Die schönsten Ausstellungen zur Weihnachtszeit

#Von Sulamith Ehrensperger

10.12.2020

Krippenlandschaft, Könige, Diorama Einsiedeln
Heute sind Krippen aus der weihnachtlichen Dekoration nicht mehr wegzudenken. Ob bemalt oder vergoldet, traditionell oder modern, jeder Weihnachtskrippe wohnt ein eigener Zauber inne.
Bild: Diorama

Hier gibt es ein Stückchen Weihnachtszauber: Verschiedene Ausstellungen erzählen von der Weihnachtsgeschichte oder dem Fest der Liebe aus vergangenen Zeiten. Ein Blick auf die schönsten Weihnachtsausstellungen. 

Ein Advent ohne Krippe ist wie eine Vorweihnachtszeit ohne Adventskalender oder ein Weihnachtsbaum ohne Schmuck. Beides gibt es in den Krippen- und Weihnachtsausstellungen zu bestaunen. 

«Ihr Kinderlein kommet, o kommet doch all'!Zur Krippe her kommet in Bethlehems Stall.»

Doch im Corona-Advent ist alles ein bisschen anders: Bitte informieren Sie sich vor einem geplanten Ausstellungsbesuch unbedingt direkt über die Veranstalter-Website zu den Besuchsmodalitäten und Öffnungszeiten. Auch kurzfristige Änderungen und Absagen sind möglich.

Hier sind die schönsten Weihnachtsausstellungen für Sie zusammengestellt.

Funkelnder Weihnachtsschmuck, Kloster Muri 

historischer Weihnachtsbaum in Weihnachtsausstellung Kloster Muri
Höhepunkt der Ausstellung sind drei üppig geschmückte Christbäume, deren Formenvielfalt und Farbenpracht bis heute erstaunen. 
Bild: Gregor Galliker

Es ist eine Reise in eine Welt voller opulenter Christbäume vergangener Zeiten: Das Kloster Muri, eine ehemalige Benediktinerabtei, zeigt Weihnachtsschmuck mit einem Blick auf das Viktorianische Zeitalter. Und dazu historische Adventskalender, Engel, Krippen, Nikoläuse und Paradiesgärtchen. Alles aus der über Jahrzehnte gewachsenen Sammlung Alfred Dünnenberger, der über drei Jahrzehnte weltweit historischen Weihnachtsschmuck zusammengetragen hat.

«Von Königsberg bis London», Museum Kloster Muri, 29. November 2020 bis 31. Januar 2021

Patriotischer Weihnachtsschmuck, Spielzeug Welten Museum Basel 

Patriotischer Weihnachtsschmuck, Ausstellung Spielzeug Welten Museum Basel
Während des Ersten Weltkrieges trug der Weihnachtsbaum nationale Symbole.
Bild: Spielzeug Welten Museum Basel

Weihnachten zu Kriegszeiten kam eine besondere Bedeutung zu, denn die meisten Familienväter und Söhne waren an der Front. Ihnen schickten die Daheimgebliebenen Christbäume in Streichholzschachteln. Und in vielen Zuhause trug der Weihnachtsbaum nationale Symbole: Abbildungen des Kaisers, gläserne U-Boote, Minen oder Bomben mit aufgemaltem Kaiseradler. Die kleine Sonderschau befasst sich mit dem Christbaumschmuck aus der Zeit der beiden Weltkriege. 

Patriotischer Weihnachtsschmuck, Spielzeug Welten Museum Basel, 21. November 2020 bis 14. Februar 2021

Krippen aus aller Welt, Schweizer Kindermuseum Baden

Krippe aus der Schweiz, Schweizer Kindermuseum: Ausstellung Krippen aus aller Welt
Bevor sich in Europa der Weihnachtsbaum als Symbol für Weihnachten durchsetzt, steht die Krippe vielerorts im Zentrum der Weihnachtsstube. Hier eine Krippe aus der Schweiz.
Bild: Schweizer Kindermuseum

«Gehe hin zur Krippe. Dann wirst du finden Wunder über Wunder» – diese Ausstellung zeigt das Phänomen der Weihnachtskrippe in seiner ganzen Vielfalt. Es gibt Krippen aus unterschiedlichen Jahrzehnten zu sehen: Sie sind aus allerlei Materialien und in verschiedenen Grössen gefertigt. Denn bereits seit dem 4. Jahrhundert nach Christus werden Teile der Weihnachtsgeschichte bildlich dargestellt. 

«Krippen aus aller Welt», Schweizer Kindermuseum, 14. November 2020 bis 6. Januar 2021

Die naturgetreue Krippe, Diorama Einsiedeln

Krippenlandschaft Diorama Einsiedeln
Eine perfekte Illusion: Die Weihnachtsgeschichte in einer naturgetreuen Nachbildung der Gegend von Bethlehem.
Bild: Diorama

Rauschende Seidenfahnen, ein Elefant mit einem Thronsitz und Frauen unter einem Sonnenzelt auf einem Dromedar: Diese Krippe versetzt einen mitten ins alte Judäa. Die Szenerie zeigt über 450 Figuren auf 80 Quadratmetern Fläche und vor mehr als 30 Metern gemaltem Hintergrund. Die Krippenlandschaft erzählt die ganze Weihnachtsgeschichte von der Verkündigung bis zur Flucht nach Ägypten.

Die grosse Krippe, Diorama Bethlehem: Die Krippe bzw. die Darstellung der Weihnachtsgeschichte ist seit 70 Jahren fix installiert und kann fast das ganze Jahr über besucht werden.

Krippenexpo, Landesmuseum Zürich

Weihnachten & Krippen vom 19.11.2020 - 10.01.2021
Ausstellung im Landesmuseum Zürich.
Zvonimir Pisonic © Schweizerisches Nationalmuseum
Einer der Schwerpunkte legt das Landesmuseum dieses Jahr auf Krippen aus Frauenklöstern. 
Bild: Zvonimir Pisonic, Schweizerisches Nationalmuseum

Krippen und Adventskalender zum Staunen: In der diesjährigen Weihnachtsausstellung werden rund 25 Krippen aus der Schweiz gezeigt. Einen der Schwerpunkte setzen die Macher auf Objekte aus Frauenklöstern. Ergänzt werden die Krippen von historischen Adventskalendern, die oftmals von bekannten Kinderbuchillustratorinnen und -illustratoren gestaltet wurden. Die Auswahl reicht vom frühesten Exemplar mit Bildern über den ersten gefüllten Kalender bis hin zu aktuellen Versionen.

Weihnachten & Krippen, Landesmuseum Zürich, 19. November 2020 bis 10. Januar 2021

Die Ambassadorenkrippe, Jesuitenkirche Solothurn

Ambassadorenkrippe in Jesuitenkirche Solothurn
Mit der «Ambassadorenkrippe» lockt eine einmalige Rarität nicht nur Krippenliebhaber an.
Bild: Solothurn Tourismus

Die Solothurner «Ambassadorenkrippe» ist ein einmaliges Ensemble von barocken Krippenfiguren. Die rund 60 kunstvoll gefertigten Figuren stammen vermutlich aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Die lebensecht wirkenden Wachsköpfe haben individuelle Gesichtszüge, echtes Haar und sorgfältig gearbeitete Glasaugen. Die Figuren sind in prächtige Gewänder aus historischen Stoffen gekleidet. 

Ambassadorenkrippe, Jesuitenkirche in der Altstadt von Solothurn, 27. November 2020 bis 7. Januar 2021

Ammler Krippe, Galluskirche in Amden

Figuren der Ammeler Krippe, Amden
Die Krippenlandschaft in natürlicher Umgebung mit Figuren und Kunstwerken bildet ein beeindruckendes Gesamtkunstwerk.
Bild: Amden & Weesen Tourismus

Die heilige Familie, der Verkündigungsengel, Ochs und Esel finden sich hier in einer natürlichen Kulisse aus Tannen, bemoosten Stämmen und Steinen. Das ganze Jahr hindurch sind der Kirchenpfleger Beat Gmür und der Sakristans Erich Sax in den Ammler Bergen unterwegs, um Material für die riesige Krippenlandschaft zu sammeln. Die Figuren von rund 90 cm Höhe wurden allesamt von Südtiroler-Schnitzern aus Zierbelkiefer und in Echtgold gefertigt. 

Ammler Krippe, Galluskirche in Amden, 24. Dezember bis Ende Januar 

Virtueller Krippenbesuch, Klosterkirche in Ilanz

Krippenfiguren Klosterkirche Claustra Ilanz
Die bekannten Krippenfiguren von Schwester Anita Derungs gibt es im Corona-Jahr virtuell zu sehen. 
Bild: zVg

Jedes Jahr findet in der Klosterkirche der Dominikanerinnen eine ganz besondere Krippenausstellung statt: Schwester Anita Derungs hat bereits 1969 die ersten biblischen Figuren hergestellt, seither kommen jedes Jahr neue Figuren dazu. Heute zählt die Sammlung einige Hundert Gestalten, Tiere und Gebäude. An der Ausstellung begegnen wir vielen bekannten und weniger bekannten Figuren aus der Bibel, die uns ihre Geschichte erzählen. Die Klosterkirche ist zum Schutz der Schwesterngemeinschaft bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen, die Krippe kann aber virtuell besucht werden.  

Weihnachtskrippe der Ilanzer Dominikanerinnen, Kloster Claustra, bis am 6. Januar 2021 

Krippendorf in Vira Gambarogno TI

Krippendorf Vira Gambarogno TI
Wer genau hinschaut, findet in Vira überall Darstellungen der Weihnachtsgeschichte.
Bild: zVg

Auch in diesem Jahr wird die Tradition der «PresepiVira» (Weihnachtskrippen) im alten Ortskern in Vira (Gambarogno) direkt am Lago Maggiore fortgeführt. Auf den kleinen Plätzen, in Hauseingängen, unter den Portici oder in den Mauernischen gibt es 57 figürliche Darstellungen der Weihnachtsgeschichte zu entdecken. Hier wird die Weihnachtsvorfreude noch als Familientradition gelebt: Kinder basteln Figuren und verwandeln die Ortschaft in ein Dorf der Weihnachtskrippen.

Weihnachtskrippendorf Vira (Gambarogno), 13. Dezember 2020 bis 6. Januar 2021


Noch mehr Wintererlebnisse finden sich auf der Internetseite von Schweiz Tourismus.


Zurück zur Startseite