22 Sonntags-Fragen

Walter Andreas Müller: «Ich kenne nur einen Witz»

Von Bruno Bötschi

3.4.2022

Madetswil, 1.3.2016, Walter Andreas Mueller, gestylt als Millionaer, Schauspieler, Moderator. (KEYSTONE/Mirko Ries)
«Meine Tanzbegeisterung hält sich sehr in Grenzen»: Walter Andreas Müller.
Bild: Keystone/Mirko Ries

Welchen Gegenstand brauchen Sie am Wochenende am meisten? Was steht jeden Samstag auf Ihrem Einkaufszettel? Heute stellen wir unsere Fragen Schauspieler Walter Andreas Müller. 

Von Bruno Bötschi

3.4.2022

Jeden Sonntag stellt blue News einem Menschen aus Kultur, Sport, Wirtschaft und Politik 22 Fragen, um zu erfahren, was sie oder er am Wochenende tut oder lässt – und was der schönste Moment in den vergangenen sieben Tagen war.

Heutiger Gast ist Walter Andreas Müller.

Der Schauspieler, Parodist und Unterhalter ist aktuell in der Komödie «Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde» auf der Bühne zu sehen.

1. Walter Andreas Müller, was bedeutet Wochenende für Sie – in einem Wort?

Arbeit.

2. Was war der schönste Moment in den vergangenen Wochen?

Ich konnte in den Kammerspielen Seeb vor vollem Haus unsere Komödie «Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde» spielen.

3. Wenn Sie Macht hätten, zu befehlen, was Ihnen heute richtig scheint, würden Sie es befehlen gegen den Widerspruch der Mehrheit?

Nein. Ich habe keine despotische Ader.

4. Was steht jeden Samstag auf Ihrem Einkaufszettel?

Frisches Brot, ein feines Dessert und alles, was zum Kochen fehlt ...

5. Bei welcher Modedesignerin, bei welchem Modedesigner lassen Sie Ihr Geld?

Man sagt, Lacoste sei mein Favorit, was Schuhe und Shirts betrifft.



6. Mit wem würden Sie gern einmal zu Abend essen? Die Person darf auch bereits tot sein.

Sir Peter Ustinov, oder falls er absagt, Urwald-Doktor Albert Schweitzer.

7. Wer ist der beste James-Bond-Darsteller? Und warum?

Sean Connery. Er ist und bleibt das Original, bei aller Liebe zu Daniel Craig.

8. Welche TV-Serie schauen Sie gerade?

Momentan keine. Aber gern mal wieder eine spannende Schweizer Produktion.

9. Welches Konzert haben Sie zuletzt besucht?

Wegen der Pandemie ist das lange her. Ein klassisches Konzert eines hervorragenden Trios in meinem Dorf.

10. Bei welchem Song lassen Sie sofort alles stehen und liegen und stürmen die Tanzfläche?

Meine Tanzbegeisterung hält sich sehr in Grenzen. Zu einem gemütlichen Walzer könnte ich mich vielleicht überreden lassen.

Feuerstellengespraech mit dem Schauspieler Walter Andreas Mueller oberhalb Maennedorf, aufgenommen am 10. August 2021. (KEYSTONE/René Ruis)
Der Schauspieler, Parodist und Unterhalter Walter-Andreas Müller ist aktuell in der Komödie «Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde» auf der Bühne zu sehen.
Bild: Keystone

11. Wie lange bleiben Sie am Sonntag im Bett, nachdem Sie aufgewacht sind?

Maximal zehn Minuten. Ich bin kein Langschläfer und sitze meist um halb neun beim Frühstück.

12. Frühstück im Bett – ja oder nein?

Um Gottes willen, wie ungemütlich!

13. Wann sind Sie zuletzt in ein Gotteshaus gegangen?

Das mache ich ab und zu spontan, einfach so. Ich liebe Kirchen.

14. Welchen Gegenstand brauchen Sie am Wochenende am meisten?

Entweder das Sofa oder den Kochlöffel.

15. Gibt es ein Ritual, das Sie jeden Sonntag pflegen?

Ausgiebiges Frühstück und die «SonntagsZeitung» lesen.

16. Freiburger Fondue Moitié-Moitié oder Tessiner Risotto?

Abwechslungsweise kann und mag ich beides extrem.



17. Das beste Fortbewegungsmittel, das Sie je besessen haben?

Mein Töffli in meiner Jugendzeit.

18. Locarno oder Lugano?

Natürlich Locarno. Ich bin ein Sopraceneri-Fan seit meiner Kindheit und hatte mal ein winziges Häuschen im Onsernonetal.

19. Wenn Sie das Wort Romandie hören: Woran denken Sie?

An Genf. Meine Eltern wollten mit mir als Teenager dorthin ziehen, und ich war total begeistert von dieser Stadt.

20. Was tun Sie am Wochenende zu wenig?

Eindeutig: Mich bewegen – wenn man mich nicht zu einer Runde Plausch-Golf überredet.

21. Welches hartnäckige Gerücht über Sie ist schlichtweg nicht wahr?

Ich sei sehr agil und sportlich.

22. Ihr Lieblingswitz?

Ich kenne nur einen. Und der geht so: Bruno kommt in die Metzgerei Huber: «Grüezi, Herr Wienerli!» Der Metzger: «Aber Bruno, ich heisse doch Hueber!» Bruno: «Vor de Türe staht aber uf de Tafle: Hüt heissi Wienerli!»

Walter Andreas Müller füllte den Fragebogen schriftlich aus.


Bötschi besucht Mummenschanz: «Wir durften kein WC-Papier in die USA mitnehmen»

Bötschi besucht Mummenschanz: «Wir durften kein WC-Papier in die USA mitnehmen»

Sie sind Weltstars, aber kaum einer kennt ihre Gesichter. Die Schweizer Mimentruppe Mummenschanz tourt seit 50 Jahren um die Welt. Ein Atelierbesuch bei Gründungsmitglied Floriana Frassetto.

17.03.2022

Zurück zur Startseite