12.05.2017 - 14:02

Airlite: Diese Farbe sorgt für saubere Luft

CHINA BEIJING VERBOTENE STADT

Sie sieht aus wie gewöhnliche Farbe, doch sie kann mehr: Airlite wirkt effektiv gegen Schadstoffe, neutralisiert Gerüche und senkt den Energieverbrauch.
Bild: Keystone/Michael Reynolds

von Sascha Bianchi, Nachhaltigkeitsblog
 

0 Bewertungen


Airlite, ein italienisches Start-up, will die Luftverschmutzung bekämpfen, Krankheiten vorbeugen und den Energieverbrauch von Häusern eindämmen – mit Farbe.

Achtung, Smog-Gefahr: Verdreckte Luft stellt ein grosses Risiko für unsere Gesundheit dar. Jedes Jahr sterben sieben Millionen Menschen an den Folgen schlechter Luft. Gravierend daran ist, dass knapp die Hälfte der Todesfälle auf vergiftete Innenluft zurückzuführen ist. Besonders schwer trifft es Menschen in Schwellenländern wie China.

In Peking war 2015 fast jeder zweite Tag smogbelastet. Doch auch die Schweiz bleibt davon nicht verschont. Im Winter erliessen die Tessiner Behörden aufgrund zu hoher Stickoxid-Werte Tempolimiten für Autos und ein Verbot für Dieselfahrzeuge.

Ursachen der belasteten Luft sind in Bereichen wie Transport, Energie und der Industrie zu suchen. Aber auch unsachgemässes Verbrennen der eigenen Haushaltsabfälle stellt ein grosses Problem dar. Ein Startup aus Italien verspricht nun Besserung dank eines innovativen Farbstoffs.

Diese Farbe funktioniert wie ein Wald

Airlite sieht aus wie gewöhnliche Farbe, doch sie kann mehr, viel mehr: Die Farbe wirkt effektiv gegen Schadstoffe, neutralisiert Gerüche und senkt den Energieverbrauch. Airlite funktioniert quasi wie ein Wald und bringt frische und saubere Luft in die Städte und Wohnungen.

Dahinter steckt eine spezielle Kombination der natürlichen Inhaltsstoffe, die für einen photokatalytischen Effekt sorgt, der wiederum Schadstoffe neutralisiert. Unter Lichteinfluss der Sonne oder einer Glühbirne baut die mit Airlite behandelte Fläche Stickstoff ab.

Kommt Airlite mit Wassermolekülen in Kontakt, bildet sich ein Schutzfilm an der Wand. Dieser verhindert, dass Viren, Bakterien, Schimmelpilze oder auch Feinstaub an der Wand haften bleiben.  

Natürlicher Schutzfilter eliminiert Stickoxide und Viren

Airlite verspricht, dass 88,8 Prozent der Luftschadstoffe rausgefiltert und 99,9 Prozent aller Bakterien und Viren an den Wänden eliminiert werden. Airlite reflektiert zudem den warmen Bestandteil des Sonnenlichts und verhindert damit das übermässige Eintreten von Hitze. Der Energieverbrauch wird so reduziert. Im Herbst plant Airlite den Markeintritt in die Schweiz. Dann wird das Produkt auch hierzulande erhältlich sein.

Im Gegensatz zu anderen Lösungen funktioniert Airlite ohne Elektrizität oder spezielle Filter. Die Farbe wird alleine durch die Lichtquelle aktiviert und entfaltet so ihre volle Wirkung. Gleichzeitig produziert sie keine Abfallprodukte und verursacht keine Geruchs- und Lärmemissionen. Auch andere Anbieter wie Auro oder Caparol setzen auf den photokatalytischen Effekt bei Farbe und entwickeln heute ähnliche Lösungen.  

Farbe als neues Wunderheilmittel?

Für eine saubere Luft wird es neben Produkten wie Airlite noch weitere Massnahmen brauchen. Zur Verbesserung der Innenluft setzt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf die Sensibilisierung der Bevölkerung. Sie propagiert ausserdem den Einsatz neuer, nachhaltiger Heizöfen, damit Familien ohne Schadstoffemissionen kochen und heizen können.

In den Städten wird es ebenfalls weitere Anstrengungen benötigen. Dazu gehören insbesondere der Ausbau eines gut funktionierenden öffentlichen Verkehrsnetzes, eine verbesserte Stadtplanung und politische Anreize, um den Bau von energieeffizienten Gebäuden und nachhaltigen Energiequellen zu fördern.  

Über den Nachhaltigkeitsblog

Hier erhalten Sie von Swisscom Mitarbeitenden und Experten aktuelle Tipps für einen nachhaltigen Lebensstil und für einen kompetenten Umgang mit neuen Medien. Wir porträtieren Unternehmen und Technologien, die innovative Lösungen bieten für die gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit. Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und bleiben Sie informiert. Das Bluewin-Portal ist eine Unternehmenseinheit der Swisscom (Schweiz) AG.

Bild zum Artikel

Sascha Bianchi verantwortet den Nachhaltigkeitsblog und Partnerschaften mit myclimate, Filme für die Erde und der Umwelt Arena. Er schreibt regelmässig über Nachhaltigkeitstrends und Aktivitäten der Swisscom Partner.
Bild: Swisscom

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität