleicht gerade deswegen) - schon als Kind leidenschaftlich gerne verkleidet und die Sachen ihrer Mutter anprobiert. Die Liebe zur Mode und zum Spiel mit Stilen ist bis heute geblieben. Auf Bluewin gibt sie wöchentlich Styling-Tipps und stellt neue Trends vor.
Bild: zVg

Bauchfrei: So zaubert der Trend eine schlanke Mitte

  • Bauchfrei
  • Nicole Warne
  • Bianca Derhy
  • Emily Ratajkowski

Think Pink: Rosa ist die neue Trendfarbe

  • Rosa Titelbild
  • Rosa Trilogie
  • Rosa Musen
  • Marcel Ostertag

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität