12.10.2017 - 08:58, dpa

Wie nah dürfen sich Flugzeuge kommen?

 

0 Bewertungen


Auf der Autobahn geben die Spuren und Strassenverkehrsregeln einen Mindestabstand zwischen den Autos vor. In der Luft ist das allerdings etwas komplizierter: Flugzeuge können sich kreuzen und haben auch keine festgelegten Strassen. Aber wie nah dürfen sich Flugzeuge eigentlich kommen?

Die Mindestabstände sind in der Staffelung, einer Methode zur Luftverkehrskontrolle, geregelt. Der Abstand ist abhängig von der Distanz zu einem Flughafen, dem Gewicht und der Wirbelschleppenkategorie des Flugzeugs, so der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL).

Wirbelschleppen sind kleine Luftverwirbelungen hinter Flugzeugen, die bei geringem Abstand bei einem folgenden Flugzeug zu Turbulenzen führen können.

Der Mindestabstand beträgt nach BDL-Angaben in der Nähe von Flughäfen 3 Nautische Meilen (NM), das sind 5,56 Kilometer (km). Im Landeanflug dürfen es nur 2,5 NM (4,63 Kilometer) sein. Und in der Luft sind es 5 NM (9,26 Kilometer), wobei sich dieser Abstand beispielsweise bei einem schwereren Flugzeug auf bis zu 6 NM erhöhen kann.

Der Höhenabstand zu einem anderen Flugzeug muss bei 1000 Fuss liegen, also mindestens 304,8 Meter betragen. Bei grossen Flughöhen kann die Distanz auch auf bis zu 2000 Fuss (609,6 Meter) erhöht werden.

In unserer Bildergalerie stellen wir Ihnen die sichersten Fluggesellschaften vor.

Das sind die unsichersten Airlines

  • Vietnam Airlines
  • Lion Air
  • China Airlines
  • Avianca Colombia

Weitere Artikel

Videos

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität