Entlebuch: Das Wanderparadies im Herzen der Schweiz

5.7.2018 - 08:00, Meret Meier, Nachhaltigkeitsblog

Wer gerne wandert, hat im Entlebuch die Qual der Wahl.
Bild: UNESCO Biosphäre Entlebuch
Ein Wanderklassiker ist die Schrattenfluh.
Bild: UNESCO Biosphäre Entlebuch
Das Karstmassiv trumpft oben mit seiner Aussicht ...
Bild: UNESCO Biosphäre Entlebuch
... und der vielfältigen, teils seltenen Pflanzen- und Tierwelt (inklusive Steinadlerhorst).
Bild: UNESCO Biosphäre Entlebuch
Darunter befindet sich ein langes, teilweise begehbares Höhlensystem.
Bild: UNESCO Biosphäre Entlebuch
Mehrere Biobauernhöfe in der Region bieten Übernachtungsmöglichkeiten an. Und zum Frühstück wird natürlich Selbstgemachtes vom Hof aufgetischt.
Bild: UNESCO Biosphäre Entlebuch
Das Gebiet rund um den Napf gehört zu den Regionen der Schweiz, wo am meisten Hagel fällt.
Bild: Keystone/Urs Flüeler
Vorsicht also, wenn dem Pilatus düstere Gewitterwolken auftauchen.
Bild: Keystone/Urs Flüeler
Am Rande des Entlebuchs, etwas erhöht in Wolhusen, steht das Tropenhaus. Beliefert von der Abwärme einer nahen Erdgas-Pipeline ...
Bild: Tropenhaus Wolhusen
... herrscht dort ein Klima wie am Amazonas. Die entsprechende Flora gedeiht im riesigen Gewächshaus prächtig, beispielsweise Papaya.
Bild: Tropenhaus Wolhusen
Was hier wächst, wird auch in der Küche des hauseigenen Restaurants verwendet.
Bild: Tropenhaus Wolhusen
Für den Geschmack des Entlebuchs zu Hause: Die vielfältigen Produkte aus der Region sind allesamt via Webshop erhältlich.
Bild:

Das Gute liegt so nah: Ausflüge in der Schweiz sind nicht nur gut für die einheimische Wirtschaft, sondern belasten die Umwelt massiv weniger als ein Städtetrip per Flugzeug. Wir liefern in unserer sechsteiligen Sommer-Serie «Ferien in der Schweiz» die Tipps  dazu – unser zweites Ziel: das Entlebuch.

Moment, Ferien im Entlebuch? Die haben doch nichts zu bieten ausser Wandern und Schlafen im Heu, werden Sie sich jetzt vielleicht denken.

Doch weit gefehlt: Die hügelige Region auf der Luzerner Seite des Napfs ist auf dem Weg zur Schweizer Modellregion für nachhaltiges Leben und Wirtschaften. Und dies seit bald 20 Jahren. Denn seit 2001 gilt das Entlebuch als UNESCO-Biosphärenreservat. Aber ist das jetzt ein Grund für einen Ausflug in die Innerschweiz?

Kein Nationalpark: Hier wird gelebt und gearbeitet

Die Biosphäre Entlebuch ist nicht zu verwechseln mit einem Nationalpark, wo Flora und Fauna unberührt bleiben müssen. Schliesslich leben hier rund 17'000 Menschen, verteilt auf viele Dörfer, und die Landwirtschaft ist omnipräsent.

Wer gerne wandert, hat im Entlebuch die Qual der Wahl.
Keystone

Doch die Erhaltung der Natur- und Kulturlandschaft und nachhaltige Nutzung von Ressourcen bilden hier die Grundlagen für eine langfristige Entwicklung des Lebens- und Wirtschaftsraums – auch touristisch, womit wir bei den Tipps für Sie angelangt wären.

Wer gerne wandert, hat im Entlebuch die Qual der Wahl. Neben dem Napf, der von vielen Seiten her bestiegen werden kann, ist die Schrattenfluh ein Wanderklassiker. Das Karstmassiv trumpft oben mit seiner Aussicht und der vielfältigen, teils seltenen Pflanzen- und Tierwelt (inklusive Steinadlerhorst). Darunter befindet sich ein langes, teilweise begehbares Höhlensystem. Viele Wandertouren lassen sich übrigens auch per Bike unternehmen.

Einblick in den Biobetrieb

Für Menschen mit Allergien ist der Aufenthalt in der Natur aber je nach Jahreszeit kein Vergnügen. Gleichzeitig wollen sich nicht alle mit Produkten der Pharmaindustrie behandeln lassen. Verträglicher ist hierbei Naturkosmetik und solche lässt sich auch selber herstellen. Die Entlebucher Pflanzenwerkstatt bietet entsprechende Kurse an. Die Inhaltsstoffe für die eigenen Salben, Cremes und Öle liefert die Natur der Region.

Die meisten Wanderungen sind als Tagesausflug machbar. Wenn aber eine Übernachtung nötig ist, dann checken Sie in einem Bauernhof ein. Die Höfe der Familie Jenni in Escholzmatt und der Familie Koch in Romoos gewähren überdies einen Einblick in den Biobetrieb, zum Frühstück wird Selbstgemachtes aufgetischt. Bei der Familie Rychener in Sörenberg wird das Brot vor Ort gebacken, jetzt im Sommer ist dort auch Schlafen im Stroh möglich.

Klima wie im Amazonas

Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Doch das spielt hier nicht selten verrückt. Das Gebiet rund um den Napf gehört zu den Regionen der Schweiz, wo am meisten Hagel fällt. Vorsicht also, wenn düstere Gewitterwolken am Horizont auftauchen. Und vor allem: auf Indoor-Programm wechseln. Ab in den Regenwald also.

Die meisten Wanderungen im Entlebuch sind als Tagesausflug machbar.
Keystone

Am Rande der Region, etwas erhöht in Wolhusen, steht das Tropenhaus. Beliefert von der Abwärme einer nahen Erdgas-Pipeline, herrscht dort ein Klima wie im Amazonas.

... oder online. Denn die Entlebucher haben ein Händchen fürs Selbstmarketing. Die vielfältigen Produkte aus der Region sind allesamt via Webshop nach Hause lieferbar, so dass sich auch lange nach einem Ausflug in die Biosphäre der Geschmack des Entlebuchs zu Hause geniessen lässt.

Sommer-Serie «Ferien in der Schweiz»

Die Sommer-Serie des Nachhaltigkeitsblogs von «Bluewin» liefert Tipps und Infos, wie Sie die heissen Tage in der Schweiz mit vielen schönen Erlebnissen gestalten können. Das Gute liegt so nah: Ausflüge in der Region sind nicht nur gut für die einheimische Wirtschaft, sondern belasten die Umwelt massiv weniger als ein Städtetrip per Flugzeug – bisher erschienen: Biel.

Über den Nachhaltigkeitsblog

Hier erhalten Sie von Swisscom-Mitarbeitenden und Experten aktuelle Tipps für einen nachhaltigen Lebensstil und für einen kompetenten Umgang mit neuen Medien. Wir porträtieren Unternehmen und Technologien, die innovative Lösungen bieten für die gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit. Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und bleiben Sie informiert. Das Bluewin-Portal ist eine Unternehmenseinheit der Swisscom (Schweiz) AG.

Meret Meier ist im Corporate Responsibility Team von Swisscom Expertin für soziale Verantwortung, Jugendmedienschutz und Kommunikation.
Swisscom
Zurück zur Startseite

Weitere Artikel