12.01.2018 - 10:48

Scott Schuman revolutioniert, wie wir Mode wahrnehmen

von Mara Ittig, Redaktorin
 

8 Bewertungen


Scott Schuman gilt als einer der einflussreichsten Streetstyle-Fotografen. Als Pionier der Modefotografie auf der Strasse hat er stark beeinflusst, wie wir Mode und Trends heute wahrnehmen. Seine besten Bilder sind nun an der Photo 18 in Zürich zu sehen.

Sein Blog The Sartorialist wurde vom Time Magazine zu einer der wichtigsten Inspirationsquellen für die Design- und Modewelt gekürt. Tagtäglich sehen sich über 250'000 Menschen Schumans Bilder an. Der Amerikaner kann getrost als Pionier der Modeblogger-Szene bezeichnet werden: Seit bald 13 Jahren hält er aussergewöhnliche Looks rund um den Globus mit seiner Kamera fest. Nicht seine eigenen notabene, er fotografiert Menschen auf der Strasse, die ihn mit ihrem Look inspirieren. 

Menschen von der Strasse statt gestylte Influencer

Besonders wohltuend: Seine Bilder zeigen echte Menschen von der Strasse und weniger Mode-Bloggerinnen und Models, bei denen vom Outfit bis zur Pose alles perfekt sitzt und die dafür bezahlt werden, gewisse Labels zu tragen. Seine Bilder wirken authentisch, Marken spielen keine Rolle. Die Models sind echt und ungeschönt und tragen Kleider aus ihrem eigenen Schrank -  mit viel Liebe zum Detail und Verständnis für Ästhetik. Inspirierend kombiniert oder mit einer gewissen Attitüde getragen. Genau aus diesem Grund ist es auch Schuman, der die Art und Weise, wie Mode wahrgenommen wird, prägte.  Für den grossen Erfolg der Fashion-Bloggerei hat er quasi den Grundstein gelegt. 

Heute wird Mode nicht mehr nur in Fotostrecken in Hochglanz-Magazinen und auf Laufstegen präsentiert, sondern vornehmlich auch auf der Strasse: Streetstyle-Stars und Influencer wie Caro Daur oder Chiara Ferragni erreichen Millionen Menschen mit ihren Looks. Schuman betrachtet diese Entwicklung skeptisch, wie er gegenüber der annabelle aussagt: «Influencer verdrängen die wirklich stylischen Personen.»

Natürlich bleibt die Frage im Raum, ob sich nicht lediglich die Kulisse geändert hat und die Fäden im Hintergrund noch immer von den selben Menschen gezogen werden. Auch wenn das zutreffen mag und inzwischen kaum ein Modeblogger mehr gänzlich unabhängig agiert, Mode ist durch die Streetstyle-Bewegung sicherlich demokratischer geworden, flexibler und näher am Konsumenten. Die Grenzen zwischen Kunst und Kommerz verschwimmen in der Mode - das war schon immer so.

«Es ist mir egal, wie teuer das war, was jemand trägt»

«Vielen, die mit Mode zu tun haben, geht es darum, exklusiv zu sein. Mir geht es darum, inklusiv zu sein. Der Sartorialist akzeptiert Menschen so wie sie sind: ganz verschiedene Menschen mit ganz verschiedenen Looks. Es ist mir egal, wie teuer das war, was jemand trägt oder von welchem Designer die Sachen sind. Manchmal sieht man einfach jemanden und denkt ‹Wow, das sieht toll aus!› Man findet erst viel später heraus, warum es toll aussieht – ob es an der Frisur liegt oder an der Art, wie jemand steht.» sagt Schuman zu seiner Art zu arbeiten. 

Renommierte Magazine wie die US Vogue, GQ und The Interview zeigen seine Fotografien regelmässig, daneben waren seine Fotografien bereits in mehreren Museen - unter anderem im Victoria & Albert Museum in London, zu sehen. Seine gesammelten Bilder sind zudem in 2 Büchern erhältlich und er fotografierte bereits für zahlreiche Kampagnen, unter anderem GAP, Nespresso und DKNY.

Photo18: Die Foto-Ausstellung

An der photo18 , die vom 12. bis 16. Januar in Zürich stattfindet,  zeigt Scott Schuman exklusiv seine liebsten Bilder aus 13 Jahren Streetstyle-Fotografie. Und erzählt die Anekdoten dazu. Sehen Sie die Fotografien in unserer Galerie

Bild zum Artikel

Bluewin-Redaktorin Mara Ittig hat sich - obwohl in den modisch fragwürdigen 80ern geboren (oder vielleicht gerade deswegen) - schon als Kind leidenschaftlich gerne verkleidet und die Sachen ihrer Mutter anprobiert. Die Liebe zur Mode und zum Spiel mit Stilen ist bis heute geblieben. Auf Bluewin gibt sie wöchentlich Styling-Tipps und stellt neue Trends vor.
Bild: zVg

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität