BAG meldet 1910 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

fl, sda

10.8.2021 - 13:32

Eine Apothekerin führt einen PCR-Tests bei einer Patientin durch.
Keystone

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Dienstag innerhalb von 24 Stunden 1910 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Das sind über 80 Prozent mehr als noch vor einer Woche. Gleichzeitig sinkt die Impfkadenz weiter.

fl, sda

10.8.2021 - 13:32

Ausserdem verzeichnete das BAG einen neuen Todesfall und 26 Spitaleinweisungen. Am Dienstag vor einer Woche waren beim BAG innerhalb von 24 Stunden 1059 Meldungen zu bestätigten Corona-Ansteckungen eingegangen. Zudem registrierte das BAG damals 53 Spitaleinweisungen aber keine neuen Todesfälle.

Auf 100'000 Einwohnerinnen und Einwohner wurden in den vergangenen zwei Wochen 154,5 laborbestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet. Die Reproduktionszahl R, die angibt, wie viele Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, lag am 30. Juli bei 1,22.

Die Auslastung der Intensivstationen in den Spitälern beträgt zurzeit 64,8 Prozent. 8,2 Prozent der verfügbaren Betten werden von Covid-19-Patienten besetzt.

Impfkadenz 17 Prozent tiefer

Pro Tag wurden letzte Woche durchschnittlich 19'978 Impfungen durchgeführt. Im Vergleich zur Woche davor sank die Impfkadenz um 17 Prozent. Insgesamt wurden bis am Sonntagabend 8'876'675 Impfdosen an die Kantone und Liechtenstein ausgeliefert. Damit wurden 9'186'128 Dosen verabreicht. 49,31 Prozent der Bevölkerung sind bereits vollständig geimpft.

Seit Beginn der Pandemie wurden in der Schweiz und in Liechtenstein 9'268'459 Tests auf Sars-CoV-2 durchgeführt, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, wie das BAG weiter mitteilte. In den vergangenen 24 Stunden wurden dem BAG 18'460 neue Corona-Tests gemeldet. Insgesamt gab es bisher 729'024 laborbestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus.

29'777 Personen mussten bisher wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung belief sich auf 10'413.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung befanden sich laut Angaben des BAG 6518 Menschen in Isolation und 6674 Menschen in Quarantäne. Zusätzlich befanden sich 828 Personen in Quarantäne, die aus einem Risikoland heimgekehrt waren.

fl, sda