Das sind die schönsten Krippen- und Weihnachtswege 

Sulamith Ehrensperger

4.12.2020 - 18:16

Weihnachtsweg Adelboden
Auf Krippenwegen lässt sich die Weihnachtsgeschichte bei einem Abendspaziergang entdecken. Der Adelbodner Weihnachtsweg erzählt sie in sechs Bildern. 
Bild: zVg

Die Weihnachtsgeschichte mit verschiedenen Sinnen entdecken: Auch dieses Jahr laden Weihnachts- und Krippenwege zu einem besinnlichen Spaziergang ein – beim Schein von Kerzen oder Laternen.

Die gute Nachricht zum Ende des Corona-Jahres: Adventszauber lässt sich begehen. Wer der Hektik der Vorweihnachtszeit entfliehen möchte, findet auf Krippen- und Weihnachtswegen einen Moment, um innezuhalten. 

Weihnachtsweg in Heiligenschwendi BE

Weihnachtsweg Heiligenschwendi BE
Der Weihnachtsweg in Heiligenschwendi führt im Covid-Jahr über eine leicht abgeänderte Route.
Bild: Tobias Theuer

Auf dem Weihnachtsweg in Heiligenschwendi im Berner Oberland lässt sich für einen Moment in die Weihnachtsgeschichte eintauchen. Sechs Stationen zeigen je eine Szene aus der Weihnachtsgeschichte, dargestellt mit lebensgrossen Figuren und Tieren, allesamt von Hand gefertigt. Der Rundgang dauert etwa 45 Minuten, er verläuft mehrheitlich flach jedoch auf Waldwegen. Trotz Laternen am Wegrand ist eine Taschenlampe empfehlenswert. 

Weihnachtsweg Heiligenschwendi: Die Laternen leuchten täglich jeweils ab 18:00 bis 21 Uhr, vom 29. November 2020 bis am 6. Januar 2021.

Krippenweg in Estavayer-le-Lac FR

Krippe auf dem Krippenweg Estavayer-le-Lac FR
In der mittelalterlichen Altstadt von Estavayer-le-Lac sind Krippen an den überraschendsten Orten zu entdecken.
Bild: Estavayer-le-Lac / Payerne Tourisme

Dieser Krippenweg schlängelt sich durch die engen Gassen von Estavayer-le-Lac. Unter freiem Himmel gibt mehr als 60 Krippen zu bestaunen: von originell, klassisch bis künstlerisch. Beleuchtete Fenster und Vitrinen dienen als Schmuckkasten für die Figuren aus der Weihnachtsgeschichte. Die meisten Kreationen sind von den Bewohnern des mittelalterlichen Ortes geschaffen.

Krippenweg Estavayer-le-Lac, vom 5. Dezember 2020 bis 6. Januar 2021

Wiehnachtswäg Aeschi bei Spiez BE

Weihnachtsweg Aeschi BE, Besucher betrachten Krippe
Verteilt auf die verschiedene Stationen erfahren die Besucher die Weihnachtsgeschichte. 
Bild: Robertus Laan, Aeschi Tourismus

«Maria hatte eines Tages ein wunderbares Erlebnis...» So beginnt die Weihnachtsgeschichte in Aeschi bei Spiez. Auf sechs Stationen wird sie mit  liebevoll gestalteten Figuren, Tieren und Szenerien weitererzählt. Der Rundgang dauert gut eine Stunde, ist fast durchgehend flach und gut präpariert. Die Veranstalter empfehlen, nach der Dämmerung eine Taschenlampe dabei zu haben. An Käthi's Wiehnachtswäg-Kiosk gibt es warme Getränke gegen kalte Hände. 

Wiehnachtswäg Aeschi, täglich von 17:00 bis 22:00 Uhr, vom 29. November 2020 bis 6. Januar 2021

Weihnachtsweg Montpelon in Gänsbrunnen SO

Krippe auf Weihnachtsweg Montpelon, Gänsbrunnen SO
In Gänsbrunnen, der höchstgelegenen Gemeinde des Kantons Solothurn, wird die Weihnachtsgeschichte auf besondere Art erzählt.
Bild: Berghof Montpelon

Der Grossvater, Lena und das Eselchen Bino machen sich auf nach Bethlehem... die Geschichte kommt aber anders als erwartet. Der Weihnachtsweg um den Berghof Montpelon zeigt an 30 verschiedenen Stationen in kleinen Holzhäuschen Szenen aus der Weihnachtsgeschichte.  Der anderthalb Kilometer lange Spaziergang ist auch mit Kinderwagen machbar. Die Familie Lanz verwöhnt anschliessend mit warmen Getränken und Feinem aus der Backstube.

Weihnachtsweg Montpelon, die Häuschen sind jeden Abend beleuchtet, vom 1. Dezember 2020 bis 6. Januar 2021

Diemtigtaler Waldkrippe BE

Figur entlang des Weges Waldkrippe Diemtigtal
Grosse Holzfiguren aus der Weihnachtsgeschichte zeigen den Spaziergängern den Weg.
Bild: Naturpark Diemtigtal

Die Diemtigtaler Waldkrippe, gestaltet mit grossen Holzfiguren, will in der oft hektischen Zeit vor Weihnachten einen Ort bieten, um kurz innezuhalten. Der Fussweg zur Waldkrippe dauert etwa 15 Minuten – für die ganze Begehung mit Halt an den Stationen ist mit einer knappen Stunde zu rechnen. Tipp: Wenn es eindunkelt, ist der Waldkrippenweg am schönsten, am Wegrand entlang leuchten Kerzen. 

Diemtigtaler Waldkrippe, vom 29. November 2020 bis 3. Januar 2021

Basler Krippenweg BS

Impression vom Krippenweg, der durch die Basler Innenstadt führt
Sich auf den Spuren von Weihnachten durch die Basler Innenstadt machen.
Bild: jjsscc.ch

Auf einem Rundgang durch die Basler Altstadt gibt es rund 50 Weihnachtskrippen in allen möglichen Grössen und Arten zu entdecken: mal traditioneller, mal verrückter oder moderner. Nebst der Peterskirche, der Predigerkirche oder der Marienkirche sind sie auch in Schaufenstern und im Innern von Läden zu finden. Die Weihnachtskrippen sind eine gute Gelegenheit, um in der zuweilen hektischen Geschenkejagd durch die Stadt kurz innezuhalten.

Basler Krippenweg, ab dem 29. November 2020 

Krippenweg in Alterswil FR

Krippenweg Alterswil FR
Die Krippen kommen aus verschiedenen Ländern und Kulturen, einige sind traditionell, andere ganz modern.
Bild: zVg

Jedes Jahr schmückt die Familie Baeriswyl den Weg zu ihrem Haus passend zur Weihnachtszeit. Das «Gartenfantasium» in Alterswil verwandeln sie auch dieses Jahr in eine Krippenwelt: Hinter Fensterscheiben, in ausgehöhlten Holzstämmen und Baumwurzeln gibt es aber noch viel mehr zu entdecken als Krippenfiguren. 

Krippenweg durch Baeriswyls Gartenfantasium, vom 8. Dezember 2020 bis 17. Januar 2021

Weihnachtsweg in Ochlenberg BE

Collage Weihnachtsweg Ochlenberg
In der Adventszeit leuchten viele Lichter auf dem Weihnachtsweg rund um den Jordihof. 
Bild: Jordihof

Der Olchenberger Weihnachtsweg rund um den Jordihof erzählt die Weihnachtsgeschichte in acht mit Wollfiguren dekorierten und beleuchteten Holzhäuschen. Besonders eindrücklich ist das Weihnachtserlebnis am Abend, wenn die Häuschen und der Hof beleuchtet sind. Die Krippe befindet sich beim Bauernhof der Familie Jordi.

Weihnachtsweg Ochlenberg,  vom 8. Dezember bis am 6. Januar 

Wiehnachtswäg Adelboden BE

Weihnachtsweg Adelboden
Durch die Winterlandschaft spazieren und die Weihnachtsgeschichte entdecken. 
Bild: zVg

Der Adelbodner Wiehnachtswäg erzählt in sechs Bildern die Geschichte vom Jesuskind, Maria und Josef. Besonders dabei ist, dass die Weihnachtsgeschichte in und um verschiedene Scheunen in Ort inszeniert ist. Zuweilen gibt es an Sonntagen am Wegrand ein «Zvieri» zu kaufen. 

Adelbodner Wiehnachtswäg, täglich geöffnet, vom 28. November 2020 bis 3. Januar 2021

Engelweg Seelisberg UR

Engelweg Seelisberg
Wo sind die Engel geblieben? Im Tannwald kann man nach ihnen suchen. 
Bild: zVg

24 lebensgrosse Engel, allesamt liebevoll gestaltet von Einheimischen, schmücken den Tannwald entlang des Rundwegs. Bei jedem Engel gibt es ein besinnliches Gedicht oder Zitat zu entdecken. Im Stall Waldweidli findet sich dann die Weihnachtskrippe. Der Rundgang startet beim Spielplatz in Seelisberg und dauert zirka 45 Minuten.

Engelweg Seelisberg, 21. November bis Ende Januar 2021  

Krippendorf in Vira Gambarogno TI

Krippendorf Vira TI
Wer genau hinschaut, findet überall Darstellungen der Weihnachtsgeschichte. 
Bild: zVg

Auch in diesem Jahr wird die Tradition der «PresepiVira» (Weihnachtskrippen) im alten Ortskern in Vira (Gambarogno) direkt am Lago Maggiore fortgeführt. Auf den kleinen Plätzen, in Hauseingängen, unter den Portici oder in den Mauernischen gibt es 57 figürliche Darstellungen der Weihnachtsgeschichte zu entdecken. Hier wird die Weihnachtsvorfreude noch als Familientradition gelebt: Kinder basteln Figuren und verwandeln die Ortschaft in ein Dorf der Weihnachtskrippen.

Weihnachtskrippendorf Vira (Gambarogno), 13. Dezember 2020 bis Mittwoch, 6. Januar 2021


Noch mehr Wintererlebnisse finden sich auf der Internetseite von Schweiz Tourismus.


Zurück zur Startseite