03.09.2017 - 08:38

Goldige Wohntrends: So wohnen wir diesen Herbst

von Marianne Kohler
 

0 Bewertungen


Zu Beginn der Sommerferien wünscht man sich, dass der Sommer ewig dauert. Doch steht die goldene Jahreszeit bevor, erwacht dennoch die grosse Lust, das Zuhause ein wenig umzukrempeln und neue Gemütlichkeit zu schaffen.

Der September ist der wichtigste Monat in Sachen Trends: Die Modezeitschriften sind am dicksten und die Wohnkataloge flattern pünktlich zum Saisonwechsel ins Haus. Also genau dann, wenn die Sommerferien sich dem Ende zuneigen und die Zeit des Zuhauseseins beginnt. 

Edle Materialien und sinnliche Farben dominieren den goldenen Herbst. Wir zeigen Ihnen die schönsten Wohntrends für kürzere Tage in unserer Bildergalerie.

1. Midcentury-Chic

In der Zeit um 1950 entstand, vor allem in Amerika, interessante Architektur und mit ihr viel neues Möbeldesign. Viele bedeutende Architekten wanderten wegen dem Krieg nach Amerika aus. Nicht selten wählten sie Kalifornien als neues Zuhause. Die Filmindustrie in Hollywood zog viele Menschen an und die brauchten Häuser. Die Häuser und der Wohnstil dieser Zeit nennt man den Midcentury-Stil. Wer die Fernsehserie «Mad Men» gesehen hat, weiss wovon die Rede ist. Die Möbel sind aus dunklerem Holz, Ledersofas, Loungesessel, Sideboard und gar Wohnwände gehören dazu. Und all das möchte diesen Herbst gepaart mit moderner Gemütlichkeit bei uns einziehen.

2. Glamouröse Eleganz

Samt, dunkle, sexy Farben, Metallics: Sie sind die wichtigsten Elemente der neuen, glamourösen Eleganz. Dabei sind etwa samtbezogene Sitzmöbel wie Sofas, kleine Sessel oder grosse Pouffs. Metallelemente wie Stuhlbeine, aber auch Accessoires oder gar ganze Möbel aus Metall leuchten wie Edelsteine in der Wohnung. Das neue Metall heisst übrigens Messing, denn Kupfer hat sich verabschiedet

3. Edelstein-Farben

Inspiriert von Edelsteinen wurde die neue Farbpalette für den Herbst. So heissen die aktuellen Wohnfarben etwa Amethyst, Smaragd, Granat oder Saphir.

4. Die neue Dunkelheit

Wer sich wirklich den neuen Trends hingeben möchte, der streicht seine Wände in dunklen, sinnlichen Farben. Denn davor leuchten auch die Edelsteinfarben, die Metallelemente oder das warme Holz am schönsten und stärksten.

Vorfreude: So gemütlich ist der Herbst

  • Herbstfarben liegen im Trend
  • Trauben und Geschirr von Bunbgalow
  • Sessel mit Kissen von House Doctor
  • Herbstdekoration

5. Sinnlichkeit

Das Zuhause wird sexy und sinnlich. Die grosse Tendenz zu dunkleren Wandfarben schafft mehr Tiefe in die Räume und gibt ihnen damit ganz automatisch mehr Sinnlichkeit. Dazu kommen neue Materialien. Wir wollen handgewobene Stoffe, Felle, Keramik, mundgeblasenes Glas, Raues und Feines, Samt und Seide, sehen, anfassen und fühlen. Blumen und dekorative Accessoires sind Elemente, die in allen neuen Wohntrends eine bedeutende Rolle spielen.

6. Fransen

Sie sind überall: An Teppichen, Decken, Kissen, aber auch an Lampenschirmen und gar Möbeln. Sie erinnern ein wenig an Saloons oder an viktorianische Interieurs. Die Fransen sind ein wegweisendes Signal, in Richtung Einrichtungstrend. Der weist nämlich zurück in üppige Zeiten, in denen das Leben weniger schnell war und unser Alltag noch nicht von der Technologie bestimmt wurde.

7. Stickereien

Das Dekorative, Schmückende hat eine wichtige Bedeutung, vor allem bei den Wohnaccessoires. So zeigen Kissen, Decken oder Wäsche vermehrt üppige Stickereien. Aber auch Applikationen, Gestepptes und Patchwork liegen im Trend.

8. Das Homeoffice

Zuhause arbeiten ist selbstverständlich geworden. So, dass in den Möbelkatalogen nicht mehr bloss kleine, schmale Pulte angeboten werden, sondern ziemlich glamouröse Exemplare. Die Arbeitstische sind zu Schmuckstücken geworden. Sie zeigen oft Metallbeine oder gar Metalltischplatten. Begleitet wird der Arbeitstisch von edlen Leuchten, eleganten Polsterstühlen und vielen hübschen Büroaccessoires.

9. Papeterie

Das gute alte Papier meldet sich zurück. Boxen, Bücher, Hefte und Notizblöcke zeigen sich mit edlen Papieren bezogen. Alles ist schick und macht Lust auf Handgeschriebenes, anstelle von SMS oder Email. 

10. Vasen und Dosen

Vasen sind farbig, aus Glas oder Keramik. Nicht selten zeigen sie Strukturen und sind - oder wirken handgemacht. Vasen hat man viele und braucht sie nicht zwingend nur um darin Blumen einzustellen. Vasen werden in Gruppen arrangiert, auf Sideboards, Regalen, Tischen, Beistelltischen und eigentlich überall. Auch hübsche Dosen mit Metalldeckel werden zum Hingucker im Wohnbereich.

In unserer Bildergalerie liefern wir Ihnen Tipps und Ideen von folgenden Herstellern: 

Interio, Tine K. Home,  BungalowIkea, La RedouteMadam Stoltz, Bloomingville, Micasa, Nordal

Bild zum Artikel


Bild: zVg

Marianne Kohler Nizamuddin ist Journalistin und Stylistin und seit Jahren erfolgreiche Bloggerin mit «Sweet Home Tages-Anzeiger». Dort schreibt sie täglich über das Wohnen, Geniessen und Zuhausesein. Auf «Bluewin» gibt sie wöchentlich Einrichtungstipps und berichtet über neue Trends im Wohnbereich.

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität