10.01.2017 - 23:45, jfk

Die merkwürdigsten und lustigsten Gesetze in der Schweiz

 

0 Bewertungen


Nicht immer kann man in der Schweiz seinem gesunden Menschenverstand vertrauen, um ungebüsst durchs Leben zu kommen. Denn manche Gesetze sind so skurril oder kantonsspezifisch, dass der ärgste Paragraphenreiter ins Staunen gerät.

Tausende von Erlassen (damit werden Gesetze und Verordnungen zusammengefasst) legen die Regeln für ein friedliches Zusammenleben in der Schweiz fest. Die Rechtssetzung auf Bundes-, Kantonal- oder Gemeindeebene ist dabei unübersichtlich und detailreich verästelt. Die «NZZ» hat eine Auflistung der bizarrsten Erlasse erstellt, von denen wir eine Auswahl wiedergeben.

  • Wer sein Auto umparkiert, ohne zwischendrin wenigstens für kurze Zeit am fliessenden Verkehr teilgenommen zu haben, kann mit einer Busse von 40 Franken belegt werden.
  • Wenn man den Zündschlüssel im Schloss stecken lässt, können 60 Franken fällig werden.
  • Nicht nur eine Frage des Anstands, sondern auch in Gesetzesform gegossen: Von 22 Uhr bis 7 Uhr ist es verboten, die Autotür, die Motorhaube oder den Kofferraumdeckel geräuschvoll zuzuknallen.
  • Mancherorts ist es auch untersagt, während der Nachtruhe hohe Absätze zu tragen oder in der Etagenwohnung die Toilettenspülung zu betätigen.
  • Sowohl im katholisch geprägten Kanton Appenzell Innerrhoden als auch im evangelisch-lutherischen Appenzell Ausserrhoden gilt ein Nacktwanderverbot; im Falle des Verstosses lautet der Tatbestand «unanständiges Benehmen».
  • Im Kanton Zürich ist es nicht erlaubt, gefangenen Fischen, deren Grösse über dem Mindestmass liegt, wieder die Freiheit zu schenken.
  • Der Verzehr von Hunden ist für den Eigengebrauch gestattet. Doch lädt man eine ausserhalb des eigenen Haushalts lebende Person zum Hundeschmaus ein, übertritt man das Gesetz.
  • Lamas müssen mit mindestens einem Artgenossen zusammen gehalten werden. Esel als Gefährten sind unzureichend. Ein Lamahalter im Zürcher Oberland liess deswegen 2010 sein Tier kurzerhand schlachten.

Bilder aus der Schweiz

  • Drei Autos kollidiert - Fünf Autos kaputt
  • Was für ein Theater(-spektakel)!
  • A1: Lenker und Mitfahrer springen aus brennendem Auto
  • Überschlag aufs Dach: Abruptes Ende einer Lernfahrt
Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität