20.04.2017 - 11:30, bb

Das sind die sichersten Reiseländer der Welt

 

0 Bewertungen


Welche sind die sichersten Reiseziele? Eine Studie des Weltwirtschaftsforums gibt einen Überblick in Zeiten von Terror und Kriminalität. Die Schweiz hält Einzug in die Top Ten, noch beruhigter kann man in Finnland sein.

«Die Finnen sind nicht nur Sauna-Weltmeister, sondern leben auch noch im sichersten Land der Welt», kommentiert das deutsche Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» die Resultate der Analyse des Weltwirtschaftsforums (WEF).

Die Studie «Travel and Tourism Competitiveness Report 2017» vergleicht regelmässig Länder hinsichtlich ihrer touristischen Wettbewerbsfähigkeit - und blickt dabei auch darauf, wie gefahrlos Ferienreisende dort unterwegs sind.

Ins Sicherheitsranking fliessen die Verlässlichkeit der Polizei, die Anzahl Tötungsdelikte und die Kosten, die Kriminalität und Gewalt verursachen, mit ein. Und es geht auch um Terrorismus.

Schweiz rückt in die Top Ten vor

Die Touristiker in Finnland dürfen sich also freuen, aber auch die Schweizer können jubeln: Laut der WEF-Studie ist unser Land für Touristen sicherer geworden. Noch im Jahr 2015 lag sie auf Platz elf der sichersten Reiseländer der Welt. Im nun veröffentlichten Ranking ist sie auf Platz acht aufgestiegen.

Von den 136 bewerteten Ländern hat keines einen ökologisch nachhaltigeren Tourismus als die Schweiz. Schon beim letzten Ranking lag sie auf Platz eins. Dafür ist das Reisen in keinem anderen Land teurer. Ebenfalls unverändert liegt die Schweiz deshalb auf dem letzten Platz bei der preislichen Wettbewerbsfähigkeit.

Hinter Finnland auf Platz zwei der sichersten Reiseländer folgen die Vereinigten Arabische Emirate, gefolgt von Island. Vor der Schweiz, auf Rang sieben, landet Norwegen. Und fast so sicher ist Ruanda. Das zentralafrikanische Land schafft Platz neun.

Abgeschlagen: Deutschland und Italien

Abgeschlagen auf Plätzen zwischen 50 und 100 liegen unsere Nachbarländer: Deutschland erreicht Rang 51 (um 31 Plätze abgerutscht), Frankreich kommt auf Platz 67 und Italien steht auf Rang 70.

Auch Grossbritannien ist weit von den Top Ten entfernt und erreicht den 78. Platz. Noch weiter hinten liegen die USA (84). Dafür liegt Frankreich bei der Gesamtbewertung in Sachen Tourismus auf Platz zwei und Deutschland auf Platz drei. Auf Rang eins schafft es Spanien.

Terror: Nur kurzfristig Auswirkung auf Verhalten

Die Anschläge mit terroristischem Hintergrund - etwa in Nizza, Paris, Berlin und Brüssel - hätten in der jüngeren Vergangenheit in West- und Südeuropa zwar für eine veränderte Wahrnehmung von Sicherheit gesorgt, schreibt das WEF. Doch die Auswirkung auf das Reiseverhalten internationaler Feriengäste sei zuletzt nur von kurzer Dauer gewesen.

«Bemerkenswerterweise ist das Tourismusaufkommen in Ländern wie Frankreich, Deutschland und Belgien nicht bedeutend gesunken», heisst es in der WEF-Studie. Unter die Top Ten in puncto Sicherheit haben es diese Länder dennoch nicht geschafft.

In unserer Bildergalerie präsentieren wir Ihnen die sichersten Reiseländer der Welt - und sagen, welches die «Verlierer» sind.

Travel Risk Map: Das sind die gefährlichsten Reiseländer

  • Travel Risk Map 2017
  • Blick auf Sana'a, Hauptstadt des Jemen
  • Küstenlandschaft im Jemen auf Soqotra Island
  • Schwalbennest Gebäude an der Küste des Schwarzmeers in der Krim

Reisetrends: Das sind die Geheimtipps für 2017

  • Sämen-Gebirge in Äthiopien
  • Tempel von Bangan in Myanmar
  • Moschee in Muskat, Oman
  • Khövsgöl-See in der Mongolei
Tags:

Weitere Artikel

Videos

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität