Die Swiss schafft «Sehr geehrte Damen und Herren» ab

dpa/bb

13.7.2021 - 13:47

A flight attendant attends to the passengers of the Economy Class, pictured on April 29, 2013 in an aircraft of Swiss. Swiss, short for Swiss International Air Lines, flies from Zurich to Chicago and back. (KEYSTONE/Christian Beutler)

Eine Flugbegleiterin bedient die Passagiere der Economy Class, aufgenommen am 29. April 2013 in einem Flugzeug der Swiss. Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss fliegt von Zuerich nach Chicago und zurueck. (KEYSTONE/Christian Beutler)
Wie die Gäste künftig an Bord begrüsst werden, ist bei der Swiss noch in Ausarbeitung.
Bild: Keystone

«In unserer Ansprache alle berücksichtigen»: Die Lufthansa will auf Flügen künftig geschlechtsneutrale Formulierungen verwenden. Die neue Regelung gilt auch für andere Airlines des Konzerns, also auch für die Swiss.

dpa/bb

13.7.2021 - 13:47

Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa will auf ihren Flügen künftig auf die Begrüssungsformel «Sehr geehrte Damen und Herren» verzichten. Auch das englische «Ladies and Gentlemen» soll der Vergangenheit angehören.

Stattdessen sollen die Crews ihre Gäste mit geschlechtsneutralen Formulierungen an Bord willkommen heissen, bestätigte eine Unternehmenssprecherin.

Die Regelung gilt für alle Airlines des Konzerns einschliesslich der Gesellschaften Austrian, Swiss, Eurowings und Brussels Airlines. Zuerst hatte die «Bild»-Zeitung berichtet.

«Guten Tag» oder «Guten Abend»

«Uns ist es wichtig, dass wir in unserer Ansprache alle berücksichtigen», hatte ein Lufthansa-Sprecher gesagt. Infrage kämen ganz unterschiedliche Formulierungen wie «Guten Tag», «Guten Abend» oder auch einfach «Herzlich willkommen an Bord». Die Entscheidung läge jeweils bei der Chefin oder dem Chef der Kabine.

Wie genau es die Lufthansa-Tochter Swiss künftig mit den Ansagen in der Kabine halten wird, sei, so Mediensprecher Michael Stief zu «blue News», noch in Vorbereitung.

«Bei den Ansagen an Bord von Swiss-Flugzeugen wird die inkludierende Sprache ebenfalls eingeführt.» Der genaue Zeitpunkt der Umstellung stehe jedoch noch nicht fest.

Umfrage
Was halten Sie davon, dass die Swiss die Begrüssung «Sehr geehrte Damen und Herren» an Bord abschafft?