Cassis im Vatikan

Ignazio Cassis präsentiert neue Schweizer Botschaft

sifr, sda

6.5.2022 - 11:38

Bundespräsident Ignazio Cassis hat am Freitag die neue Schweizer Botschaft im Vatikan symbolisch eröffnet. Gemeinsam mit Erzbischof Paul Richard Gallagher durchschnitt er ein Band und enthüllte das Schild der neuen Botschaft.

sifr, sda

6.5.2022 - 11:38

Die Schweiz und der Vatikan seien durch einen dauerhaften Bund verbunden, zwischen Tradition und künftigen Herausforderungen, schrieb Cassis via den Kurznachrichtendienst Twitter am Freitag.

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) schrieb auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA, dass die neue Schweizer Botschaft in den kommenden Monaten ihren Betrieb aufnehmen werde. Die Räumlichkeiten befänden sich auf einer Etage eines Büro- und Wohngebäudes.

Am 1. Oktober hatte der Bundesrat beschlossen, beim Heiligen Stuhl in Rom eine Schweizer Botschaft zu errichten. Die diplomatischen Interessen der Schweiz nimmt seit 2014 der Schweizer Botschafter in Slowenien wahr. Die Botschaft in Rom kann aufgrund der Lateranverträge nicht gleichzeitig für Italien und den Vatikan zuständig sein. Im Vorfeld waren die Pläne des Bundesrats von den Evangelischen Kirchen Schweiz (EKS) kritisiert worden.

Auf dem Programm von Cassis im Vatikan steht auch ein Treffen mit Papst Franziskus. Im Zentrum der Gespräche zwischen Cassis, Papst Franziskus und Gallagher stehen die bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und dem Heiligen Stuhl sowie die Päpstliche Schweizergarde.

Am Freitagnachmittag nimmt Cassis zudem an der Vereidigung von 36 neuen Schweizergardisten teil.

sifr, sda