Deutschland kann man auch wunderbar virtuell bereisen

ct

21.5.2020 - 14:00

Schloss Neuschwanstein im südlichen Bayern ist eine der wohl am meist fotografierten Sehenswürdigkeiten Deutschlands.
Bild: Jim McDonald/DZT

Die Grenze zu Deutschland soll bald wieder offen sein – im Internet war sie nie zu. Dass sich auch virtuelle Reisen ins nördliche Nachbarland durchaus lohnen, belegen diese acht Höhepunkte.

Strände mit türkisfarbenem Wasser, die auch in der Südsee liegen könnten, etliche Landstriche, die explizit nach der Schweiz benannt wurden und königliche Schlösser, die bis heute das ein oder andere Geheimnis bergen: Deutschland überrascht.

Ab dem 15. Juni öffnet das beliebteste Auslandsreiseziel der Schweizer wieder seine Grenze für Gäste aus der Schweiz. Bis dahin können die Gedanken virtuell auf Reisen gehen.

1. Rügen in der Ostsee ...

... ist Deutschlands grösste Insel und ein wahres Naturparadies. Die berühmten Kreidefelsen wurden einst vom Maler Caspar David Friedrich in einem Gemälde verewigt, das inzwischen im Kunstmuseum Winterthur hängt. Was es auf der Insel selbst zu entdecken gibt, erfährt man in diesem 360-Grad-Video.

2. Die Elbphilharmonie in Hamburg, ...

... das bauwerkliche Juwel der Basler Architekten Herzog & de Meuron, kann man im Rahmen der Aktion #ElphiAtHome bei sogenannten «Zuhausführungen» bis in den letzten Winkel entdecken. Zudem gibt es immer wieder Live-Konzerte, die als Streams angeboten werden.

Die Hamburger nennen ihr Wahrzeichen liebevoll «Elphi».
Bild: Cooper Copter GmbH / Hamburg Marketing GmbH

3. Über 100 Landstriche in Deutschland ...

... erhielten einst den Zusatz Schweiz im Namen – um jeweils deren landschaftliche Schönheit zu betonen. So auch die Sächsische Schweiz südöstlich von Dresden. Lust auf eine Klettertour im dortigen Elbsandsteingebirge? Hier entlang.

4. Wer das Meer vermisst, ...

... kann hier dank interaktiven Luftbildpanoramen entlang der deutschen Nordseeküste das Wattenmeer aus der Vogelperspektive entdecken.

Südsee? Nein, Ostsee: Ein Strand an der Stubbenkammer auf der Insel Rügen.
Bild: Messerschmidt/Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

5. Der Dom ist das Wahrzeichen Kölns, ...

... eine der grössten Kirchen der Welt und Deutschlands Sehenswürdigkeit Nummer eins: Über sechs Millionen Menschen besuchten bislang jährlich dieses UNESCO-Welterbe. Hier kann man die 157,38 Meter hohe, gotische Kathedrale bei einer spektakulären 360-Grad-Tour besichtigen.

6. Der Berliner Fernsehturm ...

... ist mit 368 Metern das höchste Gebäude Deutschlands. Von hier aus hat man den besten Rundblick über die deutsche Hauptstadt - und das ist auch virtuell der Fall. Apropos Berlin: Deutschland feiert heuer übrigens 30 Jahre Wiedervereinigung.

Im Jahr 2019 «feierte» der Berliner Fernsehturm seinen 50. Geburtstag.
Bild: Francesco Carovillano/DZT

7. Neuschwanstein bei Füssen im Allgäu ...

... ist der Inbegriff eines Märchenschlosses. Der Erbauer König Ludwig II. selbst wohnte lediglich 172 Tage darin. Lust auf einen Rundgang? Bei dieser virtuellen Schlossführung ist man ganz alleine im Schloss und man kann sich nach allen Seiten hin umschauen – sogar im Schlafzimmer des Königs.

8. Das Porsche Museum in Stuttgart ...

... ist nicht nur von aussen ein Hingucker – auch das Reinschauen lohnt sich. Mehr als 80 legendäre Rennsportwagen, Serienfahrzeuge und aussergewöhnliche Prototypen werden hier präsentiert. Hier geht's zur virtuellen Besichtigung.

Weitere virtuelle Deutschland-Inspirationen gibt es hier.

Das sind die verrücktesten Pflanzen der Welt

Zurück zur Startseite