19.07.2017 - 08:29

Wie funktioniert eine Beziehung mit grossem Altersunterschied?

von Bruno Bötschi, Redaktor
 

0 Bewertungen


Frankreichs neuer Präsident, Emmanuel Macron, liebt eine 25 Jahre ältere Frau. Warum lässt uns ein grosser Altersunterschied bei einem Paar stutzen? Und wie funktioniert so eine Beziehung? Wir haben den bekannten Paartherapeuten Klaus Heer gefragt.

Bluewin App: Neu mit E-Mail

E-Mail & News: Die ganze Welt von Bluewin gibt's jetzt für unterwegs.

US-Präsident Donald Trump, 71, und seine Frau Melania, 47, waren letzte Woche zu Gast im Paris und trafen dort Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, 39, und Frau Brigitte, 64. Eine Kamera fängt die Begegnung ein, wie unsere Bildergalerie zeigt.

«You’re in such good shape», sagt der US-Präsident zu Frankreichs First Lady. Das könnte man als gut gemeintes Kompliment übersetzen: «Sie sind so gut in Form». Für viele schwingt aber das Alter Macrons mit, das Trump mit seiner Bemerkung indirekt thematisiert. Etwa: «Sie haben sich so gut gehalten.» Brigitte Macron ist 25 Jahre älter als ihr Mann. Bei den Trumps ist es umgekehrt.

Zur Deutung bieten sich einige Varianten an: Ein blöder Spruch? Ein Macho-Kompliment oder Sexismus?

Bluewin: Herr Heer, Frankreichs neuer Präsident, Emmanuel Macron liebt eine 25 Jahre ältere Frau. Warum lässt uns ein grosser Altersunterschied bei einem Paar stutzen?

Klaus Heer: So ein Paar wie die Macrons passt nicht in unsere engen Denkschubladen. Ein Vierteljahrhundert Altersabstand, das ist zuviel. Da stimmt was nicht. Das kann nicht gut gehen.

Was stimmt da nicht? Und was soll da nicht gut gehen können?

Wann immer ein Paar sich finden soll, hat die Frau einen jungen, straffen und fortpflanzungstüchtigen Eindruck zu machen. Der Mann bleibt viel länger im Geschäft. Hauptsache, er wirkt sicher, erfahren und verlässlich. Das passt. Es ist das komplementäre Beuteschema. Dieses sorgt letztlich dafür, dass das Menschengeschlecht nicht ausstirbt.

Beim US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump, 71, und seiner Frau Melania, 47, beträgt der Altersunterschied ebenfalls 24 Jahre. Die Diskussionen sind jedoch deutlich geringer. Weshalb?

Die Trumps sind ein konventionelles Paar, seit 12 Jahren verheiratet und haben immerhin einen gemeinsamen Sohn, wie es sich gehört. Das Bild von der aufgemotzten Modelgattin an der Seite des blasierten Machttypen ist in keiner Weise anstössig. Im Gegenteil, es schmeichelt unseren Denkgewohnheiten, wenn nicht sogar unseren hintergründigen Sehnsüchten.

Mit Verlaub, diese Einstellung ist von gestern. Ich denke, Ihre persönliche Meinung ist eine andere.

Ja, diese Mentalität ist tatsächlich abgestanden und verstaubt, aber dennoch bei weitem nicht out. Ich selbst finde sie unpraktisch und eigentlich seelenlos. Mit überlebensfähiger Liebe hat das nichts zu tun. Es ist einfach nur langweilig.

Donald Trump sagte letzte Woche zu Brigitte Macron in Paris: «You're in such good shape». Was denken Sie: Meinte er das ernst oder war es ein Giftpfeil, der auf den grossen Altersunterschied hinweisen sollte?

Weder noch. Es handelte sich um ein strohdoofes Kompliment eines Mannes, der seine menschliche Unbedarftheit unter anderem gegenüber Frauen laufend neu beweist.

Kurz und gut: ein Mann mit grossem Macho-Gehabe.

Und seine misslichste Behinderung: Es fehlt ihm jedes Schamgefühl.

Wieso sind gewisse Männer derart unbelehrbar?

Weil ihnen nicht genügend starke Frauen die Stirn bieten. Oder sie links liegen lassen.

Gibt es für Paare eigentlich den idealen Altersunterschied?

Nein. Die Liebe zieht dort ein, wo es ihr gefällt, egal wie alt die beiden Leute sind. Ausser: Wenn das Paar Eltern werden möchten, ist es wohl ideal, wenn der altersmässige Abstand nicht zu gross ist.

Brigitte war Macrons Lehrerin, sie kennen sich seit er 17 ist. Vermutlich hat der neue französische Präsident nur wenige Erfahrungen mit anderen Frauen. Kann das zu Problemen führen? Immer wieder heisst es, Männer müssten sich austoben.

«Austoben» ist ein naturbelassener Ausdruck, den gewisse Männer gerne für sich beanspruchen. Damit möchten sie deutlich machen, dass sie wissen, wie’s im Bett zu laufen hat. In Wirklichkeit zählen in einer überlebensfähigen Liebe wohl vor allem die gemeinsamen Erfahrungen, nicht das glorreiche Bettvorleben.

Emmanuel Macron sieht gut aus. Sicherlich stehen Frauen bei ihm Schlange. Was reizt denn einen Mann an einer so viel älteren Frau?

Was einen Menschen zu einem anderen hinzieht, weiss niemand. Auch nicht die beiden Liebenden. Es ist das Geheimnis, das Mann und Frau zum Paar macht, schreibt Max Frisch sinngemäss. Über das ganz gewöhnliche Paar gibt es genau soviel zu staunen wie über die auffälligen Macrons.

Bild zum Artikel

Paartherapeut Klaus Heer: «Es handelte sich um ein strohdoofes Kompliment eines Mannes, der seine menschliche Unbedarftheit unter anderem gegenüber Frauen laufend neu beweist.»
Bild: Cortis & Sonderegger

Wenn ein junger Mann eine viel ältere Frau liebt, stellt sich doch auch die Frage, ob er nicht eine Mutter sucht?

Ja, das erfüllt den selbsternannten Hobbypsychologen mit Sorge, das kann ich verstehen. Aber diese Bange geschieht ihm recht.

Und umgekehrt: Wieso verliebt sich eine 40 Jahre alte Frau in einen 17-jährigen Teenager?

Gegenfrage: Was findet eine 31-jährige Sachbearbeiterin an einem 32-jährigen Sachbearbeiter-Kollegen vom Büro nebenan? Ich finde Ihre Frage ebenso charmant wie meine Gegenfrage. Vor allem weil es keine schlüssigen Antworten auf Frage und Gegenfrage gibt. Nur Respekt und Verwunderung.

Glaubt man der Statistik, fördert ein grosser Altersunterschied das Funktionieren der Ehe. Eine US-Studie stellte vor ein paar Jahren sogar fest, dass solche Paare glücklicher sind als gleichaltrige Partner. Warum könnte dem so sein?

Ach, lassen Sie mich in Frieden mit Ihren Studien. Brauchen Sie lieber Ihren eigenen Kopf, Ihr eigenes Herz. Und seien Sie immer neugierig-interessiert an Ihrem geliebten Gegenüber. Dann darf ruhig bis zu einem halben Jahrhundert zwischen Ihnen beiden liegen.

Das Zusammenleben bleibt demnach immer eine Herausforderung, egal wie viele Jahre zwischen den Partnern stehen.

Ja, sicher! Es gibt sogar weit gröbere Herausforderungen für ein Paar. Jahrelang tagtäglich im gleichen Bett schlafen zum Beispiel. Oder die unbezahlten Arbeiten zu Hause gerecht verteilen. Und ja, die allergrösste Herkulesaufgabe für uns als Paar: unsere Kids. Nur, frei nach Albert Camus: Wir müssen uns Herkules als glücklichen Menschen vorstellen.

Zur Person: Klaus Heer

Klaus Heer, 73, bildete sich nach seinem Psychologiestudium in Hamburg und Bern in Psycho- und Paartherapie weiter. In den 40 Jahren, in denen er mit Paaren arbeitet, hat er sich den Ruf einer Kapazität in Fragen Liebe, Partnerschaft und Sexualität erworben. Er schrieb Sachbücher wie die Bestseller «Ehe, Sex & Liebesmüh’» und «Paarlauf. Wie einsam ist die Zweisamkeit?». Heer lebt und arbeitet in Bern. www.klausheer.com

Madame Nina: Mein Leben als Puffmutter

  • Nina Janousek
  • Madame Nina
  • Charlie Sheen
  • Falco

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität