09.12.2017 - 16:30

Bluffen und Blenden: 10 Tipps für eine schicke Wohnung

von Marianne Kohler
 

0 Bewertungen


Jetzt ist die Zeit, in der man öfters zu Besuch geht und selber Gäste hat. Finden Sie dabei auf einmal, dass Ihre Wohnung nicht so schick - oder gar zu bescheiden aussieht? Es gibt einige Tricks, mit denen alles viel besser, eleganter und teurer wirkt. Dabei müssen Sie gar nicht tief in Tasche greifen. Ein geschicktes Umstyling wirkt Wunder.

Damit Ihre Wohnung nach mehr aussieht braucht es keine Marmorplatten, viel Gold oder etwa Einrichtungsideen aus dem Trump-Tower. Liebevolle Details, raffiniertes Styling oder das eine oder andere exklusive Stück verleihen Ihrer Wohnung im Handumdrehen einen teuren Look.

Wir zeigen Ihnen in unserer Bildergalerie ein paar einfache Tricks, die Ihre Wohnung exklusiv erscheinen lassen. 

1. Plustern Sie auf!

Ihr Sofa sieht einfach nicht so aus, wie die eleganten, grosszügigen Exemplare in den Einrichtungszeitschriften? Geben Sie ihm einige grosse, weiche, mit Federn gefüllte Kissen. Diese sehen natürlich nur in edlen Hüllen richtig gut aus. Bei kleinem Budget lohnt es sich, selbst welche zu nähen, zum Beispiel aus schicken Woll- oder Samtstoffen.

Sie können aber auch günstige Kissenhüllen kaufen und diesen dann eine Federfüllung geben. Wichtig ist, dass die Kissen prall gefüllt und möglichst gross sind. Kleine Kissen, oder gar solche mit Acrylwattenfüllung, haben die gegenteilige Wirkung, sie werten das Sofa nicht auf, sondern unterstreichen seine Bescheidenheit.

2. Setzen Sie auf Blender

Was bei Freunden eine weniger nette Charaktereigenschaft, ist bei Möbeln und Wohnaccessoires eine Tugend – nämlich zu blenden, mehr zu sein als da ist. Perfekte Beispiele sind etwa Pouffs. Es gibt sie gerade überall und nicht selten sind sie aus Samt. Diese bescheidenen und meist günstigen Möbelstücke wirken sehr schick und können an ganz unterschiedlichen Orten elegant aushelfen.

So bieten Sie die zusätzlichen Sitzplätze, die in einem kleinen Wohnzimmer bei Besuch oft fehlen. Mit einem Tablett drauf dienen Sie als hübsche Beistelltische. Auch geben sie einem Schlafzimmer das gewisse Etwas oder möbeln ein langweiliges Entrée auf.  

3. Mut zum Grössenwahn

Die riesengrosse Leuchte über dem Esszimmertisch macht auch aus einem schlichten Tisch einen Hingucker. Achten Sie darauf, dass die Leuchte im Stil zu den Esszimmermöbeln passt. Lieber keinen Budget-Kronleuchter über dem Beizentisch, dafür vielleicht eine übergrosse Korb- oder Papierleuchte, die gar nicht viel kostet, aber stilsicher ist. Auch ein grosses Bild, eine prachtvolle Zimmerpflanze oder übergrosse Stehleuchten können einem schlicht eingerichteten Raum auf die Sprünge helfen.

4. Sorgen Sie für Komfort

In schicken, elegant eingerichteten Wohnungen gehören Komfort und Gastlichkeit zu den wichtigsten Elementen. So sitzt man beispielsweise nicht nur bequem, sondern hat immer eine Ablage in Reichweite für seinen Drink. Stellen Sie zu jedem Sitzmöbel einen kleinen Beistelltisch. Das kann auch ein einfacher Holzhocker sein oder der besagte Pouff mit dem Tablett.  

Gäste stilvoll beherbergen: Wir zeigen Ihnen die schönsten Tagesliegen

  • Schlafsofa von Letti & Co,
  • Sofabett «Alvar» von Bonaldo
  • Sofabett «Alvar» von Bonaldo
  • Liege «Brick »von Gervasoni

5. Krönen Sie Ihr Bett

Das unscheinbarste Bett wird zur königlichen Schlafstätte wenn es ein stattliches grosses Kopfende hat. Solche Kopfenden können Sie bei einigen Einrichtungshäusern einzeln kaufen. Mit ein wenig Handwerksgeschick, lässt sich aber auch selber eines herstellen. Gepolsterte Kopfenden sind am elegantesten. Aber auch einfache Holzbretter, lackiert oder naturbelassen können gut aussehen.  

6. Verdoppeln Sie

Praktisch alles sieht wertvoller und bedeutender aus, wenn es als Paar daherkommt. Das gilt für die Vase ebenso wie für die Tischleuchte, den Sessel oder gar ein grösseres Möbelstück, wie eine Kommode oder Vitrine.

7. Durch Glas betrachtet...

... wirkt alles wertvoller. Sobald etwas hinter Glas steht, bekommt es eine neue Wertigkeit. Arrangieren Sie also Ihre Habseligkeiten ordentlich im Vitrinenschrank, anstelle des offenen Regals, das wirkt gleich viel edler und stilvoller.

8. Platzieren Sie Hübsches auf Podesten

Nicht nur Kunst kommt auf einem Podest besser zur Geltung. Versuchen Sie diesen Stylingtrick auch mit einer hübschen Vase, einem grossen Stein, den Sie in der Natur gefunden haben oder einfach einem üppigen Blumenstrauss.  

9. Verleihen Sie Ihrem Bad Hotelcharme

Wenn in Ihrem Bad kleine, fein duftende eingepackte Gästeseifen, flauschige gerollte oder gestapelte Handtücher und einige Blumen oder Duftstäbchen bereitliegen, dann fühlen sich die Gäste wie in einem Hotel oder Club. 

10. Schaffen Sie Stimmung

Sorgen Sie für Stimmung - mit diesem einfachen Trick sieht alles gleich schöner und exklusiver aus. Dämmen Sie das Licht, zünden Sie Kerzen an, lassen Sie sanfte Musik im Hintergrund ertönen und gönnen Sie sich ein paar frische Blumen.

In unserer Bildergalerie liefern wir Ihnen Tipps und Ideen von folgenden Herstellern: 

AMPM, Artiana, Bloomingville, HK Living, H+M Home, House Doctor, Lexington, Riviera Maison

Bild zum Artikel


Bild: zVg

Marianne Kohler Nizamuddin ist Journalistin und Stylistin und seit Jahren erfolgreiche Bloggerin mit «Sweet Home Tages-Anzeiger». Dort schreibt sie täglich über das Wohnen, Geniessen und Zuhausesein. Auf «Bluewin» gibt sie wöchentlich Einrichtungstipps und berichtet über neue Trends im Wohnbereich.

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität