So homophob ist die Schweiz wirklich

Olivia Sasse

1.12.2020 - 15:13

Wie homophob ist die Schweiz wirklich

Wie homophob ist die Schweiz wirklich

Anfeindungen, Sexualisierung und sogar Gewalt gehören für viele queere Menschen zum Alltag. Auch für «blue News»-Redaktorin Olivia Sasse, deshalb fragt sie sich: Wie queer-freundlich ist die Schweiz eigentlich wirklich?

01.12.2020

Anfeindungen, Sexualisierung und sogar Gewalt sind für viele queere Menschen Alltag. Auch für «blue News»-Redaktorin Olivia Sasse, deshalb fragt sie: Wie queer-freundlich ist die Schweiz eigentlich? 

Als ich noch Männer gedatet habe, ist mir so was nicht passiert: Wildfremde Menschen äussern sich auf offener Strasse zu meiner Beziehung. Überwiegend kommen die Kommentare von Männern, überwiegend sind sie anzüglich. Manchmal durchaus nett gemeint, andere Male unmissverständlich abwertend.

Als Einzelfall vielleicht nicht so relevant. In der Häufung jedoch ein Phänomen: Homophobie.



Die Schweiz ist aber doch total liberal? Das dachte ich auch, bis ich angefangen habe, mit einer Frau an der Hand durch die Strassen zu laufen. Heute frage ich mich: Wie queer-freundlich* ist die Schweiz eigentlich wirklich?

Ich habe mit Andreas Lehner geredet, er ist Geschäftsleiter der Aids-Hilfe Schweiz und schon seit 40 Jahren out and proud. Und ich habe mir Zahlen und Fakten angeschaut.

*Das Video befasst sich schwerpunktmässig mit Homophobie. Natürlich besteht die queere Community aus einem viel breiteren Spektrum an sexuellen Orientierungen und Gendern.

Zurück zur Startseite