Das sind die Trends für den Frühling

2.3.2019 - 00:00, Mara Ittig

Es liegt ein Hauch von Frühling in der Luft. Das macht Lust auf neue Mode. Die schönsten Trends.

Eine neue Saison weckt bei vielen auch die Vorfreude auf frischen Wind im Kleiderschrank. Mit den wärmeren Temperaturen und den längeren Tagen kommen neue Materialien, Schnitte und vor allem auch Farben in die Garderobe. Was uns diesen Frühling erwartet.

Ins Netz gegangen

Wo vor einigen Saisons Netztstrumpfhosen ein überraschendes Comeback feierten, steht nun der Fischernetz-Trend von Kopf bis Fuss im Zentrum. Ob als Kleid, Tasche, Schuhe oder Shirt – das gelochte Material erobert die Mode. Die luftigen Kreationen passen gut in die warme Jahreszeit und machen Lust auf spannende Kombinationen, denn ganz ohne Drüber oder Drunter geht's in diesem Fall definitiv nicht. Besonders schön: Netz-Stoffe aus Leder, beispielsweise von Louis Vuitton. 

Fischernetz von Kopf bis Fuss: Der Trend ist luftig-sommerlich und macht Lust auf überraschende Kombinationen.
Bild: Getty Images / Dukas

Kein Grund, rot zu werden

Ein rotes Outfit fällt eindeutig auf. Als Modefarbe kommt Rot jetzt mit voller Wucht von Kopf bis Fuss. Dank dem ansonsten eher puristischen Monochrome-Look wirkt die Farbe dennoch elegant und unaufgeregt. Ein unübersehbares Signal bleibt der Trend aber allemal – definitiv etwas für starke Frauen.

Fällt ins Auge; Rot von Kopf bis Fuss wirkt elegant und gleichzeitig aufregend. 
Bild: Getty Images / Dukas

Gut angezogen

Für alle, die es unkompliziert mögen – Anzüge in Pastellfarben sind modische Begleiter für jede Situation, die ruckzuck Frühlingsflair verbreiten und einem das Styling wirklich einfach machen. Wer's sportlich mag, trägt ein weisses Shirt und Sneaker dazu, mit High Heels und Bluse wird's bürotauglich, mit cropped Top und Stilettos gibt's ein Outfit für den Abend. Wichtig für den Look: weite Schnitte und monochrome Farbwelten.

Weibliche Farben treffen auf männliche Schnitte: So geht Frühlingsmode lässig und cool. 
Bild: Getty Images

Einmal ganz weich

Butterweiches Leder umschmeichelt uns nicht erst seit gestern. Diese Saison erhält das beliebte Material jedoch einen neuen Look und zeigt sich in den warmen Farben Cognac und Bordeaux. Und auch die Form ändert sich: Wir tragen jetzt Jupes, Blusen, Mäntel und Hemden aus dem weichen Material,  gern weit geschnitten. Der Look ist dabei weniger rockig als vielmehr naturverbunden. Gute Kombipartner: weisse Spitze, Leinen, Seide. 

Weiches Leder in Brauntönen und Weiss sind eine schöne Kombination für den Frühling. 
Bild:  Getty Images

Bunter Hippie-Traum

Wo sich früher hauptsächlich Blumenkinder und Raver mit Schnüren und bunten Farben austobten, ziehen die grossen Designer in dieser Saison nach: Batik erobert den Laufsteg. Die Muster sind wild, die Farben, Materialien und Schnitte zum Teil auch. Es geht allerdings auch dezenter in Naturtönen und mit Materialien wie Tüll oder Chiffon. 

So geht Batik heute: Die Schnitte sind elegant, die Farben gedeckt – wild ist's dennoch.
Bild:  Getty Images

Utility - machen Sie sich nützlich

Ein zupackender Look: Utility oder Workwear zeichnet sich aus durch lockere Schnitte, gedeckte Farben wie Navy, Beige oder Khaki und Details wie etwa viele Taschen, Ösen oder Bänder. Beliebteste Stücke sind eindeutig Overalls, aber auch als Hose, Tasche, Gürtel oder Weste macht sich der Trend gut.  

Ein zupackender Trend: Overalls, die an Blaumänner erinnern. Schöner Kontrast: Weisse Booties.
Bild: Getty Images

Beige monochrome - alles andere als langweilig

Beige Outfits von Kopf bis Fuss galten lange als Rentner-Look. Dabei sieht das Spiel mit unterschiedlichen Nuancen der gedeckten Farbe äusserst frisch und elegant aus. Durch den Einsatz verschiedener Materialien, Texturen und spannenden Layerings wird der Look zum Eyecatcher. 

Knackiges Revival

Totgesagte leben ja bekanntlich – gerade in der Mode – länger. Das gilt auch für die Radlerhose, die wir zuletzt in den 90er-Jahren abseits vom Fahrradsattel bewundern durften. Seit einigen Saisons ist die kurze Version der Leggings nun also wieder zurück und jetzt auch definitiv in der Masse angekommen. Mutige kombinieren dazu bauchfreie Tops, die dezente Variante kommt mit Oversize-Tops und Blazern etwas gemässigter daher.

Mit dem Trend müssen sich vielel erst mal anfreunden: Die Radlerhose ist zurück. 
Bild: Getty Images
Zurück zur Startseite

Weitere Artikel