Warum Palau als erstes Land Sonnencreme verbietet

dpa/AFP/jfk

2.11.2018

Palau will mit dem Verbot bestimmter Sonnencremes, die Badegäste, Schnorchler und Taucher ins Meer einbringen, seine Korallenriffe schützen. (Archiv)
Bild: Getty Images

Palau im Pazifik ist der erste Staat, der Badegästen verbietet, Sonnencreme zu benutzen. Das Inselreich will mit der Massnahme nicht Sonnebrand fördern, sondern vielmehr Korallenriffe bewahren.

Das spärlich besiedelte Inselreich im Pazifik will als erstes Land der Welt allen Sonnenschutz mit Inhaltsstoffen verbieten, die Korallen schädigen. Wer sie trotzdem benutzt und ertappt wird, kann mit umgerechnet bis zu 1000 Franken gebüsst werden.

Palau auf einer alten deutschen Kolonialkarte (links mittig).
Gemeinfrei

Das Gesetz gegen «Korallengift-Sonnencremes», das das Parlament bereits verabschiedet hat, soll zum 1. Januar 2020 in Kraft treten. Palaus Präsident Thomas Remengesau kündigte zudem an, alle solchen Cremes beschlagnahmen zu lassen, wenn sie von ausländischen Urlaubern ins Land gebracht werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

🇵🇼🇵🇼🇵🇼 My PALAU diaries continued: Country #168 ****************************************************** Always a great pleasure to add a new feather to the travel cap and here is the 168th feather from the nation of PALAU 🇵🇼 that goes on the global hat 🎩 It feels even more incredible when the country seems to be quite a remote one and off the beaten path . The small nation of Palau is a western pacific island nation of just 20,000 people with about 340 little islands between the Philippines and Micronesia. Pictures here is by far the most sought after and stunning attraction of Palau - The Rock Islands.The rock islands are coral uprises of some ancient coral in the lagoon south of the main island of Palau; they number about 300 and display a mushroom shape with a small base and a large arch. The rock islands are not inhabited and boast of a few picture perfect beaches, blue lagoons, and a rich marine life not limiting to Manta rays and Sharks but also is the home to some stingless Jelly Fish which is quite unique (that lake was closed to tourists when I visited) Yet another awesome trip exploring a pristine new country - PALAU 🇵🇼🇵🇼🇵🇼 #instapassport #landscape #palau #pacificislands #naturelovers #nationalgeographic #landscapephotography #aerial #indian #natureporn #naturephotography #pilipinas #ig_shotz

Ein Beitrag geteilt von Ravi 🌎✈️ 🇺🇸🇮🇳 (@soaringeagletrots) am

Remengesau mahnte aber auch, ein «vernünftiges Gleichgewicht zu halten zwischen der Erziehung und der Abschreckung von Touristen». In vielen  Standardsonnencremes sind Chemikalien wie Oxybenzon, Octocrylen, Octinoxat oder Parabeneenthalten enthalten, die Korallen ausbleichen oder ganz absterben lassen.

Korallensterben am Great Barrier Reef in Australien:

Palau liegt zwischen Australien und Japan. Der Staat besteht aus mehr als 350 Inseln, hat aber nur etwa 20'000 Einwohner. Seit einiger Zeit setzt man dort verstärkt auf umweltschonenden Tourismus. Pro Jahr kommen etwa 100'000 Urlauber, die meisten aus Asien und den USA. Ähnliche Pläne gibt es auch auf Hawaii, wo 2021 ein Verbot in Kraft treten soll, sowie auf der Karibik-Insel Bonaire.

Bilder des Tages
Zurück zur Startseite