Upcycling – Kleidern ein zweites Leben schenken

4.7.2019 - 13:55, Nicolai Morawitz

So funktioniert Upcycling – ein Designer erklärt es
2:46

So funktioniert Upcycling – ein Designer erklärt es

Rafael Kouto stellt aus Altkleidern von Texaid neue Modestücke her. Diese «Upcycling»-Technik sollte noch viel weiter verbreitet sein, um dem Fast Fashion Phänomen zu begegnen, findet er.

04.07.2019

Der Designer Rafael Kouto versucht die Lebensdauer von Kleidungsstücken zu verlängern. Aus bereits entsorgten T-Shirts oder Jacken erschafft er ganz neue Kreationen. «Bluewin» hat ihn im Atelier besucht.

In den kommenden Wochen wird «Bluewin» weitere Projekte und Menschen vorstellen, die einen Ansatz gegen Fast Fashion entwickelt haben. Was das Phänomen Fast Fashion bedeutet und welche Auswirkungen es auf Mensch und Umwelt hat, zeigt das Erklärstück.

«Fast Fashion» im Überblick

Fast Fashion – Wie man dem Konsumrausch entkommen kann
6:42

Fast Fashion – Wie man dem Konsumrausch entkommen kann

Viel beschworen wurde die neue Mode-Revolution. Doch der grundlegende Wandel in der Modebranche lässt auf sich warten. Bestenfalls kleine Firmen haben den Schritt gewagt, fair produzierte Klamotten anzubieten. Sie produzieren Nischenprodukte für ein überschaubares Klientel von Modekäufern, die sich gegen den Fast Fashion-Boom auflehnen. Dabei ist der Gipfel der des Fast Fashion-Wahnsinns auch nach fast zwei Jahrzehnten noch nicht in Sicht. In der ersten Folge unserer Bluewin-Video-Serie zum Thema «Fast Fashion» gehen wir dem Phänomen auf den Grund. Wir wollten wissen, wie es in der Schweiz um den Fast Fashion-Trend steht, welche Ursachen die Erscheinung hat und welche Wege aus dem Dilemma der schnell produzierten Wegwerfmode führen könnten.

19.06.2019

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel